Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Best practice für System-Mailversand vom Webserver

7698465 hat dies geteilt, 5 Monaten her
vorgeschlagen

Ich betreibe (laienmäßig) einen Linux-Server mit Hostname `foo.example.com`. Ab und zu will der e-Mails verschicken – Meldungen wenn Cron fehlschlägt, Benachrichtigungen bei Systemupdates, etc.

Allerdings ist der Zweck dieses Servers nicht, ein vollwertiger e-Mail-Server zu sein. Insbesondere brauche ich keinen e-Mail-Empfang und keine Antworten auf diese e-Mails.


Wenn ich ihn in der Debian/exim4-Standard-Konfiguration betreibe, also direkter Verstand per SMTP, werden die e-Mails je nach Empfänger nicht zuverlässig zugestellt, z.B. weil die Absendeadressen `root@foo.example.com` oder `username@foo.example.com` selbst keinen Empfang erlauben.


Konkret habe ich ein `foo.example.com MX 0` eintrag im DNS hinterlegt, um zu signalisieren, dass ich keine e-Mails erwarte. Aber dann lehnt z.B. mailbox.org mails von `root@foo.example.com` ab:

550 5.7.27 <root@foo.example.com>: Sender address rejected:
Domain foo.example.com does not accept mail (nullMX)


wobei es dann seltsamerweise der Bounce von `Mailer-Daemon@foo.example.com` angenommen wird…


Wie löst ihr das so?

Antworten (1)

Foto
1

Ok, deleting the `foo.example.com MX 0` entry seems to help with mailbox.org at least.


(Although I find it odd that it’s worse to official state “I am not accepting mail here“ than to simply not listening at the SMTP port.)

Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen