Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

E-Mail-Backup "Es sind keine Backups verfügbar. "

4494551 hat dies geteilt, 4 Jahren her
gelöst

Ich bin jetzt seit einer knappen Woche bei mailbox.org. In den Einstellungen unter dem Punkt "E-Mail Backup" steht aber immernoch "Es sind keine Backups verfügbar".


Ich hatte es so verstanden, dass die Backups i.R. täglich angefertigt werden und etwa eine Woche vorgehalten werden. Ist es normal, dass ich hier keine verfügbaren Backups habe oder liegt hier ein Fehler vor? Von wann sind eure letzten verfügbaren Backups?

Kommentare (18)

Foto
1

Ich möchte das noch mal pushen um zu wissen, ob ich mich hier an den Support wenden sollte. Funktioniert bei euch die "E-Mail Backup" Funktion? Sind bei irgendjemanden Backups der letzten Woche verfügbar? Wie sind die Erfahrungen?

Foto
1

Meine letzen Backups sind vom:

2., 3., 4., 5., 6.10.

Foto
2

Danke dir. Ich hab den Support mal angeschrieben.

Foto
Foto
1

Bei mir sind ebenfalls keine Backups verfügbar...

Foto
1

Und bei mir sind es derzeit nur 3 Backups: vom 06.10., 28. und 27.09. Das ist ungewöhnlich. In der Vergangenheit waren es immer 5-6 aufeinander folgende Tage.

Foto
1

Aktuell bei mir 7 Backups vom 30.09. - 07.10.

Foto
1

Bei mir, seit meiner Anmeldung vor 2 Monaten, kein einziges Backup.

Foto
1

Vor einigen Tagen ist ein Backupsystem kaputt gegangen. Ein neues Backupsystem (mit 100 TB Plattenspeicher...) ist bestellt und wird die nächsten Tage verbaut. In der Zwischenzeit übernehmen andere Backup-Systeme die Daten, aber bis die ein Vollbackup durchhaben ist das ggf. für einige Tage nicht verfügbar.


Verschiedene Kunden liegen auf verschiedenen Systemen, darum stellt sich das für unterschiedliche Kunden unterschiedlich dar.

Foto
3

Und auch hier wäre die Existenz einer Status-Seite wieder hilfreich und unnötige Supportanfragen würden vermieden...

Foto
Foto
1

Kann Mann schon sagen wann die Backups wieder laufen? Hab vor zwei Wochen einen neuen Account erstellt und wollte mir die Sache mal anschauen. Vielen Dank.

Foto
1

Da es ja oben Berichte gibt nach denen das Problem schon seit min. 2 Monaten besteht würde ich sagen, es kann dauern.

Der Support hat auf meine Anfrage hin auch nur auf die AGBs hingewiesen, das Backups ja eine freiwilllige Leistung sind auf die man keinen Anspruch hat. Zusätzlich wurde noch Herr Heinlein mit seiner Aussage oben zitiert. Also mehr scheint nicht festzustehen.

Foto
1

UPDATE: Bei mir sind jetzt Backups vom 4./5./6./7./8. und 10.10. verfügbar. Vom 9. keines, dafür zwei vom 8. (einmal um 2:30 Uhr und einmal um 23 Uhr).

Foto
1

Funktioniert. Backups sind da. Vielen Dank @mailbox.org

Foto
Foto
1

Keine Backups mehr da 17:31.

Foto
1

Bei mir sind noch Backups verfügbar. Das letzte vom 10.11.2017 20:42 Uhr.

Foto
1

Bei mir sind ebenfalls (7) Backups vorhanden. Das letzte vom 10.11.2017 23:23 Uhr.

Foto
1

Hier ist gar nüscht, null, niente!

Foto
1

In den letzten Wochen wurde es immer weniger und weniger, dann war gar nix vorhanden, und jetzt ist ein Backup vom 1.11. da. Da scheint wohl wieder was an der Backupinfrastruktur geändert zu werden ... hoffe ich zumindest ;-)

Foto
1

Jetzt ist plötzlich ein Backup vom 02.11. da ... also 10 Tage alt.

Foto
1

Nach wie vor kein neues Backup. "Gelöst" ist also gar nichts.

Foto
1

Bei mir sind alle Backups verfügbar, wie es sein sollte. @Der König: Hast du dich mal an den Support gewendet?

Foto
1

Nein, bislang nicht.

Foto
1

Backups werden für einzelne Clusterknoten gemacht. Je nachdem, wo ein User beoi uns gespeichert ist, kann das also sehr unterschiedlich sein.


Ich sehe, daß das Backup auf Deinem Shard aktuell noch läuft. Dort scheint es vor etlichen Tagen größere Umbauarbeiten gegeben zu haben und bis dann über viele TByte ein Vollbackup durch ist, kann das auch eine Weile dauern.


Insofern ist das a) sowieso je nach Nutzergruppe ("Shard") unterschiedlich und dann b) auch nochmal innerhalb des Shards je nachdem ob man vorne oder hinten in der Userliste steht :-) unterschiedlich.


Das Backup wird wieder tagesaktuell auftauchen, wenn die Migration vorbei ist.

Foto
1

Während solcher Migrationen passiert es ja manchmal, dass gar kein Backup angezeigt wird, oder nur ein mehrere Tage oder gar Wochen veraltetes.


Daher würde mich interessieren, ob es neben den Backups die wir Nutzer sehen auch noch andere Sicherheitsmechanismen bei mailbox.org gibt. Gerade heute ist bei einem anderen Provider vermutlich eine Platte eines Raid-Verbunds ausgefallen, was offenbar der Raid-Verbund nicht korrekt abgefangen hat, und folglich das ganze Storagesystem mit mehreren angeschlossenen Mailclustern für ein paar Stunden in die Knie gegangen ist.


Es würde mich beruhigen, wenn ich wüsste, dass es auch bei Systemumbauten (bei denen kein Backup mehr angezeigt wird) noch zusätzliche Sicherheitsnetze gibt für den Fall dass z.B. der Praktikant versehentlich Postfächer löscht, und damit auch kein Raidsystem hilft, oder weil das Raidsystem inkonsistent wird und es den Fehler nicht mehr beheben kann. (z.B. defekter Raidconroller)


Dass es keine hundertprozentige Sicherheit gibt ist mir klar, und auch dass das nicht zugesichert werden kann. Aber ein klein bisschen mehr Info würde beruhigen.

Foto
3

Zu den rechtlichen Aspekten verweise ich ausdrücklich auf unsere AGB nach denen der Kunde zu einer entsprechenden Datensicherung selbst verantwortlich ist.


Technisch gesehen haben betreiben wir unsere IMAP-Systeme redundant, d.h. jedes Mailsystem hat einen 1:1 gespiegelten Partner, der seine Maildaten ebenfalls lokal speichert. Insofern sind Mails grundsätzlich sowieso doppelt an zwei Orten gespeichert. Unser Backup ist dann die dritte Instanz der Maildaten, die wir speichern. Diese dient jedoch unserer internen Absicherung, der Kunde kann und soll sich darauf rechtlich nicht verlassen.


Die doppelte Speicherung der Mailknoten ist übrigens so aufgebaut, daß nur "Mail-Events" synchronisiert werden, nicht Dateien oder Filesysteme. D.h. wenn jemand auf System 1 großflächig Dateien löschen würde, so würden diese Änderungen NICHT auf System 2 repliziert werden. Stattdessen würde System 1 bei nächster Gelegenheit feststellen, daß es unvollständig ist und alle die betroffenen Daten von System 2 erneut rüberziehen. Nur wenn a) auf dem Weg des IMAP-Protokolls oder b) durch reguläre Mail-Systemkommandos des IMAP-Servers Maildaten ausdrücklich gelöscht werden (sowas wie: "delete inbox all") dann würde das auch als internes Mail-Event an die Gegenseite gespiegelt werden.

Foto
1

Danke für die Info bzw. den kleinen Einblick in die Technik.

Dann bin ich ein bisschen mehr beruhigt, weil bei mir immer noch nur ein einziges Backup vom 1.11. sichtbar ist, was aber dann zum Glück "nur" dritte Instanz ist.

Foto
1

Müßte eigentlich seit gestern morgen, spätestens heute wieder "im Tritt" und tagesaktuell sein.

Foto
Foto
1

Alles klar, danke.

Foto
1

Ich habe mir jetzt mal die letzten Tage angeschaut. Richtig rund scheint das noch immer nicht zu laufen ...

Foto
1

Gibt es derzeit Probleme mit dem Backup-System?

Foto
1

Bei mir sind alle 7 Backups (12.-18.08.) verfügbar.

Foto
1

Ok, danke! Hier werden keine angezeigt. Scheint dann ja nichts generelles zu sein und ich warte mal ab!

Foto
Foto
1

Hier wird auch mal wieder kein Backup angezeigt. Wenn eine Backupfunktion nicht verlässlich ist, hat sie m.E. keinerlei Wert!

Foto
1

Nachtrag zu oben: Bei mir ist auch das aktuelle Backup von heute Nacht (19.08., 03:13 Uhr) verfügbar.

Hinweis: Das Backup ist kein vertraglicher Leistungsbestandteil.

Zitat: "Dies ist ein freiwilliger unentgeltlicher Service von mailbox.org ohne Anspruch des Nutzers auf Existenz, Verfügbarkeit und Fehlerfreiheit. Bitte beachten Sie §11 (2) unserer AGB."

Ich würde dennoch mal beim Support nachfragen.

Foto
1

und somit Müll.

Foto
2

Hallo,

große Hitze hin oder her, aber unser Team hat die letzten Wochen fünf Server und viele TByte Daten in den neuen Virtualisierungscluster umgezogen -- denn selbst bei einem 1,- EUR-Postfach bieten wir den Luxus eines Dual-Site gehosteten ISPs mit zwei gegraphisch getrennten Standorten.

Wenn sich so immense Datenmengen sich auf einen Schlag ändern dauert es anschließend wieder einige Tage, bis die Backupzyklen wieder in kurzer Zeit durchlaufen. Außerdem kann es notwendig sein, Backups für einige Zeit einzufrieden, da auch der Umzgu der Server viele Tage pro Server benötigt. Das haben wir in der Vergangenheit ja auch schon mehrfach erläutert.


Je nachdem wo ein Nutzerkonto liegt kann es sein, daß Backups derzeit nicht sichtbar sind. Das ist normal und gehört immer wieder zu unserem Arbeitsalltag -- und ist aus genau diesem Grund auch vertraglich so formuliert.

@Der König: Es ist schön zu hören, daß sie "keinerlei Wert" haben. Uns kosten die Backups eine größere fünfstellige Summe und haben vielen Nutzern schon oft den Ar... gerettet. Vielleicht auch irgendwann Dir und trotzdem wäre es mir eine Freude und Herzensangelegenheit, wenn ich Dir damit irgendwann helfen kann.

Diskussionen und harte Urteile ("Müll") bringen mich aber zunehmend auf den Trichter eine Blacklist zu bauen von Usern, die kein Backup haben. Dann mußt Du Dich nicht ärgern wenn wir am Wochenende und Nachts unsere Arbeit machen und hast keinen Gram, daß ein unentgeltlich bereitgestelltes, von uns bezahltes, in der 1,- EUR-Klasse am Markt definitiv nicht übliches geiles Backup-Feature mal für kurze Zeit wie vertraglich vereinbart nicht verfügbar ist.


Und wir müssen uns nicht ärgern, daß unsere Arbeit und das von uns investierte Geld für wertlos und Müll beschimpft wird. Von den Kosten der Backups können wir nicht nur eine große Party schmeißen.

Wäre also Win-Win.

Foto
1

Danke für die Info! Die Frage, ob es derzeit Probleme mit dem Backup gibt, war nicht wertend gemeint.

Foto
1

Danke für die Klarstellung, ich bezog mich auch nicht auf Dich.

Foto
Foto
1

Lieber Peer,


wir haben dich hier alle sehr, sehr lieb, schätzen deine Arbeit für die wir übrigens auch bezahlen (wobei es relativ egal ist, ob mit 1 € oder 100 €) etc.


Es ist prima, dass eine Backupfunktionalität angeboten wird, nur sich via AGBs direkt aus der Verantwortung zu stehlen, was die Bereitstellung betrifft - sorry, aber das ist so gar nichts. Entweder kann man eine Sache verlässlich anbieten oder man lässt es eben. Und wenn - aus welchen Gründen auch immer - die Funktionalität eingeschränkt ist, hilft eine Statusmeldung :-)

Foto
1

Bin jetzt kein Experte auf dem Gebiet, glaube aber, so ein Passus in den AGB ist üblich.

Foto
1

Es ist unsere tägliche Arbeit, daß das mal deaktiviert sein muß. Ich müßte diese Statusmeldung 365 Tage im Jahr geschaltet lassen. Darum ist es sinnlos. Darum erklären wir übrigens nicht nur in den AGBs, sondern auch ausdrücklich im Backup-Menü daß das temporär nicht verfügbar sein kann.


Entweder kann man eine Sache verlässlich anbieten oder man lässt es eben.


Das bedeutet, dass wir dann ab sofort keinem User mehr einen Backup-Self-Service anbieten dürfen.

Foto
1

Wenn Backups kurzzeitig "ausgeblendet" aber später wieder verfügbar sind, ist dies natürlich ein anderer Schuh als wenn diese gänzlich im Nirvana verschwinden.


Ich vertrete hier übrigens nicht die Meinung "der User" sondern spreche allein für mich. Und tatsächlich ist das Backup für mich eher uninteressant, da hier m.W. keine Kontakte und Kalenderdaten mitgesichert werden. Mails sichere ich durch Weiterleitungen automatisch bei anderen Providern und lokal mit Mailstore.


#s3gt_translate_tooltip_mini { display: none !important; }

Foto
2

Deine Aussagen, die wir übrigens als sehr demotivierend und auch extrem abwertend für die Arbeit unseres Teams empfinden, oben waren eindeutig und eindeutig anders.


Möchtest Du jetzt fordern, daß wir diesen Service systemweit einstellen, oder möchtest Du das nicht fordern?


Hilft es Dir, wenn wir eine User-Sperrliste bauen, so daß wir selektiv Usern das Backup nicht mehr anbieten, die das oben "oder man läßt es eben" fordern und darum lieber nie und gar kein Backup haben? Ich bin ja stets bestrebt jedem nach seiner Fasson glücklich zu machen.

Foto
1

Achso, und um das öffentlich nochmal klarzustellen: Ich kann mich nicht entsinnen, daß Backups jemals "im Nirvana verschwunden" sind und finde es als sehr problematische Rufschädigung, wenn für Außenstehende der Eindruck erweckt wird, das sei irgendwann mal der Fall gewesen.

Foto
Foto
1

Es gibt Menschen, die wollen Dinge falsch verstehen - ich bin an dieser Stelle raus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen