Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Domain-Provider-Empfehlung?

Stefan hat dies geteilt, 3 Jahren her
beantwortet

Hallo zusammen!

Ich möchte Mailbox.org in Verbindung mit meiner alten Mail-Adresse über meine eigene Domain nutzen, und zwar so, dass die Mails über die geänderten DNS-Daten direkt bei Mailbox.org landen (wie hier beschrieben: https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/e-mail-adressen-der-eigenen-domain-nutzen). Nun bin ich mit meiner Domain zu Strato gewechselt, um dann herauszufinden, dass ich dort (im kleinsten Domain-Paket) keine Subdomain anlegen kann (was ja für den DNS-Sicherheitsschlüssel nötig ist...). Hat jemand eine Empfehlung für einen Provider, bei dem ich nur meine Domain registrieren kann und die erforderlichen Einstellungen vornehmen kann für die Nutzung über Mailbox.org? Am besten einen bezahlbaren deutschen Anbieter mit funktionierendem Support und Ökostrom. ;)

Kommentare (40)

Foto
4

Ich kann INWX sehr empfehlen. Man kann praktisch alles einstellen, haben einen guten Support (den man aber praktisch nicht benötigt) und sind auch noch günstig. Ob die Ökostrom nutzen, weiß ich leider nicht.

Foto
1

http://www.ovh.de funktioniert gut mit eigenen Domains bei mailbox.org und bietet standardmäßig DNSSEC. Ist eine französische Firma.

Foto
1

Hey Stefan. Ich habe mir vor ein paar Monate genau so eine Lösung bei https://kryutek.net eingerichtet, ist zwar keine deutsche Firma und betreffend Oeko-Strom kann ich dir keine Auskunft geben, aber ist billig und läuft tadellos (jedenfalls bei mir). Die Einrichtung erfolgt über Plesk und der Support ist einfach Spitze (Antwort in kurzer Zeit).

Foto
1

Danke für die Antworten! Ich habe noch Febas und IP-Projects gefunden. Hat jemand Erfahrung mit den Firmen?

Foto
1

Host Europe geht auch. Im kleinsten Paket hat man keinen Webspace, aber Subdomains lassen sich anlegen (~80ct pro Monat)

Foto
1

Also ich bin inzwischen bei IP-Projects gelandet und damit sehr zufrieden. Die Domain-Einstellungen sind zwar durch das optimierbare Kundeninterface etwas komplizierter (als z.B. bei Strato...), aber der Support hat mir innerhalb von Minuten geholfen. Die arbeiten mit Ökostrom und der Preis einer DE-Domain ist mit 5€ pro Jahr echt günstig.

Foto
1

Also ich habe exakt das gleiche Problem wie Stefan. Habe mir mal hier alle Links angeschaut. Leider war keiner dabei bei dem nur mit einem Domain-Tarif und nicht noch mit einem zusätzlichen kostenpflichtigen Hosting-Paket Subdomains zu erstellen waren, die ja für die Nutzung der mailbox.org-Mailserver notwendig sind. Bin jetzt durch einen anderen Thread hier auf mailbox.org bei www.variomedia.de

Die lassen kostenlos die Erstellung von 20 Subdomains zu und noch einige andere Dinge, die für mich aber nicht relevant waren.

Foto
1

Du brauchst definitiv keinen Webhosting-Tarif! Es reicht, wenn du deine Domain registrierst und die DNS-Daten verändern kannst. Die meisten Provider geben als "Feature" aber nicht explizit an, dass du Subdomains anlegen kannst. Bei Strato z.B. war diese Funktion tatsächlich gesperrt, da hätte ich tatsächlich einen Hosting-Tarif nehmen müssen. Aber die meisten anderen, kleineren Provider lassen dich sämtliche DNS-Daten einstellen. Am besten ist also: Du fragst bei den Providern nach! Wie in der Anleitung von Mailbox.org steht, musst du die TXT-Records sowie MX-Records anpassen können. Bei meiner Provider-Suche habe ich dann herausgefunden, dass eine Subdomain in den DNS-Einstellungen quasi ein A-Record ist. Wenn du also neben TXT- und MX- auch A-Records ändern (oder eben Subdomains anlegen) kannst, dann hast du alles, was du brauchst und musst auf keinen Fall mehr als 1 Euro pro Monat dafür ausgeben.

Foto
1

Für reine Domains, die nichts anderes machen sollen als E-Mail: http://www.inwx.de


Wenn man auch Webhosting möchte, aber dennoch komplette Kontrolle über seine Domains haben möchte: http://www.all-inkl.com

Foto
1

Ich bin hier : https://www.domaindiscount24.com/


Schon seit Jahren.

Foto
1

Also ich bin hier auch auf der Suche. Habe festgestellt, dass 1und1 jetzt auch ein gutes Angebot hat mit eigener Domain (inkl. SSL, Whois Privacy, etc.).


Das zu einem guten Preis. Aber ich weiß nicht, ob 1und1 so das Richtige ist?


Wie seht Ihr es im Vergleich zu OVH oder INWX?

Foto
1

Ein nicht-technischer Kommentar zu 1und1: Die haben mich eine Weile massiv mit verbotenen Werbeanrufen genervt. Diese abzustellen, war ein größeres Problem und bedurfte mehrerer Telefonate mit Leuten, die scheinbar von nichts wussten. Mein Eindruck von 1und1 ist nicht der seriöseste.

Foto
1

Also ich bin bei INWX gelandet, weil dort Domains im Mittelpunkt steht und nicht das Hosting, wie bei den meisten Anbieter. Ich finde die Trennung zwischen Hosting und Registrar wichtig.


Für die Website nutzen ich Uberspace. Die bieten, wie Mailbox.org keine Domains an. Man jede einfach Domain aufschalten.

Foto
1

Danke für das Feedback.


Bei 1und1 würde dann auch nur Domain liegen. Machen einen guten Preis inkl. Whois Privacy.


Jemand Erfahrungen mit OVH?

Foto
1

oder united-domains.de (Whois Privacy auch für *.de) ...

Foto
1

Die sind hat nur extrem teuer geworden. 4-facher Preis für .de im Vergleich zu INWX.

Und man kann vieles nicht selbst einstellen.

Foto
1

Gerne hier mehr Details bitte.


Preise sehe ich keine großen Unterschiede.


Was kann man an Details nicht einstellen?

Foto
1

United Domains 19 € vs. INWX 4,65 € (jeweils ab 2. Jahr). Kein Unterschied ??


Ich weis es nicht mehr genau, Aber es gab einige Fälle da musste ich mich an Support wenden (Den ich gut erlebt habe).

Foto
1

United Domains AG scheidet aus. Gehört zu 1und1 Gruppe.

Foto
1

Mehr haben die aber nicht gemeinsam. Wichtig war mir das kostenlose E-Mail Postfach (auch OX) und Whois Privacy. Hier gibt es noch ein paar Infos.

Viele Grüße

Foto
1

Danke Dir.


Netzsieger als Referenz anzugeben sollte man eher vermeiden. ;-)

Das ist noch schlimmer als check24 etc.

Foto
1

Die Übersicht ist ganz okay, aber das die nicht ganz koscher sind, sollte eigentlich klar sein. ;-)

Foto
Foto
1

Vom Preis her ist Domain Offensive http://www.do.de interessant. Leider ist aber kein Whois Privacy verfügbar

Foto
1

Danke für Dein Feedback.


Aktuell sind OVH und INWX im Visier...

Foto
Foto
1

Es gibt auch noch serverprofis.de (komischer Name).

Keine Ahnung ob die gut sind

Foto
1

Eben gelesen, dass inwx wohl auch zu united internet gehört?! Keine Ahnung, ob das so stimmt. nicht so einfach, das herauszufinden.


Was haltet Ihr von Namecheap? Man liest, dass die mehr als gut und seriös sein sollen.

Foto
1

Hallo Den,

bist Du sicher inwx nicht mit InterNetX zu verwechseln? Letztere gehören zu United Internet.

Für INWX konnte ich in den öffentl. Handelsregisterquellen die Vermutung nicht bestätigt finden. Zumindest der Geschäftsführer ist wohl immer noch die gleiche Person, die das Unternehmen ursprünglich mal gegründet hat.

Foto
1

Wie gesagt, habe es nur aus 2. Hand im Netz gelesen. Ich weiß es selbst nicht.

Foto
Foto
1

Bitte beachten:


http://domain-recht.de/domain-registrierung/namenswahl/spam-nach-domain-registrierung-was-tun-10174.html


https://blog.aditsystems.de/2016/11/spam-nach-domainregistrierung/


Ich habe ein paar Domain-Provider getestet und leider bei einer Domain (*.net) Whois Privacy später aktiviert. Meine Mailbox-Adresse freut sich jetzt täglich über Spam-Mails.

Foto
1

Das ist ein sehr guter Hinweis. Nach meiner Erfahrung sollte der Whois-Schutz auch so funktionieren, dass in der Domain-Registry nicht einfach eine "fiktive" Mailadresse steht, welche automatisch zum Domaininhaber weiterleitet. Dies ist faktisch kein Spamschutz. Besser sind Whois-Schutz-Anbieter, die auf eine Website verweisen, auf welcher ein Formular befüllt werden muss + Captcha um mit dem Domaininhaber oder Admin-C in Kontakt zu treten. Dies ist keine tumbe Weiterleitung und stellt einen wirksamen Schutz gegen Webcrawler etc. dar.

Foto
1

Hast Du Erfahrungen damit, welche Anbieter das sind bzw. das anbieten?

Foto
1

serverprofis.net wurde schonmal im Forum empfohlen. Ich hatte dort auch mal ne Domain und Webspace und war ganz zufrieden. Damals hatte ich jedoch keinen Whois-Schutz, den gabs damals noch nicht. Laut der Beschreibung könnte es sich um einen guten handeln (zur Not einfach mal nachfragen):

https://www.serverprofis.de/whois-privacy-protection/ --- das Kontaktportal wäre dann dieses hier --- http://privacyprotection.domains/


united-domains.de wurde auch schon genannt --- https://www.united-domains.de/whois-domain-privacy/ --- Portal siehe hier --- https://www.wdp.services/


du kannst dich auch hier durchwühlen, da sind Registrare genannt die auch DNSSEC und DANE anbieten --- https://www.heise.de/ct/artikel/Hoster-und-Registrare-mit-DNSSEC-Diensten-2643530.html


Nach Recherche des Heise-Artikels und diverser Anfragen bei den genannten Anbietern bin ich hier hängengeblieben https://www.udmedia.de/ --- die arbeiten mit einem Anwalt zusammen, welcher als Domaintreuhänder fungiert. Vermutlich die sauberste Lösung, auch für .de-Domains geeignet, jedoch nicht billig.


Ich würde jedoch primär nicht auf den Preis gucken, trink übers Jahr 5 Weißbier weniger, dann haste die Kohle vermutlich wieder im Sack. Die wenigsten Anbieter schützen übrigens ccTLDs (wie z.B. .de), sondern lediglich gTLDs (wie z.B. .com, .net, .org). Musst halt gucken, was für dich wichtig ist. Wenn du umbedingt ne .de-Domain willst, dann wird die Luft schon sehr dünn und es gibt nur ne Handvoll Anbieter, welche den Denic-Richtlinien entsprechend die Dinger registrieren und deinen Whois schützen...

Foto
1

Also habe einige Domains bei ServerProfis und der Support ist echt gut, allerdings gibt es dort kein DNSSEC, daher bin ich mit dem Großteil meiner Domains bei netcup.de (Domainvalidierung mittels DNSSEC). Ich bin der Meinung, wenn man einen vernünftigen E-Mai Provider hat, der auf Sicherheit achtet, dann sollte auch die Domain (externe Domain in Mailbox.org) mittels DNSSEC validiert sein (ersetzt natürlich nicht die Sicherheit der letzten Meile, vom Resolver zum eigenen Client).

Foto
1

Ich kann von Serverprofis auch nur Gutes berichten. Du kannst übrigens DNSSEC auch unabhängig von deinem Registrar realisieren, indem du einfach einen DNS-Serviceprovider nutzt, welcher DNSSEC kann. Somit musst du nicht die ganze Domain umziehen, sondern lediglich unter "eigene Nameserver" den fremden Anbieter eintragen und deinen Registrar bitten, dass er bei der Registrierungsstelle (z.B. Denic) die Schlüsselinformatioen hinterlegt bzw. hinterlegen lässt.

Beispiel für kostenfreien DNS-Service mit DNSSEC: https://www.1984.is/product/freedns/

Beispiel für guten, billigen DNS-Serviceanbieter: https://www.core-networks.de/nameserver.html

Foto
Foto
1

Ist aber, wenn ich das richtig gesehen habe, nur in Verbindung mit Webhosting und nicht einzeln möglich.

Foto
1

... und gemäß des Auftragsverarbeitungsvertrages von mailbox.org hostet jpberlin.de seine Domains nicht selbst, sondern lässt die "Registrierung von Domains im Kundenauftrag" im Sinne eines Unterauftragsverhältnisses durch die CPS Datensysteme GmbH vornehmen. Demnach ist wohl jpberlin.de nur als sog. Domain-Reseller anzusehen, was deren Service natürlich nicht schlechter oder weniger attraktiv macht. Sehr viele Domain-Registrare agieren als Reseller.

Würde der Preis für das Hosting bzw. die Domain-Registrierung bei jpberlin.de etwas besser gestaltet sein, würde ich jederzeit dort Webspace und Domain anmieten.

Foto
1

Danke für die Links, aber der Aufwand ist es mir nicht wert, da ich bei netcup.de mittels Angeboten zwischen 1,60 und 2 Euro pro Jahr zahle und das ist schon extrem günstig. Wenn man ein wenig sucht, dann bekommt man eigentlich immer Angebote für 2,64 Euro / Jahr ohne Probleme (das ist keine Werbung!)

Und ich habe gerne nur einen Ansprechpartner für meine Domains, da sonst die Diskussion losgeht, wenn ein Nameserver spinnt, wer den nun der Verursacher ist.

Foto
1

hab ich nicht als Werbung verstanden und ich kann dies bei der Preisgestaltung sehr gut verstehen. netcup ist ja mittlerweile auch sehr bekannt und weit verbreitet.

Foto
1

Ich bin mittlerweile - nach einigen Umwegen über crazydomains und ovh - bei Hexonet gelandet und bin sehr zufrieden, sowohl was die Preise als auch die Leistung angeht:


https://www.hexonet.net/de

Foto