Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Drive: Einladung für freigegebene Dateien enthält Mailbox-Hauptadresse im Body

kajaapfel hat dies geteilt, 3 Jahren her
in Prüfung

Hallo,

die Freigabe von Dateien führt zur Generierung der Einladungsmail mit einem Standardtext. Leider enthält dieser die Mailbox-Hauptadresse (ähnliches Problem wie hier).

Damit wird meiner Meinung nach die Verwendung eines Aliases/ Pseudonyms "ad absurdum" geführt.

Kann für den Standardtext nicht der Inhalt des Header-Elements "Return-Path" genutzt werden? Dieser entspricht zumindest der unter "Einstellungen" gesetzten "Standard-Absender-Adresse", welche in meinem Fall auf den Alias zeigt.

Noch besser wäre hier wohl ein Auswahldialog mit welchem Alias/ Identität die Einladungsmail gesendet werden soll.

Kommentare (13)

Foto
1

@kajaapfel

Am 03.12.2015 11:17 erhielt ich auf meine Supportanfrage zu genau diesem Thema folgende Antwort im Originaltext:

Angabe der Haupt-eMail-Adresse bei "Datei-Freigaben" in Drive [HPLS-Ticket#2015112810000167]

"Sie machen hier nichts falsch. Die Dateien haben einen Eigentümer, dieser ist die Hauptadresse (Accountname) und daher werden die Freigaben auch immer vom Eigentümer erteilt."

---

Übrigens: Dieses Problem ist bereits in anderen Themen vermischt angesprochen und somit nicht über Tags oder Kategorie für andere User direkt auffindbar.

Foto
1

Hallo kajaapfel,


grundsätzlich ist die Idee eines Alias, dass man unter mehreren Adressen erreichbar ist und alles unter einem Postfach empfängt. Der Alias hat eigentlich den Vorteil, Fehler von Absendern zu verhindern und trotzdem Mails zu empfangen (im Sinne von v.nachname, v-nachname, vnachname, vornamenachname usw...).

Natürlich ergeben sich dadurch auch neue Möglichkeiten. Aber nur weil etwas denkbar und möglich ist, verfolgen die Sachen auch weiterhin Ihren Zweck und haben dadurch keine Fehlfunktion, benötigen also auch kein "Problem-Thema". Ich kann das aber natürlich gerne als Anregung aufnehmen ("Idee-Thema").


Generell sollte man aber von einer Unterfunktion keine Hauptfunkionalität erwarten. Wenn man volle Funktionalität einer Adresse wünscht, benötigt man eine neue Mailbox mit einer neuen Adresse und kriegt wieder alle Funktionalitäten.

Foto
1

@mailbox.org Support

...letzter Absatz ...

Würden Sie mir freundlicherweise einen Link zum Hilfe-Thema senden, aus dem ich entnehmen kann, welche Funktionalität ein Alias nicht bietet? Habe hierzu selbst keine Antwort gefunden. Danke!

Danach werde ich die entsprechende Anzahl meiner Aliase (10 bis 15) als neue Mailbox einrichten.

Foto
1

Eine Negativ-Auflistung ist nicht wirklich sinnvoll. Denn was sollte da hinein? Alles was nicht möglich ist? Z.B. dass es nicht möglich ist, bei anderen Anbietern mit einem @mailbox.org-Alias eine Hauptadresse zu machen inkl. Auflistung aller aktuellen, vergangener und zukünftiger Fremd-Anbieter?

Ich denke, dass sich erschließt, warum wir so etwas nicht führen, sondern weiter mit Positiv-Angaben verfahren, mit dem, was möglich ist.


Ob eine einzelne Funktionalität, die es jetzt so noch nicht gibt, aber möglicherweise in der Zukunft aber auch möglicherweise nie, es für einen Nutzer sinnvoll erscheinen lässt, seinen Tarif zu ändern oder nicht, das kann ich nicht beurteilen.

Unsere Aufgabe ist es Möglichkeiten aufzuzeigen und über die gegebene Situation zu beraten und das tun wir gerne.

Foto
1

@mailbox.org Support

Vielen Dank für Ihre Stellungnahme, die es mir nun hilft, eine neue Sichtweise der Dinge zu erhalten. Ich stimme deshalb Ihren Aussagen ausdrücklich zu!

Hätte ich gewußt, daß ein Alias eine Unterfunktion darstellt und von diesem somit keine Hauptfunktionalität zu erwarten ist, hätte ich - statt Aliase - gleich neue Mailboxen angelegt.

Beispiele:

Alias: Realname wird nicht angezeigt.

Neue Mailbox: Realname wird korrekt angezeigt.

Alias: Hauptadresse wird preisgegeben.

Neue Mailbox: Hauptadresse stimmt überein.

... ich könnte Ihnen ein weiteres dutzend Beispiele geben.

Deshalb bin ich Ihnen dankbar, zu erfahren, daß mit der Anlage neuer Mailboxen (statt Aliase) die "Problemchen" beseitigt sind.

Das stimmt und funktioniert!

Danke für den Tipp.

(Ich hoffe nur, daß mir nach dem Löschen meiner Aliase diese als neue Haupt-Adressen nicht verloren gehen.)

Foto
1

@mailbox.org Support


Danke für eure Klarstellung und die Aufnahme als Idee. Mir war das nicht ganz klar, dass es sich hier im engeren Sinne um kein tiefgreifendes Problem, sondern eher (meine Meinung) einen "Schönheitsfehler" handelt - sorry.

Aus meiner Sicht wäre es daher schön, wenn man für den Standardtext nicht die Mailbox-Hauptadresse, sondern die eingestellte "Standard-Absender-Adresse" nutzen könnte oder alternativ ein Freitext, welcher den Standardtext (inkl. dem vergebenen PW) ersetzt.

Foto
1

@4568164

So richtig praktikabel finde ich die Variante aber nicht. Bedeutet auch mehrfach Accounteinstellungen pflegen, unterschiedliche Logindaten auf Smartphone und Co. einrichten, sowie das Guthaben bei allen Accounts im Blick zu behalten.

Mir wäre die vollständige Umsetzung in einem Account dann schon eher einen Tarifwechsel wert...

Foto
Foto
1

Man kann im Drive den Link für die Freigabe abfragen und diesen Link in eine neu erstellte E-Mail kopieren. Für diese E-Mail kann man einen beliebigen Alias als Absender nehmen. (Wurde hier im Forum bereits erläutert.)

Foto
1

Entsprechende Posts konnte ich "ad hoc" nicht finden, aber dein Tipp funktioniert - Vielen Dank!

Vielleicht kommt ja irgendwann noch ein entsprechendes Feature - bis dahin kann ich mit dem Workaround leben.

Ist auch viel schöner, weil nicht das Freigabepasswort im Klartext über die Leitung geht :-)

Foto
Foto
1

Ich frage mich eher welche von meinen Datein ich anonym mit Hilfe eines Alias teilen sollte?? Sehr merkwürdig für meine Begriffe. Wenn ich jemand Daten von mir gebe dann weiss der wer ich bin und was er bekommt. Sollen hier Daten anonym der (Massen-) Öffentlichkeit zu teil werden? Mailbox.org ist kein Share-Hoster. Ich würde diese Anfrage komplett ignorieren.

Foto
1

@Georg

Sehr geehrter User!

Diese Antwort hat nichts - aber auch garnichts - mit der "Problemstellung dieses Themas" zu tun! (Vielleicht mit Thema Spam o. ä. verwechselt?)

Foto
1

Denke ich aber schon. ; ) Wieso hast Du ein Problem wenn Deine Hauptadresse in der Einladung ist??


Du schreibst: "Damit wird meiner Meinung nach die Verwendung eines Aliases/ Pseudonyms "ad absurdum" geführt."

Daraus folgere ich -rein für mich- das es Dir um die pseudonymisierung geht bzw anonymes Teilen.

Foto
1

@Georg

Zu Deiner Frage auf meine darüberstehende Aussage:

... "Denke ich aber schon. ; ) Wieso hast Du ein Problem wenn Deine Hauptadresse in der Einladung ist?? " beantworte ich wie folgt:

Durch die Einrichtung und Verwendung eines Alias auf Ihrem Mail-Account wird Ihre Haupt-Mail-Adresse geheim gehalten und Sie verringern somit die Wahrscheinlichkeit das Ziel von Spammern zu werden. (Ratschlag eines Mail-Providers)

Die restlichen beiden Absätze kann ich leider nicht beantworten, da ich diese nicht geschrieben habe! (Bitte künftig die jeweiligen Absender beachten - Danke!)

Foto