Android App OX Mail

lwinkler hat dies geteilt, 1 Jahr her
vorgeschlagen

Hallo,

ich bin Neukunde und habe seit einigen Wochen auch die Android Apps OX Software GmbH ausprobiert. Hier geht es um die App OX Mail.

Meine Fragen und Verbesserungsvorschläge:

  1. Kann es sein, daß die App nur online eMails anzeigen kann? Wenn ich z.B. mal wieder unterwegs mit O2 kein Internetzugang habe, erhalte ich die Meldung Server not found und ich werde gebeten mich einzuloggen. Eingeloggt bin ich ja bereits, was ich daran erkenne, daß die App mit Internetzugang wieder problemlos funktioniert. Auch muß ich mich nicht erneut einloggen, obwohl ich ohne Internetzugang dazu aufgefordert werde.
  2. Warum kann ich keine Anhänge direkt aus der App öffnen. Es wird immer ein Link im Browser aufgerufen, welcher den Anhang direkt vom Mail Backend herunterlädt. Somit sammelt sich nach und nach allerlei Zeug im Download Ordners meines Browsers. Ein einfaches öffnen aus der App heraus via Data Stream scheint nicht unterstützt zu werden. Andere eMail Apps können dieses durchaus seit Jahren.
  3. Vorformatierte eMails wie Bsp. Newsletter werden nicht komplett im Fenster angezeigt. Die Breite geht über die Bildschirmbreite hinaus, so daß ich erst horizontal und dann vertikal scrollen muß, um Texte von links nach rechts zu lesen. Ein zoomen mit Pitch-to-Zoom Geste wird nicht unterstützt. Auch dieses können andere eMail Apps seit Jahren besser. (Ich habe ein Galaxy Note 4 mit 1440 x 2560 Pixeln)
  4. Ich erhalte von OX Mail keine Android Benachrichtigung über eingegangene eMails. Ich bin daher gezwungen eine andere eMail App parallel laufen zu lassen. (Bsp. Google Mail) Das widerspricht meinem Verständnis von Datensparsamkeit.

Kann jemand meine Erfahrungen mit anderen Geräten bestätigen?

Könnte jemand vom Mailbox.org Team Stellung dazu nehmen und ggf. die Kritikpunkte an den Hersteller der App weiterleiten?

Mit freundlichen Grüßen

Lars Winkler

Samsung Galaxy Note 4; SM-N910F; Android 6.0.1

OX Mail für Android 1.4.1.89

Kommentare (25)

Foto
2

Hallo,

seit einigen Tagen habe auch ich mir die OX Mail App auf meinem Android installiert. Kann von den selben Problemen berichten wie Herr Winkler (an der Stelle vielen Dank für die ausführliche Beschreibung).

Am meisten stört mich der Umstand, dass die App keine Benachrichtigung beim Eingang neuer Mails ausgibt. Ich muss jedes mal die App öffnen, um "händisch" zu kontrollieren, ob neue Mails eingegangen sind. Dies finde ich inakzeptabel.

Diesbezüglich habe ich veruscht mit dem OX-Support Kontakt aufzuhnemen, da ich aber keinen sog. Supportkey habe, bin ich leider auf taube Ohren gestossen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Egger

Foto
1

Tach Auch, danke fürs Beschreiben. Teste auch seit einiger Zeit die OX Mail App.

Mich stören auch recht stark drei der oben genannten Probleme, die das Verwenden der App als alleinige emailapp unmöglich macht. Also:

  • Mails werden nicht auf die Breite des Smartphonebildschirms angepasst (macht das webinterface btw auch nicht sehr gut). Daher sind viele Mails kaum zu lesen ohne ständiges hin und her scrollen.

  • Anhäge werden umständlich über den browser geladen, daher "weiss" die App auch nicht, dass sie schon mal runtergeladen wurden und greift nicht auf die evtl schon lokal vorhandene Datei zu.
  • wenn das Telefon offline ist, wenn auch nur kurz, ist suchen/lesen/usw von Mails nicht mehr möglich. Wenn ich also unterwegs eine Info brauche, die Mail offen lasse, und nur mal eben in ein Funkloch rausche, ist die Info wieder komplett weg. Argh.

Schade. Die Umsetzung der Farbmarkierungen in einer Android Appp fand ich zB sehr praktisch. So ist sie schlicht wertlos.

Foto
1

Ich will hier jetzt keine Werbung machen.

Aber... ;-)

Ich nutze schon lange K9 Mail für Android. Damit bin ich bisher immer sehr gut gefahren.

Ich probiere auch immer mal wieder was anderes aus. Letztendlich lande ich aber immer wieder bei K9.

Wenn man sich mal etwas mit den (zugegebenermaßen recht umfangreichen) Einstellmöglichkeiten auseinandergesetzt hat ist das ein sehr angenehmer Mailclient. Auch wenn oft bemängelt wird das die Oberfläche so altbacken ist.

Ich nenne es eher übersichtlich was tatsächlich positiv gemeint ist.

Vielleicht ist das eine Altenative.

Allerdings muss ich gestehen das ich OX Mail nicht kenne und somit auch nicht beurteilen kann.

Foto
1

Ich benutze auch k9 aber u. A. Fände ich es toll dir farb Markierungen von Mailbox.org zu sehen und besser suchen zu können.

Foto
Foto
1

Seit heute gibt es eine komplett neue Android OX Mail App:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.openxchange.mobile.oxmail

Foto
1

Leider crasht die App sofort nach dem Öffnen auf meinem Huawei Mate 10 Pro. Somit keine Nutzung möglich.

Foto
1

Stürzt nicht softr ab aber im Gegensatz zur alten Version funktioniert die automatische Einrichtung nicht. Und bei Angabe der mailbox.org Seite ein verschiedenen Varianten als ox app server kommt die Meldung "Server wird nicht unterstützt"

Foto
1

Ah. Stimmt. Derzeit ist die App nicht für mailbox.org konfigurierbar. Aber vermutlich ist das nur eine Frage der Zeit. Mir zumindest erscheint die App und die Tatsache dass es einen Neustart gibt, sehr vielversprechend.

Foto
3

Für die neue AP müssen noch einige neue Systemkomponenten installiert werden. Dies ist bei uns derzeit für Mitte nächster Woche geplant.

Foto
2

Gibt es dazu etwas Neues?

Foto
1

Dies würde mich auch interessieren!

Foto
Foto
1

Mittlerweile ist die App nutzbar, aber von den Funktionen mMn ein Rückschritt ggü Apple Mail/ K9 Mail.

Foto
1

Danke für den Hinweis. Ich finde die App nicht schlecht, nur wird leider im Gegensatz zur alten App ein eingebundenes Fremdkonto nicht angezeigt.

Foto
1

Rückschritt ist kein Ausdruck. Weniger Funktionalität geht nicht mehr, das ist massiv unzeitgemäß. Die OX MailApp mit K9 zu vergleichen, ist falsch, im Vergliech zu K9 ist OX MA schlicht und ergreifend KEINE MailApp. Leider.

Foto
1

Ich bin auch der Meinung, dass OXMail recht armselig ausgestattet ist. Allerdings wünsche ich mir und schätze auch, die Übernahme der "Farben" die man bei mailbox.org im webinterface als Kategorien den Mails zuweisen kann. Und das geht eben nur über OXmail...

Foto
1

Die Farben alleine machen es bei weitem nicht. Keine Verschlüsselungsoptionen, keine eingebundenen Mailkonten, kein Anbindung an das OX Drive... es ist echt traurig. Diese Mailapp taugt nur für Gelegenheitsmailer, und die haben mit Sicherheit keinen Mailbo.org-Account.

Ich bin echt enttäuscht, zumal die V 2 weniger kann als die V 1...

Foto
1

... und vor allem nervt es (mich), das man "manuell" nach neuen e-mails schauen muss, da man weder eine Benachrichtigung bei neuen e-mails bekommt, geschweige denn überhaupt e-mails geladen werden - alles muss man manuell erledigen... ;-)

Foto
3

Wir haben die App bislang nicht offiziell released. Es sind auch noch nicht alle Vorbereitungsarbeiten an den Servern abgeschlossen -- zu Beispiel die Implementierung des Push-Backends. :-)

mailbox.org ist weltweit der erste Provider, der seine Server darauf umrüstet und da sind hier und da viele Fragen und Zuarbeiten zu klären, während sich andere Provider dann am Ende auf schöne fertige Howtos freuen.

Bitte gebt uns die Zeit das ERST richtig zu installieren und auszurollen und DANN über fehlende Features sich zu ärgern. Nachher geht Push ja plötzlich und die ganze Aufregung ist umsonst.

Wir können leider nicht verhindern, daß Leute sich die App installieren und das gegen halbfertige Backends anwenden.

Ansonsten; Ja, die neue App hat noch nicht alles drin, was man sich wünscht. Es ist ein kompletter Rewrite der ursprünglichen ersten App und damit sind ggf. sogar auch Funktionen wieder weggefallen -- es ist sozusagen eine Version 1.0. Aber das war notwendig. Es gibt eine Roadmap für weitere Implementierungen und irgendwie muß man anfangen.

Foto
1

Das macht Hoffnung, darauf warte ich dann gerne! Vielen Dank für die Klarstellung.

Foto
1

Naja, immerhin wurde vor einem Monat eine Ankündigung von "Mitte nächster Woche" gemacht. Dass dies nur eine teilweise Implementierung betraf, war nicht so klar.

Foto
3

Ja, das ist uns auch nicht klar.

Wir sind WELTWEIT die ersten, die die Ausrollen. Und damit leisten wir etliche Tage sehr zeitaufwändige Arbeit zwischen uns und Hersteller. Und da sind viele Arbeitsschritte zu tun. Teilweise müssen neue Pakete eingespielt werden, das erfordert u.U. aber zunächst einen Upgrade des kompletten Clusters auf 25 Maschinen. Dann müssen diese Arbeiten nachts gemacht werden. Dann machen wir nicht zu viele Changes auf einmal, so daß aus einem Task plötzlich 3 Tasks werden. Dann tritt ein Problem auf und wir kontaktieren die Developer. Dann stellen die eine geänderte Version bereit. Dann spielen wir die ein. Dazu machen wir zunächst ein weiteres Grundupgrade des kompletten Clusters. Das dauert 3 Tage. Oder eben auch 3 Nächte. Dann testen wir das. Dann ist jemand von uns krank, der dran war. Dann testen wir das. Dann finden wir in der QA Bugs und melden die. Dann gibt es Fixes. Dann bereiten wir Doku vor. Dann gibt es Unklarheiten. Dann kontaktieren wir die Developer. Dann klären wir Details. Dann haben wir zwischendurch auch mal noch andere Dinge zu tun. Zum Beispiel binnen 24 Stunden Security-Fixes einzuspielen. Oder sonst was.

Das ist nicht "Knopf und an".

Ich habe die Aussage getroffen, daß Mitte der Woche zunächst neue Komponenten installiert werden. Ich habe auch nie gesagt, daß das dann fertig ist. Und wenn man mehrere Runden drehen muß, dann ist das so.

Kinders. Macht mal halblang. Wir sind weltweit die ersten und wir brechen hier die Lanze. In dieses gemachte Nest setzen sich alle anderen dann später problemlos.

Wir machen in voller Verantwortung und sauberer Planung so schnell wir können, soweit etwas sinnvoll ist, soweit man etwas verantworten kann, sowie es im Interesse unserer Nutzer ist. Druck, Scheuchen und alles andere bringt gar nichts. Wir werden auch nicht unter Druck verantwortungslos handeln.

Und wenn $irgendwer eine App released und wie erst anschließend in der Lage sind, dafür Systemkomponenten zu installieren, dann ist das -- sorry -- Pech für diejenigen, die sich die am ersten Tag ohne Annoucement runterladen und glauben, dass die Welt ja so popeleinfach ist, und man ja alles nur in einem Handgriff erledigen kann. Diejenigen haben nicht ansatzweise auch nur den Hauch einer Ahnung, wie komplex ein solches Räderwerk ist und das eine einfache Popelaufgabe unter Umständen drei Wochen harte und konzentrierte Arbeit ist -- und man zwischendurch auch Pausen braucht um in Ruhe zwischendurch zu schauen, ob noch alles so läuft, wie es läuft.

Also: Wir machen hier professionell in Ruhe einen verantwortungsvollen Job.

Ob Nutzer dafür Verständnis haben, ob sie verstehen, was wir tun, ob sie unzufrieden sind weil nicht Hex!Hex! alles so ist, wie sie es gerne hätten, ob sie nölen oder drängeln -- das darf und wird unsere verantwortungsvollen Entscheidungen im Interesse aller Nutzer nicht beeinflussen. Alles andere wäre unprofessionell und verantwortungslos.

Foto
1

Vielen Dank für die Erklärungen. Ich verstehe, dass solche Sachen kompliziert sind und habe keinen Zweifel an der Professionalität eurer Arbeit. Ich wollte auch nicht meckern. Aber ich hätte einen konstruktiv gemeinten Vorschlag: Ich glaube, es wäre geschickter, neue Funktionen und Features hier im Forum erst zu erwähnen, wenn sie bereits ganz implementiert sind und nach menschlichem Ermessen vollumfänglich zur Verfügung stehen. Das erspart sicher viele unnötige Irritationen und Rückfragen ahnungsloser Benutzer (mich eingeschlossen), die nicht hinter die Kulissen blicken. Und wenn's dann läuft, können sich alle freuen; nur etwas später.

Foto
Foto
1

Inzwischen scheint die Pushbenachrichtigung zu funktionieren, das ist super! An einer Stelle stürzt die App leider (bei mir) reproduzierbar ab. Wenn ich über die Pushbenachrichtigung direkt in die eingegangene Email springe und die geöffnete Mail direkt über den Papierkorb lösche, dann beendet sich die App. (Android 8.1.0)

Foto
1

Unter iOS (11.4) funktioniert der Push seit heute Mittag ebenfalls. Heute Morgen hat das definitiv noch nicht funktioniert.

Foto
Foto
1

Hallo Mailbox.org Team,

gibt es schon einen Zieltermin? Oder ist das ganze Bananensoftware und es dauert unbestimmt lange?