Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Archivieren -> Verschieben UND Löschen?

2271680 hat dies geteilt, 2 Jahren her
kein Problem

Hallo,


wenn ich in Apple Mail eine Email von meinem Postausgang mit der "Archiv" Funktion in den entsprechenden Order verschieben möchte, wird die Email zwar dort hin verschoben aber auch gleichzeitig gelöscht.

Also wird sie vielmehr kopiert und gelöscht. Das führt zum einen dazu, dass JEDE Email über kurz oder lang auch mal im Papierkorb landet bis sie gelöscht wird, und aber auch ich jedes mal im Postfach des Webinterfaces "Aufräumen" muss, weil ja die Nachrichten gelöscht sind.


Jetzt könnte das natürlich an Apple Mail liegen. Habe aber keine Funktionen gefunden, die das regeln würden und bisher hatte ich solche Probleme auch nie mit anderen IMAP Konten. Kann jemand vielleicht helfen?

Kommentare (46)

Foto
1

Wir verschieben keine Nachrichten in den Papierkorb. Wenn sowas passiert dann ist das immer Sache des Mailclients.

Foto
1

Okay, anders gefragt: Gibt es eine Möglichkeit serverseitig einzustellen, dass Emails in der Inbox immer sofort gelöscht werden, nachdem sie entsprechend markiert wurden?


Ich nehme an, dass dies bei anderen Emailprovidern sowieso gemacht wird, weil ich dies bisher so noch nie erlebt habe.

Foto
1

Als ich kann Dir sicher sagen, daß das bei anderen Providern NICHT anders gemacht wird, als bei uns. Das weiß ich von innen. :-)


Das Problem ist ja nicht die gelöschte Nachricht. Dein Mailclient löscht sie UND kopiert sie zeitgleich in den Papierkorb.


Wir können nicht verhindern, daß Dein Mailclient die Mail in den Papierkorb KOPIERT. (Das kann auch kein anderer Provider.)

Foto
1

Okay okay, bin wohl zu verwöhnt von Gmails sehr eigener Methode des Auto-Expungen. Vielen Dank für den stets so schnellen Support! Da fühlt man sich gleich sehr gut aufgehoben.

Foto
1

Wir reden hier irgendwo aneinander vorbei. Das hat miut Auto-Expunge alles nichts zu tun. Auch Gmail hätte nichts damit zu tun, wenn der Mailclient eine Mail in den Papierkorb kopiert. Und mit dem Löschen einer Mail hat das auch nichts zu tun. Was sollen wir denn machen -- wir kopieren sie nicht da rein! Das ist (Einstellungs-) Sache des Clients!


Aber trotzdem Danke für das Lob. :-)

Foto
1

Okay also ich würde mich zwar nicht als den DAU bezeichnen, aber ich bin mit IMAP und den Client-Implementationen jetzt nicht vertraut.


Als unbedarfter Nutzer ist meine Erfahrung also diese: Ich habe jetzt seit ca. 7 Jahren meine Domains mit Google Apps (G Suite) verwaltet und mit mehreren Clients (z.B. Mac: Mail, Postbox, Airmail; Androids Clients; iOS) Gmail benutzt.

Darüber hinaus noch andere IMAP accounts. Ich hatte bisher noch nie das Problem, zum Löschen markierte Emails im Webinterface zu sehen. Jetzt wäre meine Schlussfolgerung dadurch, dass Gmail eben anders damit umgeht (vielleicht verstecken die die Mails auch einfach). Denn am Verhalten meiner Clients hat sich nichts geändert. Habe jetzt noch mal Postbox 5 und Airmail 3 getestet.


Ich mein, mir wird es über kurz oder lang eh egal sein, wenn ich erst mal alles fertig eingerichtet habe, werde ich mich kaum im Webinterface rumtreiben, aber das war halt so meine unbedarfte Erfahrung: Ich mache alles wie bisher, habe aber auf einmal durchgestrichene Emails in der Inbox des Webinterfaces.

Foto
1

Ich sag doch, wir reden aneinander vorbei. Ich bin die ganze Zeit dabei, warum die Mails in den Papierkorb gepackt wurden -- siehe Ausgangsfrage.


Aber auch auf die andere Frage -- warum sehe ich Mails zum Löschen markiert -- muß ich Dir wieder die Antwort geben, daß das Einstellungs-Sache des Mailclients ist!


Jeder Mailclient kann für sich entscheiden, ob er die Mail als \Deleted markiert und dann im 2. Schritt...


a) ...SOFORT ein "Expunge" (=lösche als \Deleted markierte Mails) sendet

b) ...beim Verlassen eines IMAP-Folders als Expunge sendet

c) ...erst beim Logout ein Expunge über alle Ordner sendet.


Eine Mail wird im IMAP-Protokoll *** immer *** zuerst als \Deleted markiert und dann im zweiten Schritt per "Expunge" tatsächlich gelöscht. Immer. Das ist IMAP.


Wann/wo/Wie der Mailclient das Expunge sendet, ist nicht Sache des Servers. Und solange Mails als \Deleted markiert sind, werden sie auch als solches angezeigt. Damit hat der Server nichts zu tun.


3afc692b06cb0211d9bef3db20e0a89c


Und wenn man den Mailclient anweist die Mail in einen anderen Order zu verschieben, so heißt das in IMAP-Sprache:


1) copy in den anderen Ordner

2) mark as \Deleted der Orginalmail

3) EXPUNGE im Orginalordner

Foto
1

Ah okay verstehe. Vielen Dank für die Erklärung!

Edit 1: Falls andere sich daran stören, zumindest in Postbox 5 kann man Auto-Expunge einstellen, in Apple Mail und auf iOS wohl leider nicht:

http://support.postbox-inc.com/hc/en-us/articles/202198520-Deleted-Messages-Re-Appear-or-Message-Remains-in-the-Inbox


Edit 2: Und Gmail macht das Auto-Expunge wohl schon serverseitig. Kann man in den IMAP settings des Accounts einstellen. Deswegen ist es mir jetzt wohl nie aufgefallen: https://productforums.google.com/forum/#!topic/gmail/Tf0z1JKqP0Y

Foto
1

Ich möchte jetzt hier nicht in eine große Diskussion verfallen, aber ich finde schon, dass dies eine Server-Funktionalität sein muss.


Denn, wenn ich jetzt die Expunge Zeit auf "1 Tag" setze (das geringste von Apple Mail und iOS), dann meinen Client aber nach 2 Stunden beende, sind doch die Emails nach einem Tag Zombies. Wenn ich die Einstellungen auf "Nach dem Beenden des Clients" setze, den aber nie beende, habe ich überall Müll herumliegen.


Ich finde, es liegt in der Verantwortung des Servers hier den Garbage Collector zu machen und das Zeug nach einer vom User eingestellten Zeit aufzuräumen. Und eben auch sofort oder "automatisch" wie es Google macht.

Foto
1

Du kannst das gerne als Änderungsvorschlag für https://tools.ietf.org/html/rfc3501 beim ISC https://www.isc.org/ einreichen. Bis dahin gilt RFC 3501 das vorschreibt, wie sich die Server zu verhalten haben.


Aber: Es gibt auch sehr viele User, die ausgesprochen gerne damit arbeiten, daß Mails nur zum Löschen markiert werden. Das kann ja auch eine feine Sache sein.


UND da es *problemlos* durch den Client handhabbar ist, gibt es keinen Grund das Serverseitig zu ändern. Ich vermute mal, 98% aller User lasssen Ihre Mails sofort löschen. Der Server muß da gar nichts machen, der Mailclient kann das ganz beliebig so handhaben, wie er will. Du auch.


Aus diesem Grund befürchte ich, daß Du mit einem Änderungsvorschlag zu RFC 3501 wenig Gehör finden wirst, weil niemand den Sinn und Zweck versteht, warum man es zwangsweise anders machen sollte/muß und man so Nutzer, die das anders handhaben wollen, zwangsweise unglücklich machen muß.


Aber versuchen kannst Du es, das steht bei jedem frei. RFC-Standards im Internet werden dadurch gefunden, daß Leute sie diskutieren und am Ende in einem gewissen Prozess beschließen. Da kann jeder mitmachen, der gute Argumente hat.

Foto
1

Okay alles klar, danke!

Foto
1

wenn mir die gelöschten Mails im Web-Client von Mailbox.org im Papierkorb angezeigt werden würden, wäre das ja ok, aber warum bleiben sie im Posteingang und werden nur durchgestrichen, bis ich im Web-Client "aufräumen" anklicke? Möchte das RFC 3501 so?

Foto
1

im Papierkorb = gelöscht.

durchgestrichen = zum löschen markiert, wird dann per Befehl ausgeführt.


Ergo: stell dein Programm so ein, dass als zum löschen markierte Mails bei verlassen des Programms gelöscht werden. Alles geht.

Foto
1

genau das möchte ich eben nicht. Die gelöschten sollen in den Papierkorb und fertig. Den möchte ich weiterhin manuell leeren. Das Problem scheint Apple-Mail zu sein, denn es wird immer nur zum Löschen markiert und es gibt keine andere Option. Zumindest habe ich keine gefunden.

Foto
1

Apple-Mail kenne ich nicht.

Thunderbird beherrscht genau das, was du möchtest.

Falls du nur ein Konto nutzt (also nur mailbox.org): arbeite nur noch direkt im Mailclient.

Ansonsten: https://support.apple.com/kb/PH22308?locale=de_DE&viewlocale=de_DE

hier insbesondere:

Gelöschte E-Mails anzeigen Auf welche Weise Sie gelöschte E-Mails anzeigen, hängt davon ab, wie Sie Optionen in den Mail-Einstellungen festlegen. Wählen Sie zum Anzeigen dieser Einstellungen in Mail „Mail“ > „Einstellungen“, klicken Sie auf „Accounts“, wählen Sie einen Account und klicken Sie dann auf „Postfach-Verhalten“.


  • Wenn für das Postfach „Papierkorb“ ein Postfach auf dem Mailserver oder auf dem Mac angegeben wird: Sie können die E-Mails im Postfach „Papierkorb“ anzeigen, bis sie endgültig gelöscht werden. Bewegen Sie eine noch nicht endgültig gelöschte E-Mail aus dem Postfach „Papierkorb“ in ein anderes Postfach, um sie wiederherzustellen.
  • Wenn für das Postfach „Papierkorb“ die Option „Ohne“ angegeben wird: Die E-Mails können vorübergehend an ihrer ursprünglichen Position verbleiben, werden aber grau dargestellt bzw. ausgeblendet. Wählen Sie „Darstellung“ > „Gelöschte E-Mails einblenden“ bzw. „Darstellung“ > „Gelöschte E-Mails ausblenden“, um sie ggf. ein- oder auszublenden.

Gelöschte E-Mails endgültig löschen

  • E-Mails automatisch löschen: Wählen Sie „Mail“ > „Einstellungen“, klicken Sie auf „Accounts“ und wählen Sie dann einen Account aus. Klicken Sie auf „Postfach-Verhalten“ und wählen Sie im Abschnitt „Papierkorb“ aus, wann gelöschte E-Mails in Mail endgültig gelöscht werden sollen (z. B. nach einem Monat).
    Wenn Sie einen IMAP-Account verwenden, dessen Server so konfiguriert ist, dass ältere E-Mails gelöscht werden, werden die E-Mails unabhängig von Ihren Einstellungen gelöscht.
  • E-Mails manuell jederzeit löschen: Wählen Sie „Postfach“ > „Gelöschte Objekte endgültig löschen“ und wählen Sie dann einen Account.

Wenn Sie irrtümlicherweise E-Mails löschen, können Sie sie aus dem Postfach „Papierkorb“ in ein anderes Postfach bewegen. Oder Sie wählen sie im Postfach „Papierkorb“ aus und wählen dann „E-Mail“ > „Bewegen in“ > [Postfach].

EDIT:

und noch das hier: https://mail.de/hilfe/imap-apple-mail

Es scheint so zu sein, dass man in Apple Mail alles mögliche von Hand zuweisen muss, damit es ordentlich funktioniert.

Aber das ist wie üblich ein Apple-Feature! und keinesfalls ein Bug.

Foto
1

Vielen Dank für die Infos. In Apple Mail wird nach dem Löschen alles richtig angezeigt. Wir müssen leider manchmal die Web-Oberfläche von Mailbox.org benutzen, insbesondere auf Rechnern, wo wir keine Software installieren können oder wollen und auf den Browser angewiesen sind. Dort wird dann das Chaos sichtbar. Alle gelöschten Mails sind weiterhin im Posteingang, allerdings durchgestrichen und ausgegraut. Ein Klick auf "aufräumen" in Mailbox.org bringt Abhilfe und die Mails landen auch im Web-Client dort wo sie hingehören: Papierkorb. Seltsam ist, dass die Mail-Clients (Apple, Thunderbird) die Mails schon vorher korrekt im Papierkorb anzeigen. Die Ordner sind alle korrekt zugewiesen (Trash von Mailbox.org). Für mich wäre die Info interessant: Wann zeigt die Web-Oberfläche von Mailbox.org eine gelöschte Mail durchgestrichen im Posteingang an. Welchen Zustand hat diese Mail genau?

Foto
1

Welchen Zustand hat die Mail genau?


Sie hat dne Zustand, daß der Apple-Client die Mails als "zu löschen" markietr hazt (IMAP-Sprache: sie hat das Flag \Deleted), aber der Apple-Client hat unseren Mailserver (noch) nicht angewiesen, alle zum löschen markierten Nachrichten auch tatsächlich zu löschen (IMAP-Sprache: EXPUNGE).


Also siehst Du zum löschen markierte Nachrichten. Das ist die gleiche Form von Markierung wie Nachrichten als gelesen (\Seen) oder wichtig (\Flagged) markiert wurden.


Es ist Sache des IMAP-Clients (Also des Apple-Clients) Nachrichten zum Löschen zu markieren und dann auch tatsächlich löschen zu lassen. Wenn er das nicht tut werden sie auch in 10 Jahren nach als \Deleted markiert in der INBOX sein. Wann/Wo/Wie ein Mailclient das EXPUNGE ausführt ist Einstellungssache im/des Client(s).


Das ist seit über 20 Jahren und weltweit überalll so das IMAP-Protokoll. So funktioniert Mail. Es handelt sich hier definitiv und überhaupt gar nicht um irgendeine Besonderheit von mailbox.org.

Foto
1

Wie gesagt (siehe Posting zuvor) da ist in Apple-Mail einiges einzustellen! Schau dir mal die Anleitungen aus den Links in meinem Posting ganz genau an, da steht einiges drin.

Foto
1

Unter meiner Konfiguration (siehe unten) scheint es so zu sein dass Apple Mail den „Expunge“-Befehl für den Posteingang sendet sobald das Programm geschlossen wird.

Hab das gerade mal probiert: wenn ich eine Mail in Apple Mail lösche aber das Programm nicht schließe, so landet sie in Apple Mail im Papierkorb und bei mailbox.org ist so durchgestrichen. Wenn ich nach dem löschen einer Mail in Apple Mail das Programm schließe bevor ich mich bei mailbox.org anmelde, so liegt die Email bei beiden im Papierkorb.

Interessant ist aber das manche andere Anbieter wohl eine Art Auto-Expunge durchführen. Zumindest bei web.de, gmail & iCloud hab ich das so getestet. Dort werden Emails sofort komplett aus dem Posteingang entfernt, selbst wenn mein Programm noch nicht geschlossen ist. Und das bei absolut gleicher Konfiguration.


bf0c57f0a95c61be64d0c44c45a7b458

Foto
1

Das entscheidende steht bei "E-Mails endgültig löschen" !!!


Da hast du "Nach einem Monat" eingetragen. Wähl da mal "sofort" aus.


Aber Obacht: Die Mails sind dann sofort weg...

Foto
1

Bitte entschuldige die Unklarheit, ich wollte eigentlich 4907988's Kommentar kommentieren (https://support.mailbox.org/topic/archivieren-verschieben-und-l%C3%B6schen#comment-6673), habe aber vergessen es kenntlich zu machen.

Du hast natürlich recht, wenn die Email sofort gelöscht werden sollte man "Beim Beenden von Mail" bei "Emails-endgültig löschen" auswählen, das ist der kürzeste Zeitraum in Apple Mail. Ich persönlich schließe mich aber auch deinem Hinweis an das Emails sofort endgültig zu löschen mit gewissen Risiken verbunden ist.

Für mich wäre "Nach einem Tag" oder "nach einer Woche" das Minimum, kann man ja dann je nachdem wie viele Emails man persönlich pro Tag löschen muss anpassen.

Foto
1

Es geht überhaupt nicht um das sofortige Löschen. Wenn ich die Probleme so durchlese wird deutlich, dass hier sehr viel aneinander vorbei geschrieben wird. Mir geht es nicht um "Gelöschte Mails endgültig löschen"! Mir geht es nur darum, wenn ich eine Mail im IMAP - Posteingang von Apple Mail lösche, dass diese im Papierkorb bei Mailbox.org landen soll! Das tut sie leider nicht, denn im Webmailer von Mailbox.org ist sie nur durchgestrichen und weiterhin im Posteingang und nicht im Papierkorb! Eigentlich erwarte ich bei einer Löschmarkierung, dass diese im Papierkorb landet! Dazu muss man zwei Dinge unterscheiden: Wann eine Mail endgültig gelöscht werden soll (Sofort, 1 Tag,...) und "Move to Trash". Endgültig löschen möchte ich immer persönlich manuell. Obwohl ich im "Postfach-Verhalten" des Apple Mail Clients den Mailbox.org-Trash ausgewählt habe, wird die Mail trotzdem nicht dahin verschoben, sondern optisch nur im Posteingang durchgestrichen. Wenn ich dann im Webclient von Mailbox.org auf "aufräumen" klicke, werden alle Mails in den Papierkorb geschoben, die durchgestrichen waren. Dies scheint bei anderen Providern automatisch zu passieren. Es gibt aus meiner Sicht ein Problem zwischen Apple Mail und Mailbox.org wobei ich nicht erkennen kann, wer Schuld hat. Es geht mir auch nicht darum, den Schuldigen sondern eine Lösung zu finden. Daher kann ich auch mit Antworten "Das liegt nicht an Mailbox.org" wenig anfangen. Ich bin auch erstaunt, dass das Unternehmen immer antwortet: "Wir haben keine Mac's" und nicht bereit ist, das Problem einmal mit einem Mac oder iPhone zu analysieren. Aus irgendeinem Grund funktioniert "Move to Trash" nicht, obwohl der Trash Ordner von mailbox.org ausgewählt wurde.

Foto
1

Das Problem ist das es jetzt zwei laufende Diskussionen gibt. Das hat mich heute auch schon durcheinander gebracht.


Mit meinem ersten Beitrag wollte ich eigentlich zu der von dir angesprochenen Thematik beitragen. Ich habe das heute bei mir auch nochmal getestet und sehe das gleiche Spiel wie bei dir. Mir ist nur aufgefallen, dass das Problem nicht auftritt wenn Apple Mail geschlossen wird bevor man sich bei mailbox.org anmeldet und ich dachte, dass das vielleicht ein interessanter Hinweis ist. Ansonsten schließe ich mich deinen Ausführungen vollkommen an, ich würde mich auch freuen wenn eine Lösung gefunden werden würde, auch für mich ist dieser status-quo nicht optimal.


7586310 war wohl gedanklich bei Löschfrage und hat für diese Frage den richtigen Ansatz geliefert. Daraufhin habe ich mit dem zweiten Beitrag versucht noch auf diese Thematik einzugehen.

Foto
1

Herr Heinlein hat oben folgendes geschrieben:


"Es ist Sache des IMAP-Clients (Also des Apple-Clients) Nachrichten zum Löschen zu markieren und dann auch tatsächlich löschen zu lassen. Wenn er das nicht tut werden sie auch in 10 Jahren nach als \Deleted markiert in der INBOX sein. Wann/Wo/Wie ein Mailclient das EXPUNGE ausführt ist Einstellungssache im/des Client(s)."


Ich hatte in meinen Posts einige Anleitungen verlinkt und festgestellt, dass in AppleMail einiges konfiguriert werden muss.


Ich selber nutze keine Apple-Rechner, daher kann ich das nicht nachvollziehen.


Hast du die Anleitungen und Einstellungen schon systematisch durch- und abgearbeitet?


Wenn das Problem nämlich nur im Zusammenspiel Apple - Mailbox.org passiert, liegt die fehlerhafte Einstellung wohl wahrscheinlich bei Apple.


Den Begriff "Schuld" finde ich in diesem Zusammenhang sehr unangemessen. Meine Erfahrung sagt mir, dass es an den noch nicht korrekten Einstellungen liegt.

Foto
1

Noch ein Hinweis zur Problematik. Lassen wir Löschen mal beiseite. Wenn ich eine Mail mit Apple Mail vom Posteingang direkt in den Papierkorb verschiebe, dann landet die Mail auch dort. Allerdings liegt dann im WebClient von Mailbox.org eine Mail im Papierkorb und leider wieder die unerwünschte durchgestrichene im Posteingang.

Foto
1

@7586310: Ja Vielen Dank für die Anleitungen. Die habe ich alle durch. Einige passen leider nicht zur aktuellen Version von Apple Mail aber das war kein Problem. Es gibt kein Verständnisproblem zu den Einstellungen, es passiert zwischen Apple Mail und Mailbox.org nur nicht das, was eingestellt wurde. Warum bleibt denn beim "Verschieben" einer Mail vom Posteingang in den Papierkorb (also nicht Löschen sondern nur Verchieben!!!) eine durchgestrichene Kopie im Posteingang hängen? Das ist doch kein Verschieben. Oder liegt die Leiche da nicht physikalisch sondern es ist nur ein Anzeigefehler?

Foto
1

@7586310


Also generell musste ich bisher bei keinem anderen Anbieter irgendwas selber konfigurieren, wie auch in meinem ersten Beitrag beschrieben tritt das genannte Problem unter den absolut gleichen Einstellungen bei web.de, Gmail und iCloud nicht auf.


Die von dir verlinkten Anleitungen bin ich auch durch, ich glaube der entscheidende Absatz ist folgender:


  • Wenn für das Postfach „Papierkorb“ ein Postfach auf dem Mailserver oder auf dem Mac angegeben wird: Sie können die E-Mails im Postfach „Papierkorb“ anzeigen, bis sie endgültig gelöscht werden. Bewegen Sie eine noch nicht endgültig gelöschte E-Mail aus dem Postfach „Papierkorb“ in ein anderes Postfach, um sie wiederherzustellen

Dies ist bei mir eingestellt. Das Feld "Trash" bei Postfach "Papierkorb" ist der Papierkorb von mailbox.org.


Trotzdem passiert bei mir das absolut gleiche wie bei 4907988. Wie gesagt, das einzige was mir aufgefallen ist folgendes:


"wenn ich eine Mail in Apple Mail lösche aber das Programm nicht schließe, so landet sie in Apple Mail im Papierkorb und bei mailbox.org ist so durchgestrichen. Wenn ich nach dem löschen einer Mail in Apple Mail das Programm schließe bevor ich mich bei mailbox.org anmelde, so liegt die Email bei beiden im Papierkorb."

Foto
1

Also löst AppleMail das Expunge erst aus, wenn das Programm geschlossen wird. Kann man das einstellen?

Foto
1

Habe bisher nichts dazu gefunden, ich frage mich nur was dann die anderen genannten Anbieter machen, vielleicht lösen die Expunge einfach automatisch wenn wenn die Email als gelöscht markiert wird

Foto
2

Ist ja schön, dass es hier noch andere gibt, die das gleiche Problem wie ich hatten. Ich bin da schon völlig resigniert und denke nicht mehr daran, dass man noch mal die gleiche Experience wie bei Gmail und Co. hier erreichen kann. Zumindest nicht wenn man so "exotische" Clients wie Apple Mail für iOS oder macOS nutzt.

Ist halt für Windows und Linux gemacht.

Foto
Foto
1

Falls möglich bitte diesen Kommentar löschen, war hier an der falschen Stelle

Foto
1

Ich habe gerade mal verschiedene Löschszenarien mit Thunderbird auf Win 10 durchprobiert.


Alles läuft korrekt. Alle Mails, egal wie ich sie lösche, landen im Webclient bei mailbox.org direkt im Papierkorb.


Es liegt also an einem nicht Regelkonformen Verhalten von Apple-Mail. Die Frage müsste sich also an Apple und nicht an Mailbox.org richten.

Foto
1

Dazu könnte ich jetzt sagen, dass das hier von mir und anderen beschriebene unerwünschte Löschverhalten von Mailbox.org und Apple Mail bei Gmail, iCloud, Web.de, etc. eben nicht auftritt. Nach der gleichen Logik könnte ich jetzt schlussfolgern, dass Mailbox.org sich nicht "regelkonform" verhält.

Was du schreibst ist eben "Works for me".

Foto
1

Kannst Du mal bitte mit Apple Mail eine Mail aus dem Posteingang per Drag and Drop in den Papierkorb schieben. Da tritt bei mir das selbe unschöne Verhalten auf, obwohl es sich ja nur um "Verschieben" und nicht um "Löschen" handelt. Im Prinzip wird die Mail dann dupliziert, denn wenn ich sie aus dem Papierkorb wieder zurück in den Posteingang schiebe habe ich dort ein Duplikat.

Foto
1

Ja.


Aus meiner Sicht schreibst du aber auch "works not for me". ;-)


Ich trage meinen Teil zur Information bei. Wie gesagt: Auf Win 10 mit Thunderbird geht alles korrekt.


Was passiert auf anderen Apple-Geräten bei dir? Geht auf dem iPhone alles problemlos?


Meine Frage zielt auf folgendes: Eventuell liegt die Fehleinstellung bei einem anderen deiner Apple-Geräte und "infiziert" den einen Rechner? Die Geräte bei Apple synchronisieren sich doch alle, wahrscheinlich auch mit den Einstellungen - da könnte einfach ein Fehler kreisen.

Foto
1

@4907988

Ja meines Wissens nach ist das auch ein copy-delete Vorgang um keine Emails zu verlieren also kein "move". Also wird die alte Mail eben auch nur zum Löschen markiert. Das ist übrigens besonders dumm, wenn man diesen Verschiebevorgang rückgängig macht. Dann stauen sich da die gleichen Emails immer mehr als gelöscht Markierte Altlasten an. Bitte mal ausprobieren: Verschieben, Rückgängig, Verschieben, Rückgängig... :)


@7586310

Da hast du Recht :)


Die Einstellungen von reinen Mail accounts (also bspw. nicht-iCloud Mailaccounts) synchronisieren sich nicht. So hat eine Änderung von spezifischen Maileinstellungen auf iPhone keinen Einfluss auf Einstellungen am Mac. Und ja, bei mir gilt das genau gleiche wie für iOS was für macOS gilt.


Ich kann mir vorstellen, dass die anderen Mailanbieter sehen, dass es da für manche Nutzer Probleme gibt mit z.B. irgendwelchen durchgestrichenen Mails im Inbox-Ordner und dass die deswegen high-level Verhalten implementieren, die das für diese Benutzergruppen benutzbar machen.

Foto
1

@4907988: Ich habe das gerade mit Thunderbird auf Win 10 gemacht - Mail per Drag & Drop vom Posteingang in den Papierkorb schieben.


Wenn ich das mache - was ich sonst nie mache, sorry, das habe ich einfach nicht getestet - dann wird die Mail zwar gelöscht und landet im Papierkorb, ABER ich behalte den "Rumpf" der Mail mit den Sendeinformationen, aber OHNE jeglichen Inhalt im Posteingang von mailbox.org.


Nach einigen Minuten ist dann allerdings die Mail sowohl im Thunderbrid als auch bei mailbox.org korrekt im Papierkorb, und zwar nur noch da!


Das dürfte was mit der auf 5 Minuten eingestellten Synchronisation von meinem Thunderbird zu tun haben.


Ich sehe das ganze aber nicht als Fehler - ich lösche meine Mails schlicht und ergreifend mit der Entfernen-Taste. Dann geht alles korrekt.


Ich denke, dass man dem ganzen nur auf die Spur kommt, wenn man die notwendigen Einstellungen der Mailprogramme ermittelt und wir die (ggf. direkt mit dem Support von Mailbox.org) austauschen, um die Abweichungen der Einstellungen feststellen zu können.

Foto
1

Weitere Tests meinerseits:


Sowohl löschen als auch verschieben geht mit EAS auf dem iPhone wunderbar. Wenn ich auf dem Mac per IMAP eine Nachricht von Hand in den Papierkorb lege habe ich wieder das Spiel das es funktioniert wenn der Client vor dem log-in bei mailbox.org geschlossen wurde. Wenn er nicht geschlossen wurde habe ich wieder das Spiel mit den durchgestrichenen Nachrichten. Könnte also alles darauf deuten das Apple Mail gewisse Befehle erst beim schließen sendet.


Gefühlsmäßig kann ich mir auch das von 2271680 genannte Szenario bei anderen Anbietern sehr gut vorstellen, also dass diese nicht unter allen Umständen auf Regeln beharren sondern der Benutzbarkeit für gewisse Gruppen Vorrang geben. Dafür würde auch das Verhalten meines Universitätsaccounts sprechen den ich auch noch getestet habe, dort passiert das gleich wie bei mailbox.org und Uni-Rechenzentren sagt man ja auch eher strenge Regeltreue nach.

Foto
1

...was dann hieße, dass Mailbox.org und die Universitäten es richtig machen, und alle anderen pfuschen.


Das spräche hinwiederum deutlich für mailbox.org und gegen Apple, GMX, GMail und Consorten.


Nur noch als dumme Frage: läuft bei dir alles korrekt, wenn du per "entfernen" löschst?

Foto
1

Die mit AppleMail gelöschte Mail landet ja schon im Papierkorb, es geht doch nur um das ausgegraute und durchgestrichene Objekt, welches im Posteingang hängen bleibt. Ist das nur ein Anzeigefehler im WebMailer / IMAP-Posteingang von Mailbox.org oder ist die Mail tatsächlich noch physikalisch vorhanden? Dann gibt es nach dem Löschen zwei: eine im Papierkorb und eine im Posteingang (deleted). Das können wir als Kunden aber nicht beurteilen, da muss schon mal einer auf die Kiste gucken.

Foto
1

korrekt. Das ausgegraute Objekt habe ich ja so gesehen auch, aber das verschwindet bei mir mit dem nächsten Autosync scheinbar von alleine...


Warum löschst du per verschieben, und nicht per entfernen? Dann habe ich das Problem nicht...

Foto
1

ich lösche nicht per Verschieben, habe das nur mal eben ausprobiert, wie es sich dabei verhält. Bei mir verschwinden die ausgegrauten erst, wenn ich im WebMailer auf "aufräumen" klicke. Für mich sind das Duplikate, denn eine nicht ausgegraute Version der Mail liegt ja im Papierkorb, wo sie hingehört.

Foto
1

Beim entfernen der Mail passiert folgendes: wenn Apple Mail noch geöffnet ist ist die Email bei mailbox.org 1.) ausgegraut / durchgestrichen und befindet sich 2.) im Papierkorb. Wurde Apple Mail davor geschlossen ist sie bei mailbox.org nur im Papierkorb.


Also, entweder hängt das damit zusammen das Apple Mail erst beim Schließen gewisse Signale sendet oder es ist wie von 4907988 vermutet eventuell ein Anzeigefehler. Ich befürchte nur aber auch das wir das als Kunden ohne Einsicht in das System nicht lösen können.

Foto
Foto
1

Das ganze hat noch nicht einmal etwas mit dem Papierkorb zu tun. Ich habe mir einen weiteren Ordner erstellt. Danach eine Mail aus dem Posteingang in den neuen Ordner verschoben. Denkste. Die Mail ist in dem neuen Ordner, aber im Posteingang liegt wieder das ausgegraute Duplikat.

Foto
1

Der Benutzer denkt, er verschiebt mit Apple-Mail eine Mail von A nach B. Tatsächlich wird aber nur eine Kopie erzeugt und das Original "zum Löschen markiert", was falsch ist, denn nach erfolgreicher Kopie sollte das Original endgültig gelöscht werden! Apple-Mail zeigt diese nur zum Löschen markierten Mails aber nicht mehr an. Somit denkt man, alles sei ok. Ruft man jetz den WebMailer von Mailbox.org auf, sieht man die zum Löschen markierten ausgegrauten Originale in A und die Kopien in B. Einmal im WebMailer in dem Ordner A auf "aufräumen" geklickt bereinigt den Müll.

...

Man darf das ganze nicht mit "Gelöschte Objekte endgültig löschen" verwechseln und in Apple-Mail sollte im Postfach-Verhalten daher Löschen auf "Nie" gestellt werden. Wenn dort "Löschen beim Beenden" angekreuzt wurde, dann verschwinden die Problemanzeigen immer beim Beenden vom Apple-Mail. Ich möchte nicht, dass mein Papierkorb bei jedem Beenden des Mailprogrammes geleert wird!

Foto
1

Es gibt noch mehr Anzeichen dafür das der Mac Mail Client den Expunge-Befehl nicht sofort, sondern erst beim Beenden des Clients sendet (und das es keinerlei Einstellmöglichkeiten gibt das zu ändern).

Hier ein Beitrag bei Dovecot der das auch so beschreibt: https://dovecot.org/list/dovecot/2013-September/092336.html

Dort wird auch erwähnt das Zarafa mail server z.B. einen flag Imap_expunge_on_delete hat um dieses Verhalten serverseitig zu lösen.

Des Weiteren habe ich noch diesen Eintrag bei Fastmail gefunden. Fastmail argumentiert dass die meisten Emailprogramme heutzutage gelöschte Emails in den Papierkorb schieben und sie das als das intuitivste Verfahren sehen und deshalb serverseitig alle als gelöscht markierten Emails entfernt werden. https://www.fastmail.com/help/clients/deleteissue.html