Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Dokumente werden nicht mehr in Text bzw. Spreadsheet geladen

7606511 hat dies geteilt, 1 Jahr her
veröffentlicht

Hi MB.org Team,

seit heute morgen lässt sich kein (existierendes) Word bzw. Excel File mehr via Web-Office öffnen. Läuft der Service/Server nicht mehr? Ich sehe nur das "Es wird geladen" Icon....

Grüße!

Kommentare (16)

Foto
1

Das kann ich so pauschal nicht bestätigen. Habe es gerade mit je einer Word- und Excel-Datei getestet. Ich habe nur das Gefühl, es laufe etwas träger als sonst.

Schon mal abgemeldet, Browser-Cache geleert, Browser neu gestartet und neu angemeldet?

Foto
1

Bin weiterhin nicht in der Lage eine Excel bzw. Word Datei zu öffnen. Habe mir 1min lang den "es wird geladen" Screen angesehen...

Foto
1

Wir können bei uns kein generelles Problem feststellen. Bitte schicken Sie eine E-Mail mit einer Beispiel-Datei an unseren technischen Support (support@mailbox.org) und wir werden gerne versuchen Ihnen weiterzuhelfen.

Foto
1

Hallo zusammen,

ich bin gerade am testen, ob ich umsteige auf Mailbox.org. Das Office lädt keine Dokumente der eigenen Vorlagen. Der Kreisel dreht sich und dreht sich und irgendwann bricht es ab. Könntet Ihr Euch das mal anschauen? Ausprobiert habe ich es mit Firefox am Mac, im Chrome unter Windows. Scheint völlig egal zu sein. Das Phänomen kenne ich auch bei ox.io (Beta), welches ja auch über Euch läuft.

Foto
1

Ich habe gerade das Öffnen/Bearbeiten vorhandener Dokumente (Word, Excel) als auch das Erstellen einer neuen Word-Datei aus einer vorhandenen Vorlage getestet. Ich hatte dabei keine Probleme (Firefox unter Windows).

Ich kann mir schwer vorstellen, dass es ein generelles Problem ist. Gibt es bei den beiden PCs Gemeinsamkeiten wie z.B. vergleichbare AddOns, Firewall im Router usw.? Wenn nicht, würde ich mich an den Support wenden.

Foto
1

Seit kurzer Zeit funktioniert es auch wieder. Man kann die Vorlagen laden ohne Probleme.

Trotzdem danke für die Hilfe.

Foto
1

Ich kann keine neuen Dokumente erstellen, weder Text noch Tabelle noch Presentation. Der Ladevorgang endet nicht. Weder Vorlagen, noch leere Dokumente können geöffnet werden.

Ich nutze Firefox Version 58.0.2.

Foto
1

Habe auch das Problem mit dem Laden oder Erstellen von Dokumenten :-/

1. Versuch

Hatte ursprünglich ein .docx über das Textmodul importiert bzw. von meiner Platte hochgeladen - die Pfeile drehen und drehen sich, auch nach längerem Warten kein Dokument.

2. Versuch

Dokument in Drive doppelgeklickt, Textmodul startet wohl - die Pfeile drehen und drehen, auch nach längerem Warten kein Dokumeht.

3. Versuch

Auswahl eines beliebigen online angebotenenen Beispieldokumentes bzw. Templates. Egal ob bei Text, Tabelle oder Präsentation - die Pfeile drehen sich und drehen sich, auch nach längerem Warten kein Dokument.

Firefox 45.9.0 ESR, was Neueres geht mit dem alten System hier nicht. Liegt es eventuell daran, dass immer nur allerneueste Schickimickibrowser unterstützt werden, dann ist diese ganze Officefunktion für mich völlig unbrauchbar. Oder gibt es einen Tipp auf was ich noch achten, oder evtl. etwas anders einstellen sollte?

Foto
1

Mittlerweile ist ESR > 60, hier bei 45 von "allerneueste Schickimickibrowser" zu sprechen, irritiert mich ein wenig :-)

Dinge wie

  • Cache & Cookies löschen
  • Router neu starten
  • Firefox-Profil zurücksetzen

hast du bereits probiert?

Foto
1

Hallo Dino, danke für Deine Reaktion :-)

nur um das Mißverständnis aufzuklären, Schickimickibrowser sind alle neuer als meine Version, erhalten ständig neue vollzählige Releasenummern und werden so im Monatstempo ausgekotzt ;-) Früher war bestimmt nicht alles besser, aber manche reale Entwicklungen stellen sich aber schon als stressendes Problem dar.

Mein Browser ist eben Firefox 45 ESR und nicht erst seit dieser Version nach den Vorgaben des BSI so gut als möglich gestählt. Auch sind wenige PlugIns gegen allerlei Plagegeister installiert. Für eine eben durchgeführte Onlinesitzung zum Test, hatte ich dahin gehend mal alles, soweit ohne deinstallation möglich, auf Durchzug gestellt, entsprechende Ausnahmen zugelassen oder ausgeschaltet.

Cookies werden generell nur im Einzelfall zugelassen, für mailbox.org trifft das zu.

Firewalls werde ich nicht deaktivieren, da sie dem Schutz meines Rechners dienen.

Der Router wird etwa alle drei bis vier Stunden neu gestartet, er läuft aber auch sonst nicht 24/7.

Browserprofil wegen ausschließlich mailbox.org zurückzusetzen halte ich für kontraproduktiv. Mal abgesehen davon, dass ja auch der ganze andere Rest von office.mailbox.org sowie andere Webseiten ja auch noch vernünftig funktionieren.

Online angemeldet funktionieren die drei Module Text, Tabelle und Präsentation nicht, bei allem anderen konnte ich keine Probleme bisher feststellen. Ich bin nicht auf diese Module angewiesen, wollte sie aber für ein Projekt mal nutzen. Nur um mit diesen eventuell arbeiten zu können experimentell den Rechner wie ein Scheunentor zu öffnen kommt nicht in Frage.

Wenn mir jemand konkret erklärt, vielleicht anhand eines Logs, was ich im Zusammenhang mit dem Office von Mailbox.org anders einstellen oder beachten sollte, dann bitte her mit der Info. Auf die Konfiguration der Firewall habe ich allerdings keinen Einfluss, soweit ich es in Erinnerung habe, entspricht sie aber ganz normalem Standard.

Foto
1

Laut der Systemanforderungen wird unter anderem "Moziall Firefox, neueste Version" vorausgesetzt.

Für weitergehende Fragen warum ESR 45 nicht läuft, kann dir vermutlich am ehesten im Open-Xchange Forum geholfen werden.

Foto
1

Hallo Dino,

danke für den Versionshinweis und den guten Tipp mit dem Forum. Ich werde mich da mal versuchen schlauer zu machen!

Die Befürchtung wegen Funktionsfähigkeit mit immer nur neuesten Browserversionen hatte ich allerdings auch schon. Eine bequehme Position für Programmierer, für Anwender aber eher problematisch. Es geht ganz einfach alles zu schnell und hinterlässt unnötige Kollateralschäden, von Qualität noch nicht einmal gesprochen. Irgendwie ziemlich bitter.

Nachdem ich noch einige weitere Versuche anstellte, werde ich mich mal mit Deinen Tipps beschäftigen. Danke Dir nochmal für Deine Hilfe!

Foto
1

OK, nachdem ich mich dort etwas umgesehen und belesen habe, sehe ich meine Befürchtungen bestätigt. Eigentlich ging ich davon aus, online wäre man nicht ganz so abhängig von den Hype um aktuellsten Hipsterkram, doch leider wird die Nutzbarkeit des Internets immerweiter für ältere Systeme beschnitten. Es wird sich garnicht erst mehr die Mühe gemacht den Zugang zu bestimmten grundlegenden Dingen im Netz einfach zu halten.

Ich erwarte nicht, dass irgendwelche zusätzlichen Apps für Rechner oder Smartphones oder Ähnliches noch für mein System angeboten werden. Aber das Internet früher war auch "skaliert" immer zugänglich für ältere Systeme und Browser, mal abgesehen von den damaligen lästigen Eigenbauzusatzfeatures im MS Internet Explorer. Das war damals schon ein riesen Ärgernis (auch für mich als damaligen Webseitenfrickler).

Heute werden sogar Benutzeroberflächen auf Seiten durch aktuellsten Sch... (z.B. durch neue JS-Features und Bibliotheken) von einer Brwoserversion zur anderen in ihrer Funktionalität völlig unbrauchbar gemacht.

Bei einem anderen von mir genutzten Mailanbieter ist es online nicht mehr möglich seine Mails gescheit zu bearbeiten oder zu verwalten, da die dafür vorhandenen Bedienungelemente garnicht mehr auf Mausklick reagieren. Zum Beispiel war es von einem Tag auf den anderen unmöglich seine Mails umzusortieren oder zu löschen.

Und das nur weil sich Webentwickler selbstverliebt austoben - WTF :-/

Es steht also zu befürchten, dass man mich in näherer Zukunft auch hier bei mailbox nicht mehr online auf meine Mails zugreifen lässt, weil wieder irgendein Schnickschnack eingebaut wurde, der nur wieder mit aktuellsten Browserreleases verwendet werden kann. Im OX Forum zeigte sich das gerade aktueller an einem der letzten Updates, wo dann über mehrere Browser von anderen bestätigt wieder was nicht korrekt funktionierte. Warum nicht eine einfache, unabhängige und zu grundlegenden Standards konforme Oberfläche und der Server dahinter übernimmt die funktionalen Aufgaben. Warum muß so viel Quatsch mittlerweile im Browser des Clients laufen?

Irgendwie schon schade. Ich kenne das WWW schon fast seit es dies gibt, vorher viele Jahre DFÜ, jetzt muß ich sehenden Auges erkennen, dass das Internet immer mehr kaputt und unbrauchbar gemacht wird.

Sorry für meinen Rant, aber das musste jetzt einfach mal raus ;-)

Foto
2

Ich kann Deinen Frust verstehen. Auch ich kenne das Internet als es das WWW noch nicht mal gab. Insofern bin ich aber garantiert keiner (und nie jemand gewesen) der blind irgendwelchem Schnickschnackhype hinterherrent.

Aber: Die neuen Browserversionen bringen auch neue Techniken mit sich. Und das Internet (und die Browser) entwickeln sich rasant.

Es geht hier überhaupt nicht darum, daß sich Entwickler selbstverliebt austoben. Sondern daß bestimmte Dinge (die früher nie vorstellbar waren) nicht mehr mit jahrealten uralten Browsern möglich sind.

Dazu zählen moderne Notification-Methoden zur stromsparenden mobilen Nutzung (Websockets). Das ist für Nutzer heute auch wichtig -- sonst klagen sie, daß der Akku umgehend alle ist.

Im Office ist heute -- mal so eben -- u.a. eine Text- und Tabellenkalkulation. Sowas geht mit uralten Versionen nicht. Das wäre vor vielen Jahren unvorstellbar gewesen.

Wir haben viele interaktive Konzepte um den Nutzern eine möglichst transparente und flüssige Benutzung des Webmailers zu erlauben -- inklusive Verschlüsselung, interaktiver Verschlüsselungsanzeige, Absturzsicherheit (keine Texte verloren!) und und und.

Wir treten mit mailbox.org an um für die breite Masse einen sicheren Anbieter zu haben, der es funktional mit Google & Co aufnehmen kann, der aber Sicherheit und Privatsphäre unserer Nutzer schützt. Und insofern implementieren wir und unsere Entwickler das, womit wir die große Masse erreichen. Denn nur so ändern wir die Welt - zum Guten.

Foto
1

Sehr geehrter Herr Heinlein,

supi, dass Sie sich auch melden, dazu noch an so einem schönen Sonntag :-)

Ich schätze es übrigens sehr, dass Sie sich schon seit vielen Jahren eindeutig und robust im Sinne von Datenschutz und Sicherheit engagierenund positionieren!!!

Zu den schnellen Entwicklungen gibt es auch andere fachliche Meinungen, die nicht jede neue Möglichkeit begrüßen oder sich eben durch die schnelle Weiterentwicklung gehetzt sehen, denen es ziemlich auf den zeiger geht etwas kaum fertig programmieren können und schon wird die nächste Sau durchs Dorf getrieben. Entweder kommt dann was fehlerbehaftetes, es wird von vorne angefangen oder im schlimmsten Fall irgend etwas weiter "zusammengefrickelt" ... Sogar so Grazien wie Apple stolpern über ihre eigene Hibbelichkeit und Vorwärtsdrang ;-)

>Denn nur so ändern wir die Welt - zum Guten.

Wenn man dem Internet oder der Welt etwas Gutes tun wollte, dann würde man mal etwas vom Gas gehen ;-) Ich glaube kaum, dass dieses Tempo auf Dauer jemandem wirklich einen Vorteil bringt oder glücklicher macht. Kann man auch eben etwas differenzierter betrachten ;-) Das wäre dann wohl wirklich innovativ in heutigen Zeiten ;-)

Wie lange darf ich noch erwarten, dass der, bisher für mich bisher noch ohne größere Probleme laufende Email-Teil (mit Drive) mit meinem Browser und Abruf per Emailprogramm noch funktioniert?

Foto
1

Also ich wollte nur mal Lob los werden. In sofern, als nach dem letzten Update auf 7.10(?) tatsächlich auch mit meiner ollen Konfig auf dem Rechner wieder Dokumente nach Klick auf eine Vorlage Laden/Neu anlegen und jetzt auch wieder entsprechend bearbeiten kann. Da ich an meiner Seite zu "damals" nichts geändert hatte, lag das Problem wohl an der Office komponente vorher.

Also auf jeden Fall erstmal Danke für die neue Version. Ich habe noch nicht alles getestet, aber ich hoffe es lässt sich weiterhin arbeiten und evtl. auftauchende Fehler werden noch nach und nach korregiert :-)

MfG

Foto