Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

DRIVE Flaw? Einzelner Freigabelink gibt alle(!) Dateien frei

8496317 hat dies geteilt, 3 Monaten her
veröffentlicht

Hallo zusammen,

eine einzelne Datei-Freigabe im obersten DRIVE Verzeichnis gibt automatisch alle(!) Dateien frei.

Das Problem ist wie folgt nachzuvollziehen:1. Legt eine Datei in das oberste Verzeichnis (z.B. /Meine Dateien/Dokument_01.txt oder /Meine Dateien/Dokumente/Dokument_02.pdf).

2. Klickt die Datei an und leitet via Rechtsklick(!) eine Dateifreigabe ein (*Freigabelink erstellen*)

3. Nimmt man hier nicht sofort das Häckchen *Mit Unterordner freigeben* raus sind bereits alle(!) Dateien und Ordner unter /Meine Dateien bzw. /Meine Dateien/Dokumente freigegeben (>>>Freigabelink für Ordner Dokumente erstellt<<<).

x

Ich verstehe, dass innerhalb eines Ordners (z.B. /Meine Dateien/Dokumente/Ordner_01) es ggf. sinnvoll ist, die darunterlegenden Ordner freizugeben; ggf. auch bereits voreingestellt.

Mir ist auch bewusst, dass die Logik *Mit Unterordner freigeben* scheinbar für das Rootverzeichnis stimmen muss. Hier sollte aber m.E. das Verhalten des [ggf. DAU]-Users im Vordergrund stehen. D.h. eine unbeabsichtigte Freigabe aller Dateien im Netz sollte verhindert werden

x

Was seltsam ist, dass unter dem Menü-Unterpunkt *Markierten Ordner freigeben* > *Freigabelink erstellen*‚ die Option *Mit Unterordner freigeben* überhaupt nicht erst auftaucht; beim Rechtsklick auf die entsprechende Datei dagegen ist ein Päckchen *Mit Unterordner freigeben* bereits automatisch gesetzt und das gesamte(!) Verzeichnis /Dokumente inklusive aller Ordner wird, wie oben beschrieben, freigegeben.

x

Ein generelles Verständnisproblem sehe ich in der der Bezeichnung des Features *Freigabelink erstellen*: Entgegen anderer gelernter Dateifreigaben auf anderen Plattformen wird die Freigabe nämlich sofort(!) erteilt. Ich vermute nicht jedem, der sich nur das Feature anschaut, ist sich dessen bewusst. Man schließt das Fenster (*Schließen*) und die Dateien liegen blank. Mein Vorschlag: Nennt den Button statt *Schließen* lieber *Datei freigeben*.

Wie seht Ihr das? Könnt Ihr mein Problem nachvollziehen?

Kommentare (14)

Foto
1

Bist Du sicher, dass Du nicht aus Versehen, den Link für das Verzeichnis, anstatt einer Datei erzeugt hast?

Foto
1

Dies ist je genau mein Punkt. Ich setze einen Link für das gesamte Verzeichnis /Dokumente , obwohl ich nur einen Link für eine einzelne Datei erzeugen möchte;

und in einem bereits erzeugten Unterordner macht dies ggf. ja Sinn. Aber, dass jemand wirklich alle Dateien und Ordner auf dem gesamten Ordner /Dokumente freigeben möchte, dies dürfte in den wenigsten Fällen der Fall sein. Dies ist aber aktuell wie oben beschrieben voreingestellt.

Foto
1

Ich kann problemlos einen Link für nur eine Datei erzeugen.

Das Fenster heißt beim Erstellen eines Datei-Links auch "Freigabelink für Datei...". Die Option "Mit Unterordner freigeben" gibt es nicht.

Foto
1

Danke für Deine Antwort. Hast Du den Link über Datei > rechte Maustaste erzeugt? (und nicht über das Dropdown Menü, hier wird mir dies - wie oben beschrieben - auch nicht angeboten)

Foto
1

Ich habe soeben eine Freigabe auf eine einzelne Datei mit rechter Maustaste erzeugt. Der Freigabelink lässt nur Zugriff auf diese Datei zu. Es gibt auch keine Option "Mit Unterordner freigeben". Die sehe ich nur, wenn ich (aus Versehen oder absichtlich) den Link auf einen Ordner erstelle.

Foto
1

Danke. Dann verhält es sich bei mir im Account aktuell anders. Aus welchen Gründen auch immer.

Ich werde dann ein Support-Ticket einreichen.

Falls trotzdem jemand mein Thema bei sich nachvollziehen, lasst es mich wissen.

Foto
1

Update: Support kann unter 'Linux Mint und Firefox 68.0.1' ebenfalls nichts nachstellen.

x

Ist hier vielleicht doch jemand, der unter MacOS (10.12 oder 10.13, oder 10.14 + aktueller Firefox oder Chrome) dies nachvollziehen kann? Ein weiterer Test zeigt, dass es sich nämlich auch mit einzelnen Unterordnern so verhält (siehe Screenshots ).

bddcaad89a88d0f2218660fb5ce857af39a470a2e30db3d5052c2069c1c20ddfb4d54c4308d6bbaf0597a2868ca7230f07966d32119f64b9d27e7f51c3232c8a

Foto
1

Guten Morgen,


habe es gerade unter MacOS 10.14.6 und FF 68.0.1 im Inkognito Modus versucht nachzustellen. Bei mir erstellt er den Link von dem Verzeichnis, was ich auch ausgewählt habe. Ist definitiv nicht so wie bei Dir. Bei mir wird auch ein normales Menü angezeigt.

Schon probiert, einen neuen Ordner zu erstellen und es damit mal zu probieren? Also mal einen Ordner direkt im Webclient unter OX erstellen und damit testen....

Welche Version von OX wird bei Dir angezeigt?

Bei mir:

Version der Benutzeroberfläche: 7.10.1 Rev16Server-Version: 7.10.1-Rev17

Foto
1

Gerade gesehen, dass es seit Mai schon 7.10.2 von OX gibt.... Hier sind viele Verbesserungen/Neuerungen enthalten. Wenn das Mailbox.org genügend getestet hat und ausrollt gibt es evtl. ja hier Verbesserungen?

https://forum.open-xchange.com/forum/open-xchange-app-suite/open-xchange-app-suite-announcements/92774-open-xchange-releases-ox-app-suite-v7-10-2-ox-documents-v7-10-2-and-ox-guard-v2-10-2

Foto
1

Guten Morgen, Den :)

Deinen Vorschlag eines neuen Ordners bringt leider keine Linderung. Danke trotzdem.

Bei diesem Gerät gerade (ja, ist ein alter, 11'er :): Datum: 3.8.2019 10:10, Host: office.mailbox.org, Version der Benutzeroberfläche: 7.10.1, Server-Version: 7.10.1-Rev17, Browser: Mozilla/5.0 (Macintosh; Intel Mac OS X 10.11; rv:68.0) Gecko/20100101 Firefox/68.0

Aber ich hatte es gestern abend auch mit neueren Geräten bis macOS 10.13 sowohl auf Firefox als auch Chrome mit und ohne Incognito ausprobiert.

Foto
1

Update: Das verkürzte Kontextmenü und der darauffolgende Fehler scheint nur durch eine bestimmten Eigenheit hervorgerufen zu werden. Der Support hat mich hingewiesen, doch mal in den Systemeinstellungen die dortigen Eingabeeinstellungen zu kontrollieren.

Ergebnis: Leite ich den Rechtsklick beim Mac über einen Sekundärklick ein [Systemeinstellungen > Maus > Sekundärklick] wird das Kontextmenü korrekt aufgerufen. Das oben geschilderte Phänomen tritt nicht auf.

Auch nicht bei einem Macbook mit eingebauten Trackpad [Systemeinstellungen] >[Trackpad] >[Sekundärklick].

Aber ich muss den Rechtsklick aber auch genau so einleiten.

Aus liebgewonnener Gewohnheit verwende ich den Sekundärklick in der täglichen Nutzung aber nicht. Nicht auf dem Trackpad und nicht bei Nutzung der Maus am stationären Computer. Stattdessen rufe ich das Kontextmenü mit einer zusätzlichen Taste auf: einem [einfachen Klick] + [CTRL]; also Rechtsklick durch [Klick] + [CTRL].

Kann das vielleicht jetzt jemand nachvollziehen bzw. das oben geschilderte Problem unter Mojave testen?

Foto
2

Also ich habe das gerade mal mit macOS Mojave 10.14.6 (18G84) versucht und sehe das beschriebene Verhalten auch. Wenn man einen "klassischen" Rechtsklich macht geht in Firefox, Chrome und Safari das ganze Kontextmenü auf und es wird Standardmäßig nur die Datei freigegeben. Bei Firefox und Chrome geht bei [einfacher Klick] + [CTRL] das verkürzte Kontextmenü auf und es wird als Standardeinstellung das ganze Verzeichnis freigegeben. In Safari verschwindet seltsamerweiße das Kontextmenü nach einem Bruchteil einer Sekunde wenn man [einfacher Klick] + [CTRL] nutzt.

Firefox 68.0.1 (64-Bit)

Chrome 76.0.3809.100

Safari 12.1.2 (14607.3.9)

Foto
Foto
2

Ich kann bestätigen, dass mit [Klick] + [CTRL] ein verkürztes Kontextmenü angezeigt wird, und dass im folgenden Dialogfenster zusätzlich die Option "Mit Unterordnern freigeben" vorhanden ist. Auch war diese Option beim ersten Test aktiv. Deaktiviere ich sie, werden auch keine Unterordner freigegeben, aber es werden alle Dateien im selben Ordner freigegeben, nicht nur die einzelne ausgewählte. Insoweit kann ich den Fehler nachvollziehen. MacOS 10.14.5

Allerdings bin ich als überwiegender Windows-User bisher nicht auf die Idee gekommen, diese Tastenkombination zu verwenden. ;-)

Foto
2

Zu diesem Fall eröffnen wir ein Ticket bei Open Xchange, damit die Sache dort näher analysiert werden kann.

Vielen Dank an alle involvierten Anwender fürs Testen!