Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Adressbuchsynchronisierung mit Fritz!Box 7490

4006084 hat dies geteilt, 4 Jahren her
unbeantwortet

Ich habe einen neuen Tel.-Anschluss und eine neue Fritz!Box 7490. In ihr gibt es die Möglichkeit, Adressbücher von Email-Programmen zu importieren. Standardmäßig sind das: 1&1, GMX, Google und WEB.de.

Kann ich auch meine Mailbox-Adressbücher mit der Fritz!Box synchronisieren, damit ich nicht alle Einträge mehrfach anlegen bzw. pflegen muss?

Vielen Dank für die Hilfe.

MfG K.U. Schröter

Kommentare (5)

Foto
2

Konstruktiver Beitrag: Vielleicht kann die Heinlein Truppe mal in Berlin einen Ausflug zu AVM machen und den Kollegen in den Hintern treten?

Ich habe schon mal angefangen und dem AVM Support eine entsprechende Anfrage geschrieben.

Foto
2

Geht relativ leicht mit carddav2fb, siehe https://www.flandersen.de/?page_id=423 und https://github.com/carlos22/carddav2fb


Wichtig ist, dass man die richtige Ordnernummer konfiguriert, die habe ich aus der URL des zu importierenden Kontakteordners auf der mailbox.org Webseite ausgelesen.

Foto
1

Danke für diesen Tipp. Eine für den Normalanwender taugliche Implementierung seitens AVM wäre aber sinnvoller. Generell finde ich es schon traurig, dass man es bis heute nicht schafft, einen funktionierenden Adressbuch-Austausch-Standard zu implementieren. Und zwar ohne Datenverluste und falscher Zuordnung der Inhalte.

Foto
1

Ja carddav2fb funktioniert bei mir auch seit einigen Tagen Problemlos.


Mit meiner AVM FRITZ!Box 6490 Cable mit FritzOS 6.87 musste ich nur folgende Option in der config.php aktivieren:


$config['fritzbox_force_local_login'] = true;


Die Lösung ist zwar für den durchschnittlichen Endverbraucher nicht tauglich aber wenn sie einmal eingerichtet ist, funktioniert sie erstaunlich zuverlässig..

Foto
1

Hinweis: fladersen.de ist leider gerade "under construction" ohne Inhalte.

Foto
Foto
1

Man kann auch die Fritz!Fon App nutzen, wenn man ein Smartphone hat, aus der App kann man eine Datei exportieren, die man dann in der FritzBox importieren kann.


https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/1353_Smartphone-Kontakte-in-ein-Telefonbuch-der-FRITZ-Box-uebertragen/


Achtung: Beim ersten Import hat das wunderbar geklappt, wenn man aber die Kontakte in Ordner/Labels packt, wird nur noch die Kontakte mit Label/Ordner exportiert, warum auch immer.

Also vorher besser ein Backup machen, da das Adressbuch durch den Import überschrieben wird.

Foto
1

Von carddav2fb gibt es eine neuere, bessere Version: https://github.com/carlos22/carddav2fb (u.a. kann man damit einfach lokal die Datei konvertieren).

Außerdem siehe auch: https://userforum.mailbox.org/topic/carddav-in-der-fritzbox

Foto
2

Die Fritz!Box 7490 mit FritzOS 7.21 kann jetzt nativ auf CardDAV-Adressbücher zugreifen.


Ein Test war bei mir erfolgreich, es wurde auch fehlerfrei mit einem angeschlossenen Fritz!Fon synchronisiert.

Endlich muss ich mein Adressbuch nicht mehr bei Google führen. Schade, dass so hilfreiche Verbesserungen bei AVM viele Jahre zur Umsetzung brauchen.

Foto
1

Danke für den Hinweis.


Gerade meine Fritzbox 7530 auf 7.20 geupdatet. Da ist diese Funktion nun auch da.

Und gleich gelernt: Die Funktion "Freigeben" beim Adressebuch ist keine Carddav-Freigabe sonderen eine extra Webseite...

Muss ich mein mailbox.org-Account jetzt auf der Fritzbox eintragen? Das fühlt sich irgenwie nicht richtig an.

Foto
1

Ja, natürlich muss sich die Fritz!Box beim Zugriff auf Dein Adressbuch authentifizieren. Sonst hätte ja jeder Zugriff...

Foto
1

Ja aber doch nicht unbedingt mit meinem mailbox.org-Account. Wer den hat kommt an alles und nicht nur an das Adressbuch.


Für andere Anwendungsfälle gibt es ja auch Möglichkeiten. Ich kann zum Beispiel im "Office" einzelne Ordner freigeben. Oder eben wie von mir oben beschrieben genau das Adressbuch mit extra Passwort über das dann genau nur das Adressbuch erreichbar ist - nur eben nicht als carddav.


/85376ec32375c59a88efbaab93011ab6

Foto
1

Das Argument ist natürlich richtig. Rein theoretisch könnte über eine Backdoor in der Fritz!Box oder ganz platt über die Weiterleitung der Login-Daten jeder Zugriff auf meinen Mailaccount bekommen. Aber hier hilft - wie so oft - nur Vertrauen. Das ist gegenüber AVM definitiv größer als bei Google.

Und bei Kalender und Adressbuch bin ich schon froh, einigermassen brauchbare Lösungen zu haben. Man sollte eigentlich meinen, das sind recht simple Anwendungen. Bin man dann mal wieder ein Adressbuch mit lauter Dubletten oder einfach nur ohne Einträge vorfindet. Ich hoffe, das bleibt mir hier erspart.

Foto
1

OK. Das Risiko mag gering sein, stimmt. Für mich persönlich ist der Gewinn aber noch geringer. Ich werde das so nicht nutzen.

Foto
1

Fortsetzung meiner Erfahrungen:

Ich habe beim endgültigen Umzug meiner Google-Kontakte ins Mailbox.org-Adressbuch die Fotos der Kontakte übernommen. Jetzt habe ich im Fritz!Fon-Telefonbuch bei fast allen Kontakten mit Foto im Namen das Anhängsel "PHOTO;X-ABCROP-RECTANGLE=..." stehen. Stört nicht, sieht aber sehr unschön aus...

Foto