Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Absender-Adresse in Business-Postfächern auswählen

ristaner hat dies geteilt, 3 Jahren her
beantwortet

Ein Business-Postfach wurde mit einem Alias bestückt (= einer Email Adresse mit "Weiterleitung" und ohne "E-Mails trotz Weiterleitungen auch im Postfach speichern").


Wie kann das entsprechende Alias im Ziel-Postfach nun als Absender-Adresse ausgewählt werden? Selbst beim Antworten auf eine weitergeleitete Email wird der Absender nicht korrekt gesetzt sondern verbleibt bei der "Haupt-Adresse" des Postfachs.

Kommentare (6)

Foto
1

Das ist so nicht vorgesehen. Es handelt sich um zwei getrennte Postfächer, nicht vergleichbar mit der Alias-Funktion im Privatkundenbereich.

Allerdings können Sie mit einem E-Mail Client wie z.B. Mozilla Thunderbird "weitere Identitäten" anlegen und dort auch die gewünschte Absenderadresse einstellen.

Foto
2

Ist eine solche Funktion denn in Planung? Falls nicht möchte ich das dringend anregen.


Ohne eine entsprechende Möglichkeit ist die Kollaboration bei Emails leider stark eingeschränkt bis unmöglich. Daher finde ich es sehr verwunderlich, dass dies hier so einfach abgetan wird als sei es absurd davon auszugehen, dass die Absender-Adresse änderbar ist. Dies ist doch eigentlich Standard-Funktionalität? Wie sie ja selber feststellen bietet jeder Offline-Client eine solche Möglichkeit. Das Fehlen dieser Funktion bei mailbox.org ist also eine böse Überraschung – welche m.E. unvorhersehbar war.


Der Reiz der Office-Lösung im Browser in einem Geschäftskunden-Setting ist doch genau die Zusammenarbeit. Ich kann aus einer Email heraus Dateien ins Drive speichern, sie dort mit anderen teilen, andere können sie aus dem Drive wiederum direkt in Emails übernehmen etc.


Ohne eine einstellbare Absender-Adresse fällt die Zusammenarbeit bei Emails allerdings völlig ins Wasser.


Use-Case:


sales@mybusiness.com Emails landen bei John. Er hat einen Filter eingerichtet, welcher diese Emails automatisch in den "Sales" Ordner verschiebt. John hat zu viel zu tun, ist krank, oder im Urlaub. Er gibt den Sales Ordner für Susi frei.


Susi kann nun alle eingehenden Emails lesen und bearbeiten. John bekommt dies jedoch mit, da die Emails bspw. nicht mehr als ungelesen markiert sind. Soweit, so gut. Susi kann effektiv jedoch nicht auf die Emails antworten. Als Absender ist automatisch– und unveränderbar! – susi@mybusiness.com eingetragen. Rück-Antworten vom Interessenten landen also bei Susi und nicht mehr im gemeinschaftlichen Sales-Ordner. Da bricht die Zusammenarbeit dann zusammen.


Wenn sich mehrere Personen eine Aufgabe teilen, ist es zwingend nötig dass jede Kommunikation diesbezüglich stets aktuell für alle einsehbar ist. Sonst bleiben Antworten doch wieder zu lange liegen, Emails werden doppelt beantwortet, etc.

Foto
1

Ich habe nochmal nach eine Lösung gesucht. Und es klappt über einen Umweg doch.

Binden sie einfach das jeweils andere Konto als Account in Ihr Postfach ein.

Einstellungen==>Accounts

So haben Sie Zugriff auf dieses zweite Postfach und können dessen Adresse auch als Absender verwenden.

Foto
Foto
2

Eine weitere Konsequenz der fehlenden Erkennung solcher Weiterleitungen als Alias ist, dass eine Abwesenheitsbenachrichtigung / Abwesenheitsnotiz nur bei E-Mails an die Hauptadresse gesendet wird. Bei E-Mails an Alias-Adressen wird leider keine Abwesenheitsbenachrichtigung / Abwesenheitsnotiz gesendet.

Foto
1

Hallo Herr Weber

Stimmt Abwesenheitsnotizen funktionieren an der Stelle nicht.

Ich habe das jetzt mal für Sie getestet.

Für ankommende E-Mail aus Weiterleitungen, gäbe es folgenden Workaround.

Erstellen Sie eine Filterregel.

Bedingung: "Irgendein Empfänger" und dahinter die weitergeleitete Adresse einsetzen

Aktion:

1. "Behalten"

2. "Ablehnen mit Begründung": Ich bin zur Zeit nicht erreichbar

Foto
1

Das funktioniert tatsächlich grundsätzlich. Danke!


Man merkt aber leider schon, dass das "Ablehnen"-Feature nicht zum Umsetzen einer Abwesenheitsnotiz gebaut wurde: Der Betreff kann nicht geändert werden und der automatisch gesetzte Betreff "Rejected: [ursprünglicher Betreff]" könnte auf den Absender befremdlich wirken. Zudem gibt es keine Option "Anzahl Tage zwischen dem Versenden einer Abwesenheitsbenachrichtigung an den gleichen Absender" wie bei der echten Abwesenheitsnotiz.


Aus Interesse bzw. um besser zu verstehen was das Problem ist: Bei Privataccounts können Aliase ja ohne Probleme hinzugefügt werden und stehen dann als Absenderadressen und in den Abwesenheitsnotiz-Einstellungen zur Verfügung, d.h. OX kann grundsätzlich ja schon mit Aliasen umgehen. Ist das Problem "nur", dass in der Mailbox.org-Adminverwaltung das Einrichten von Aliasen noch nicht möglich ist? Oder gibt es ein konzeptionelles Problem mit OX und Aliasen bei Business-Accounts? Ich möchte keinen Druck aufbauen, das Feature möglichst bald umzusetzen, sondern möchte verstehen, wieso nicht "einfach" (jaja) dasselbe Alias-Feature genutzt werden kann bei bei Privat-Accounts.

Foto