Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Abgelehnte Emails

Stephan hat dies geteilt, 18 Monaten her
vorgeschlagen

Hier muß man wohl jetzt für Hilfe im Forum posten, also:


Webseite aufmachen,

anmelden,

durchklicken,

auf Antwort warten, dann

Webseite öffnen,

anmelden,

durchklicken

... statt einfach 'ne Email zu schreiben.


Hierum geht's:


Seit einiger Zeit werden eingehende Emails Abgelehnt und gehen zurück an Absender, die vorher überhaupt keine Probleme hatten, mit mir zu kommunizieren.


Eine Fehlermeldung habe ich mir zuschicken lassen, und die deutet ggf. auf den Spamfilter hin.

Nicht sicher, ob das stimmt, aber ich würde gerne wissen, warum es so wahllos und inkonsequent ist (falls es der Spamfilter ist). Anbei die Kopie der Fehlermeldung.

Gibt es dafür eine Lösung?


This is the mail system at host gateway36.websitewelcome.com.I'm sorry to have to inform you that your message could notbe delivered to one or more recipients. It's attached below.For further assistance, please send mail to postmaster.If you do so, please include this problem report. You candelete your own text from the attached returned message. The mail system<user@mailbox.org>: host mx2.mailbox.org[80.241.60.215] said: 550 5.7.1 <user@mailbox.org>: Recipient address rejected: Mail appeared tobe SPAM or forged. Ask your Mail/DNS-Administrator to correct HELO and DNS MX settings or to get removed from DNSBLs; MTA helo: gateway36.websitewelcome.com, MTA hostname: gateway36.websitewelcome.com[50.116.124.69] (helo/hostname mismatch) (in reply to RCPT TO command)

Kommentare (4)

Foto
1

Das ist der SMTP-Plausibilitätscheck. Das hat auch nichts mit der Empfänger, sondern mit der Absenderadresse zu tun. Deren Mailserver ist im DNS falsch eingerichtet, so daß Hostname und reverse Lookup nicht übereinstimmen.


Der kompetente Postmaster des falsch konfigurierten sendenden Servers wird das in den Logfiles sehen und hoffentlich umgehend beheben.


Du kannst den SMTP-Plausibilitätsfilter abschalten, wenn er Dir nicht gefällt.


"Statt einfach eine E-Mail zu schreiben" ist aus Deiner Sicht vielleicht richtig. Ist aus Sicht der Leute, die dann jede dieser E-Mails mühsam, zeitaufwändig und teuer einzeln bearbeiten müssen, aber sicherlich ganz anders zu sehen.

Foto
1

Danke für den Hinweis.


Welche Konsequenzen hat es, wenn man den Plausibilitätsfilter abschaltet?


Interessanterweise ist allerdings des selbe Absender bisher ohne Probleme durchgegangen.

Daher auch meine Anmerkung bezüglich Inkonsquenz.


Zum Thema Support: Mit anderen Worten, man hat die Arbeit jetzt auf die Nutzer abgeschoben.

Es war einer meine Gründe, mich für Mailbox zu entscheiden, daß es dort kundenfreundliche Prozeduren gibt. Schade,daß man sich von der Sicht der Nutzer verabschiedet hat.

Wo ist der Unterschied am Ende zu den Großunternehmen wie Google, Facebook usw.?

Mailbox hatte mit dem Support bisher einen sehr positiven Eindruck gemacht!

Foto
1

Konsequenzen: Es kommt halt mehr Spam durch. Isso. Sonst gäbe es den Check ja nicht.


Inkosequenz: Nein, ist es nicht. In so eine Bewertung spielen viele Dinge rein und eine andere Mail ist eine andere Mail. Da spielt zum Beispiel AUCH die Absenderdomain mit rein.


Support: Nein, wir haben die Arbeit nicht auf den Nutzer verschoben. Er kann auch weiterhin Tickets aufmachen im Rahmen seines Supports. Aber wir können für 1,- EUR (Mindestlohngesetz: Maximal 5 Minuten Arbeit) keinen stundenlangen Support bieten nur weil Leute keine Lust haben in die Anleitung zu schauen. Gleichzeitig werden bessere suchfunktionen dafür sorgen, daß die Nutzer einen Großteil der Anfragen fertig beantwortet vorfinden und wir uns um die wirklich individuell zu beantwortenden Dinge kümmern können. Das ist kundenfreundlich. Dass das neue Helpdesk sich noch etwas einspielen muß, daß auch wir noch ein paar Abläufe verbessern und nacharbeiten müssen und auch wir noch nicht alles umgesetzt haben, was wir da in Planung haben, liegt in der Natur der Sachen und wir danken für /etwas/ Geduld und Verständnis.

Foto
1

Guten Tag,

ich habe meinen mailbox.org account noch nicht lange, aber bezahle gerne dafür, weil mich euer Konzept überzeugt und das mailbox.org Postfach übersichtlich, werbefrei und gut strukturiert ist. Auch die Hilfeseiten sind gut und die Inhalte gut beschrieben.


Ich habe jedoch auch ein Problem mit dem Spamfilter. Ich habe bei Anbietern wie KabelDeutschland (heutzutage Vodafone Kabel) meine neue mailbox.org adresse hinterlegen wollen. Standardmäßig versendet Vodafone Kabel eine email an mich, die dann per Klick auf den darin angefügten Link bestätigt werden muss. Heute habe ich dies nun mehrfach probiert, jedoch ist keine email von Vodafone in meinem mailbox.org Postfach angekommen. Auch als ich den Spamfilter vorübergehend abgeschaltet habe sind emails von Vodafone nicht angekommen. Woran kann das liegen (also ich habe definitiv die email adresse korrekt bei Vodafone hinterlegt gehabt) und wie kann ich ggf. eine White-List oder ähnliches für solche email Versender erstellen?

Weiterhin frage ich mich, wie ich sicherstellen kann, dass mir dieses Problem nicht auch passiert mit anderen Geschäftspartnern? Ich merke ja schließlich gar nicht, dass ggf. eine eingehende email abgelehnt wurde.

Haben Sie hier einen Lösungsvorschlag?


Vielen Dank und liebe Grüße