Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

E-Mails werden von Mailbox.org Server abgewiesen

Support@heavy-tuned.de hat dies geteilt, 10 Monaten her
kein Problem

Hallo,


wir kriegen beim Versand von einem unserer Server folgende Meldung:


  1. Reporting-MTA: dns; heavytuned.de
  2. X-Postfix-Queue-ID: 1AB7C623499
  3. X-Postfix-Sender: rfc822; it@heavy-tuned.de
  4. Arrival-Date: Mon, 17 Sep 2018 22:20:33 +0200 (CEST)
  5. Final-Recipient: rfc822; support@heavy-tuned.de
  6. Original-Recipient: rfc822;support@heavy-tuned.de
  7. Action: failed
  8. Status: 5.7.1
  9. Remote-MTA: dns; mxext2.mailbox.org
  10. Diagnostic-Code: smtp; 550 5.7.1 <support@heavy-tuned.de>: Recipient address
  11. rejected: temporarily blocked because of previous errors - retrying too
  12. fast. penalty: 30 seconds x 0 retries.


Es handelt sich um einen Hetzner Server von dem wir versuchen zu versenden. IP 138.201.18.46


Ist der Server bzw. die IP Range auf einer eurer Blacklisten gelandet ? Falls ja bitte um Aufkärung, hier geht eigentlicht sehr wenig raus.


Grüße,


Karol Kutrowski

Heavy Tuned GmbH

Kommentare (5)

Foto
1

Das ist in der Tat eine etwas doofe Fehlermeldung, weil sie sich auf "previous errors" bezieht. Die Ursache steht also weiter oben / früher im Logfile und wurde dann dort auch detailliert benannt.


I.d.R. liegt hier eine fehlehafte Konfiguration im Bereich Reverse-Lookup <=> HELO Hostname auf (helo/hostname mismatch -- mal im Logfile suchen).


Reverse Lookup eines Mailservers müssen zum HELO Hostname passen. Bitte richtig konfigurieren, sonst habt Ihr damit überall Probleme. Das hat mit mailbox.org nichts zu tun.

Foto
1

Hallo Herr Heinlein,

muss der Reverse DNS heavy-tuned.de entsprechen oder können wir heavytuned.de nutzen ? heavytuned.de wird ausschließlich auf dem o.g. Server verwendet. D.h. wir können nicht heavy-tuned.de als Rerverse DNS für 138.201.18.46 hinterlegen.

Ich muss auch sagen, dass das Problem erst seit gestern ca. auftritt. Wir hatten vorher keine Probleme.

Grüße,

Karol Kutrowski

Heavy Tuned GmbH

Foto
2

Der Revberse Lookup muß dem HELO entsprechen.


Wenn ein Server sagt: "Ich bin mail.xyz.de" und sein Reverse Lookup sagt aber, daß er weranders ist, dann LÜGT er. Wie ein Spammer der behauoptet, sein vireninfizierter Windows-Rechner wäre in Wirklichkeit mx3.aol.com.


Also: Der HELO des Mailservers mu0ß auf den Reverse Lookup gesetzt werden ODER der Reverse Lookup muß auf den HELO des Servers gesetzt werden. Und alles im allem muß der Name des Reverse Lookups halt auch wieder im A Record auf die IP-Adresse passen, logisch.

Foto
1

Hallo Herr Heinlein,


vielen Dank! Konnten die Fehler feststellen und beheben. Der Reverse DNS lief auf eine falsche Domain :)

Foto