Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Zweier-Videokonferenz: Video funktioniert nur in eine Richtung

Haggi hat dies geteilt, 8 Monaten her
veröffentlicht

Hallo,

bei der Nutzung der Videokonferenz habe ich das Problem, dass die Videofunktion nur in eine Richtung funktioniert. Bei einem Zweiergespräch sehe entweder nur ich das Video des Anderen, oder der Andere mein Video. Wir haben alles Mögliche mehrmals ausprobiert: Kamera aus- und wieder einschalten, die Konferenz verlassen und wieder betreten, Kamerazugriff im Browser erneut zulassen, verschiedene Browser (Firefox, Edge Chromium in den jeweils aktuellen Versionen). Es hilft nichts. Nur einer sieht das Video des anderen. Ein Treffen bei Skype mit der gleichen Person geht problemlos, also muss es wohl an der Videokonferenzsoftware liegen. Kann jemand helfen? Gibt es ein Problem mit der aktuellen Jitsi-Version?

Kommentare (3)

Foto
1

Funktioniert es über eine andere Jitsi Instanz, z.B.: https://meet.jit.si/ oder https://meet.nitrokey.com/ ?

Foto
1

Vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe es heute Morgen wieder ausprobiert, und es hat sowohl bei meet.jit.si als auch bei mailbox.org funktioniert. Erstaunlich. Allerdings wurde mir gestern und heute bei Mailbox.org eine schwache Datenverbindung angezeigt, was ich sicher nicht auf die Konferenzteilnehmer zurückführe. Die Verbindung bei meet.jit.si war dagegen sehr gut. Gibt es vielleicht einen serverseitigen 'bottleneck' bei Mailbox.org, der auch die einseitige Videoverbindung von gestern erklären würde?

Foto
1

Ich hab die Erfahrung, das es bei zwei Leute ab und an das Video nicht kommt oder die Schirmfreigabe.

Dann hole ich über einen anderen Browser meinen User nochmalig in den Treff und habe so drei Leute drinne.

Dann geht das Video oder die Schirmfreigabe wieder. Mit dem Zusatzaccount kann man nun wieder raus.


Is das ein Jitsi Bug??

Foto
3

Jisti hat die Angewohnheit, bei zwei Teilnehmern direktes Peer2Peer zu machen, d.h. der Datenverkehr geht dann (salopp ausgedrückt) von DSL zu DSL und nicht über den Server. Erst bei 3 TN wird umgeschaltet. Ist alles etwas komplexer,kommt drauf an, kommt auch drauf an, wie es konfiguriert ist.

Problem: Wenn zwei Privatkunden Peer2Peer machen kann es zu Problemen im Bereich NAT (=DSL-Router) kommen, Darum ist das immer etwas doof.


Deswegen betreiben wir unser Setup eigentlich so, dass die Verbindungen *immer* über unsere Server gehen, Auch bei 2 TN.

Wir schauen uns das mal an ob hier ggf. Änderungen passiert sind und/oder es ein Jitsi-Problem gibt, dass er davon abweicht, obwohl er nicht sollte.

Foto
Foto
2

Jitsi schaltet gerne und schnell Bilder ab, wenn die Übertragungsqualität hakt. -Was an sich ja auch sinnvoll ist. Da muss sich in neueren Versionen auch etwas geändert haben, wir beobachten auch häufiger abgeschaltete Bilder, als früher. Das kann und wird also je nach Version und Algorithmus unterschiedlich sein.

An der Bandbreite von und zu mailbox.org hingegen liegt es garantiert nicht. Das kann ich versichern. Wir sind bestens angebunden und haben mehr als genug Bandbreite.

Vielleicht bringt das nächste Jitsi-Update etwas Verbesserung; wie auch immer:

Wir von mailbox.org entwickeln seit Sommer 2020 unsere eigene Videolösung und diese wird in nicht zu ferner Zukunft unsere Jitsi-Lösung ersetzen. Intern funktioniert sie schon recht gut, bis zu einem Providereinsatz dauert es allerdings noch etwas.


Insofern werden wir nicht mehr unendlich viele Admin- und Engineering-Stunden ins Jitsi werfen. Da habe wir was besseres in der Schublade: https://opentalk.eu

Foto
1

Vielen Dank für die Antwort. Dass es bald eine hauseigene Lösung gibt, ist interessant. Dennoch sind Videokonferenzen - zurzeit in Form von Jitsi - ja immerhin Teil des "Standard"-Produkts, so dass ich hoffe, dass es noch genug Support dafür gibt. Man verabredet ja sich zu Videokonferenzen und möchte dann, dass das System dann zuverlässig läuft.

Foto
3

Es gibt genügend Support und unser System läuft zuverlässig.

Wir investieren nur keine Engineering-Zeit mehr um Jitsi selbst zu verbessern.

Foto
1

Dass ein Videokonferenzsystem zuverlässig läuft, bedeutet für mich, dass man zu zweit in beiden Richtungen das Video sehen kann. Darum muss ich wohl bis auf weiteres auf andere Lösungen ausweichen, bei denen das sicherer der Fall ist. Weiter brauche ich das als Kunde nicht zu analysieren.

Foto
3

Man kann auch zu zweit in beide Richtungen Video sehen.

Nutzen tausende Nutzer jeden Tag.

Egal wer und welches Videosystem ist jedoch nicht für allgemeine Bandbreitenprobleme, insb. bei (shared) DSL-Anschlüssen oder sonstwas verantwortlich. Darauf haben wir keinen Einfluss, egal mit welcher Software.


Jitsi schaltet das ja nicht grundlos ab, wenn es im Einzelfall zu dem Schluss kommt.

Foto
1

@Haggi: Diskussion überflüssig. <sarcasm> P. Heinlein hat immer Recht! </sarcasm>

Und auf eine eigene/weitere Videolösung hat die Welt schon gewartet. Ist bald wie bei den Messaging Apps. :) Aber bis es soweit ist, fällt das für mich ohnehin unter die Rubrik "Vapourware". SCNR.

Foto
4

Ach, weisste.

1) Ich gebe mir hier Mühe Einblicke zu geben UND ich gebe mir sehr viel Mühe, Dinge technisch zu erklären. Ich kann manchmal aber auch nichts dran ändern, dass Technik so ist, wie sie ist, egal ob es ein Laie glaubt, oder nicht.


2) Ich kann's auch lassen

3) Du kannst es auch lassen. Du musst hier nicht Kunde sein.

Ich habe keine Lust mich mit Sarkasmus behandeln und verspotten zu lassen. Echt nicht.


Ich engagiere mich hier und mache etwas, was 99% aller Anbieter so sicher NICHT tun. Die wissen auch, warum sie das nicht tun, eben weil sie keinen Bock auf sowas haben und am Ende kann man auch nur verlieren, wenn Häme und Sarkasmus ins Spiel kommen.

Foto
1

Auf ein "Herr Heinlein erklärt uns die Welt/Technik" können die meisten hier wohl verzichten. Einfach die versprochenen Features, Verbesserungen und Bugs zeitnah implementieren/beheben und nicht immer neue Dinge versprechen, die dann eh vielleicht nicht bzw. anders kommen. Und wie sehr die Forensoftware "suckt", merkt man an der Formatierung ihres Postings. Ich weiß, ich wiederhole mich....

Ach ja, mein Guthaben reicht noch ein paar Jahre... und wenn ihr Aliases nicht nach kurzer Zeit wieder vergeben würdet, wäre ich eh schon längst weg!

Foto
4

Wir zwingen niemand in unsere Services, ich möchte, das meine Kunden freiwillig bei uns sind.


Ich biete in diesem Fall gerne an, die Aliase aus besonderen Gründen für 5 Jahre zu sperren und eine Rückerstattung der aktuell eingezahlten Beiträge.

Foto
4

@zapata: Vermutlich bin ich nicht der einzige, aber die technischen Erläuterungen von Herrn Heinlein finde ich regelmäßig sehr erleuchtend. Oder hast Du diese Art von technischem Einblick in Deiner ersten Antwort liefern können? Nein? Gut.

Das Angebot der Rückerstattung finde ich super, Dein regelmäßiges Genörgel hier im Forum ist schon länger nicht mehr auszuhalten. Also, nimm es bitte an.

Foto
1

Und wer zwingt dich meine Kommentare zu lesen?

Foto
Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen