Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Anmelden - aber sicher!

Pferdefreund hat dies geteilt, 3 Jahren her
erledigt

Liebes mailbox.org-Team und liebe mailbox.org-Nutzer,


ein gehacktes E-Mail-Konto - der Alptraum eines jeden Nutzers. Es gibt neben einem guten Passwort ein sehr einfaches Mittel, wie man dies verhindern kann: ein Anmelde-Alias.

Es würde die Sicherheit eines E-Mail-Kontos drastisch erhöhen, wenn man sich nicht mit der eigenen E-Mail-Adresse anmelden kann, sondern nur mit einem Anmelde-Alias den man geheim hält.

Wenn also sogar der beste Passwort-Errater mein E-Mail-Konto knacken will, muss er scheitern, weil er nicht den Alias kennt und auch nicht kennen kann, weil man nirgends, außer bei Mailbox.org, seinen Alias eingibt.


Man könnte diese Aliasfunktion als Option für die Nutzer einfügen die man selbst aktivieren kann.

Kommentare (28)

Foto
7

Exakt das ist der Grund, warum man sich bei uns mit Aliasen NICHT anmelden kann. Such Dir eine Haupt-Mailadresse die Du nicht nutzt. So hast Du den von Dir gewünschten "Anmelde-Alias". Im Alias-Menü kannst Du bei uns auch Hauptadresse und Aliase tauschen, so daß Du Deine bisherige Mail- und Anmeldeadresse zum reinen Alias "degradieren" kannst.

Foto
1

So habe ich das ganze noch nie betrachtet.

Ich hab zwar eine komplett andere E-Mail Adresse für meinen PayPal Account, aber trotzdem bei allen anderen Konton oder Logins von Portalen oder Foren ist meistens eine E-Mail Adresse hinterlegt. Auch die ist nicht die gleiche wie meine Haupt-Mailadresse.

Aber einen ganz anderen Login zu nehmen... das leuchtet ja dann doch irgend wie ein!

Danke für den Tipp!

Foto
1

Ist es inzwischen denn Möglich auch für Alias-Adressen einen Namen sprechenden Absender einzutragen? Sprich einen Namen als Absender und nicht nur die Mailadresse.


Da das bisher nur bei der Hauptadresse ging, nutze ich diese eben auch als login.

Foto
1

Ja, das geht nun:

Nachdem du den Alias über die Einstellungen angelegt hast, öffnest du das Fenster um einer neue Mail zu schreiben. Bei "Von:" siehst du nun alle eingerichteten Mailadressen und zuunterst den Punkt "Namen bearbeiten". Ueber diesen Punkt kannst du den angezeigten Namen anpassen. Stefan

Foto
1

Funktioniert, ist einfach und elegant := perfektes Design. :-)


boxmailer

Foto
1

@Stefan Streit

"Ja, das geht nun:" ... Du beschreibst korrekt, wie man die Realnamen anlegt! Doch ob sie beim Empfänger - wie eingegeben - erscheinen, ist das große Fragezeichen! Weder bei mir noch bei vielen anderen Usern funktioniert es Heute noch nicht!

Bitte vergleiche hierzu auch das aktuelle Thema:

Zugeordnete Realnamen zur Absenderadresse erscheinen nicht beim Empfänger!

Im "Besten Beitrag" findest Du auch die Erläuterung von Peer Heinlein vom 12-01-2016 08:08:42 mit folgender Aussage:

Zitat: "Wir haben derzeit vereinzelt die Beobachtung, daß Realnamen nicht erzeugt werden. "Leider" tritt das nicht immer auf, so daß es uns noch nicht gelungen ist, die Ursache dafür sauber zu identifzieren. Unsere Kollegen sind hier jedoch dieser Tage an der Ursachenforschung dran und wir bitten noch um etwas Geduld. Wahrscheinlich ist das in der Tat eher ein Server-, als ein Userproblem."

Ich schreibe also hier nicht aus Langeweile! Vorallem lese ich vorher alle diesbezüglichen Beiträge durch, es könnte ja eine aktuelle Lösung geben.

Danke für Deinen Beitrag.

Foto
1

Ups, Angelika K., das wusste ich nicht. Danke für den Hinweis!

Foto
1

@Stefan Streit

Ups ... das ist die Folge, wenn unter einem Thema viele Begleitthemen angesprochen werden! Es ist nur noch ein wirres Durcheinander und keiner weis mehr, wann sich welches Problem erledigt hat!

Foto
Foto
1

Hallo Peer,

das ist ein guter Trick der zu einem ähnlich guten Ergebnis führt.

Foto
1

Dass man beim Anmeldealias "@mailbox.org" eintippen muss, hat zwei Nachteile:

1. Wenn man von einem Keylogger überwacht wird, kann durch das "@mailbox.org" schnell herausgefunden werden was das Anmeldealias ist (nämlich "Anmeldename@mailbox.org"). Dieses Problem hat man mit einem reinen Alias ohne "@mailbox.org" nicht.

2. Es ist etwas umständlicher das "@mailbox.org" einzutippen als nur einen Alias.

Lässt sich künftig eine Anmeldung ohne "@mailbox.org" umsetzen?

Foto
2

Man muss "@mailbox.org" beim Login im Webinterface zum mailbox.org Office nicht(!) angeben, es reicht der User-Part der Hauptadresse. Wenn keine Domain beim Login angegeben wurde, wird "@mailbox.org" auf dem Login-Server automatisch ergänzt.

Foto
1

@mailbox.org Support

Wenn ich mich unter https://office.mailbox.org/ anmelden möchte und nicht "@mailbox.org" angebe, erscheint die Fehlermeldung: Der Benutzername oder das Passwort sind nicht korrekt. (LGI-0006)

[Version 7.8.0 REV14 (2016-01-13)] von Heute?

Mit Endung @mailbox.org erfolgt eine korrekte Anmeldung.

Unter https://mailbox.org funktioniert die Anmeldung - wie von Ihnen beschrieben - korrekt ohne Endung @mailbox.org .


VG Angelika K.

Foto
1

Das man sich unter https://office.mailbox.org anmelden kann, ist aus unserer Sicht ein Bug, den wir in Zusammenarbeit mit Open-Xchange hoffentlich bald fixen können. Im letzten Major-Release war diese Möglichkeit plötzlich verfügbar und es gefällt uns nicht.

Eine vereinfachte, leichtgewichtige Login Seite, die auch für Smartphone Browser geeignet ist, finden Sie unter https://mailbox.org/login

Foto
1

Noch problematischer ist, dass unter https://office.mailbox.org der Login mit PW weiterhin möglich ist, obwohl ich auf OTP mit Yubikey umgestellt habe, was das ganze ad absurdum führt!

Foto
1

OTP schützt gegen Ausspähen des Passworts auf Client-Seite. Warum sollt der OTP-Login im Internetcafe' aufgrund dieses Bug absurdum sein? Das ist auf jeden Fall sinnvoll, OTP auf unsicheren Clients zu nutzen, um ein Ausspähen des Passworts zu verhindern.

Foto
1

Ok, ad absurdum war wohl etwas zu platt. sicherheitsrelevant ist es allemal...

siehe meinen kommentar hier: https://support.mailbox.org/topic/otp-yubikey-lässt-sich-umgehen#comment-1031

Foto
Foto
1

Es klappt! Super!

Foto
3

In diesem Zusammenhang ein kleiner Hinweis: Nutzt man die Filteraktion "Ablehnen mit Begründung" enthält die Begründung nicht den Alias, an den die Mail geschickt wurde, sondern immer den Standard-Alias, der zum Login verwendet wird. Möchte man diesen geheim halten, sollte diese Filteraktion also besser nicht genutzt werden. (Ferner kann natürlich ein Empfänger einer Ablehn-Meldung diese ggf. nicht zuordnen, da sie eine ihm unbekannte Adresse enthält.)

Foto
1

Hallo @Leif,

kleine Anmerkung von mir - werde ich aber in einem neuen Thema ausführlich darstellen!

Ich möchte auch nicht, daß meine Haupt-Adresse - die ich zum Login benutze - öffentlich gemacht wird. Da ich nur über Empfänger explizit zugeordnete Alias-Adressen korrespondiere, war ich sehr erschrocken, feststellen zu müssen, daß dem Empfänger meine Haupt-Adresse öffentlich mitgeteilt wird. (Kann deshalb einige Funktionen nicht mehr nutzen.)

Wie gesagt, ich eröffne hierzu ein neues Thema.

VG Angelika

Foto
1

Eine Adresse die man niemandem mitteilen möchte sollte man nicht als Hauptadresse verwenden, ist ja logisch das die Haupt Adresse immer der Standard ist für alle Aktionen.

Foto
1

@Daniel

Ich wäre nicht nur sehr dankbar, sondern es wäre auch eine sehr große Hilfe, von einem erfahrenen Experten erfahren zu dürfen, was ich machen kann?

Welche Adresse gebe ich denn an, wenn meine Hauptadresse nicht erscheinen soll? Hauptadresse scheidet aus, bei Verwendung eines Alias als Absender erscheint Hauptadresse ... welche Möglichkeit nutze ich dann?

Beispiel: Freigabe

Absender = Alias@mailbox.org

Empfänger erhält eine Mail mit der Aussage (sinngemäß):

Frau Angelika xxxxxx [Hauptadresse@mailbox.org] hat Ihnen eine Freigabe erteilt.

Somit korrespondiert der Empfänger künftig über die Hauptadresse statt der zugeodneten Alias-Adresse.

Wenn dies Sinn ist, kann ich mir alle Alias-Adressen sparen und nur noch über eine Hauptadresse arbeiten (spart zusätzlich Tarif!).

Warum muß also die Hauptadresse zusätzlich im Mail-Text angegeben werden? Würde diese nicht erscheinen, ist das Problem gelöst.

Ich freue mich sehr auf eine konstruktive Antwort zu meiner Frage.

Danke @Daniel!

Angelika K.

Foto
1

Hallo Angelika,


Du verwendest einfach als Hauptaddresse die Adresse die nicht "geheim" ist. Damit ist dein Problem doch gelöst, oder verstehe ich die Problemstellung nicht?


Wobei ich nicht nachvollziehen kann warum man jemandem eine Freigabe erteilt der nicht wissen darf wer man ist. Vielleicht beschreibst Du einmal die komplette Aufgabenstellung die Du lösen möchtest, dann denke ich gerne drüber nach.

Foto
1

@Daniel

Mein an Dich gerichteter Kommentar (Frage) auf Deine vorangegangene Aussage zu meinem Beitrag wurde von mehreren Freunden gelesen - ALLE haben meine Aussage - die ich als Frau gemacht habe - unmißverständlich verstanden.

Ich kann aber gerne nochmal ein Beispiel bringen, an dem das Problem vielleicht etwas deutlicher wird:

Stelle Dir einfach vor, Du bekommst eine Mail vom Mailbox-Support <support(at)mailbox.org> und im ersten Satz steht die persönliche Hauptadresse des Chefs. Schreibst Du dann künftig nicht lieber gleich an den Chef? Ist mein Problem so schwer zu verstehen?

Solltest Du neben Deiner Hauptadresse auch einen Alias haben, schicke Dir doch selbst einmal eine Freigabe, dann verstehst Du das Problem.

Ich bin auch gerne noch einmal bereit, Dir meine Problemstellung anhand eines konkreten Beispiels darzustellen:

Meine Hauptadresse lautet: Angelika Maier <angelika.meier(at)mailbox.org>

Mein Alias 1: Andrea Maier <fotofreunde.berlin@mailbox.org>

Mein Alias 2: Helene Maier <fotofreunde.basel@mailbox.org>

Andrea Maier gibt als Betreuerin der Foto-Gruppe über ihren Alias 1 eine Datei über den Absender-Alias <fotofreunde.berlin@mailbox.org> frei und der Empfänger erhält eine eMail mit

a.) Absender fotofreunde.berlin(at)mailbox.org (Realname funktioniert leider - bei mir und einigen anderen Usern - noch nicht)

b.) dem Text ... <angelika.maier(at)mailbox.org> (=Hauptadresse) hat Ihnen eine Freigabe erteilt.

Künftig wendet sich der Empfänger dieser Freigabe also an meine Hauptadresse??? Was hat das mit ... "nicht wissen darf, wer man ist" zu tun? Hier handelt es sich um legale Fotogruppen!

Ich möchte es mir hier aus Respekt gegenüber mailbox.org ersparen, Bildeinfügungen zu machen.

Für alle, die mich nicht kennen, nur soviel: Ich betreue nicht nur Fotogruppen und arbeite seit Jahren mit Freigaben, habe dieses Problem bei bisherigen Mail-Accounts jedoch noch nicht gehabt. Wäre für mich auch unvorstellbar!

Vielleicht konnte ich mein Problem (von allen anderen Usern in diesem Forum nicht gesprochen) nun deutlicher schildern?

Über Deine Antwort @Daniel als Profi in diesem Forum (klasse Beiträge!) freue ich mich!

Foto
1

Hallo Angelika


Nur ein kleiner Hinweis zu a): Realname funktioniert :-) öffne das Fenster um einer neue Mail zu schreiben. Bei "Von:" siehst du nun alle eingerichteten Mailadressen und zuunterst den Punkt "Namen bearbeiten". Ueber diesen Punkt kannst du den angezeigten Namen anpassen.


Stefan

Foto
1

Hallo Angelika,


Du hättest also innerhalb der beiden Freigabe Funktion (Link abrufen / Andere einladen) gerne die zusätzliche Möglichkeit eine "Identität / einen Alias" zu wählen. Sprich wenn Du dort den Alias "fotofreunde.berlin(at)mailbox.org" wählst wird in der Einladungsmail auch nur dieser Alias angezeigt / dessen Realname.


Richtig verstanden?


Wenn ja: Die Funktion gibt es Stand heute meines Wissens nicht. Du kannst das aber selbst lösen wenn es dir wichtig ist, kostet nur einen Klick mehr:


Geh einfach auf "Link abrufen" und kopiere den Link der dort steht in eine neue Email. In der Email wähle die Identität / den Alias den Du verwenden möchtest udn schick den Link an deine Fotofreunde. So sollten die Empfänger nur deinen Alias sehen, und nicht deine Haupt Email Adresse.


Löst das dein Problem?

Daniel

Foto
1

@Daniel

Vielen Dank für Deine Hilfe und die Lösungsvorschläge.

Ich werde es prüfen (lassen) und dann wieder Nachricht geben.


Besonders freut es mich, daß etliche User nun auch das Problem lösen können.


Danke!

Foto
Foto
1

und noch ein Hinweis... es ist nicht möglich mit einem anderen Alias z.B. eine Einaldung zu verschicken. Beim Verschicken von einem Termin wird die Hauptadresse als Absender Adresse genutzt.

Foto
1

Danke @Schmaid für Deinen wertvollen Hinweis. Dann weis ich, daß ich diese Funktion auch nicht nutzen darf, um meine Haupt-Adresse nicht unbewußt öffentlich preiszugeben.

Viele Grüße Angelika

Foto