Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Emailadresse bei eigener Domain (Netcup)

1536784 hat dies geteilt, 2 Monaten her
unbeantwortet

Liebes Userforum,

ich habe bei Netcup eine Domain registriert. Bisher habe ich über den Webnode-Webseitenbaukasten meine Emailadresse gehabt. Mit Webnode bin ich jedoch unzufrieden, der Dienst läuft auch bald ab, deswegen hier die Frage wie ich meine bisherige Mailadresse mail@example.net unter Mailbox weiter nutzen kann?

  • Ich habe unter "E-Mail-Aliasse" meine Externe Adresse hinzugefügt. Wie erwartet ist die validierung der Domain fehlgeschlagen, da ich den Sicherheitsschlüssel (Hostname und TXT-Record) noch nicht bei Netcup eingetragen habe. Im Netcups Controlpanel finde ich den Reiter DNS. Da habe ich meine bisherigen Webnode-Einstellungen auch schon eingetragen. Leider hilft mir die Anleitung nicht weiter. Ist es richtig wenn ich unter HOSTf11ee[...]bcc89.example.net“ unter TYPE "TXT" und unter DESTIANTIONb6963[...]70b38“ eintrage? Siehe Bild:02c7240385fe4e940a814cbea5401dee

Ich möchte natürlich nicht die Domain unbrauchbar machen durch mein Unwissen.


Muss ich sonst noch auf etwas achten? Bisher wird ja meine Adresse mail@example.net woanders genutzt. Kann ich einfach die bisherigen DNS-Zonen-Einstellungen für Webnode-Mail löschen und die Mailbox MX-Records eintragen und erwarten, dass es funktioniert?

Vielen Dank für die Hilfe!

-Linus

Beste Antwort
Foto

Das Bild von Daniel oben veranschaulicht sehr gut, wie die Einträge zu setzen sind, und ist sehr hilfreich.


Für einen "Anfänger" im Bereich DNS/Mail/Domain&Co würde ich allerdings die Empfehlung von Daniel etwas ändern:

1.) Zum Laufen des Postfachs ist ausschließlich folgendes erforderlich:

a) Sicherheitsschlüssel in der Form Host f11ee[...]bcc89 (also ohne example.net) Type Txt Destination b6963[...]70b38

b) die drei mx-Einträge in der Form von Daniels Bild.

Bereits jetzt kann die Mailfunktionalität getestet werden!!! Aber Achtung, bis die Änderung im DNS aktiv wird, dauert es meist ein paar Minuten bis ein paar wenige Stunden.

2.) Etwas "advanced" und ausdrücklich optional wären dann die Einträge MBO00001, MBO00002, _dmarc und spf wie im Bild zu setzen. Bei spf würde ich allerdings im Feld Destination nur v=spf1 include:mailbox.org einfügen. Das übernimmt die Richtlinie von Mailbox.org ohne eigenen Zusatz. Ebenso würde ich bei _dmarc als Destination nur v=DMARC1; p=none; eingeben. Diese Richtlinie verwendet mailbox.org selber und das ist für Privatanwender absolut ausreichend. Der normale nicht technikaffine Privatnutzer hat in der Regel kein Spaß sich durch Reports zu wühlen, oder zu überlegen, warum seine Mails wenn mit DKIM was hakelt, in der Quarantäne landen.

Kommentare (9)

Foto
2

Zuerst einmal, sichere die Domain, wenn der Dienst bald abläuft. Wenn es eine Inklusivdomain ist, dann wird diese mit Ende des Webhosting etc. nämlich gelöscht. Daher ist es wichtig diese Domain in eine eigenständig Domain bei netcup zu übertragen.


Wenn über die Domain nur die E-Mail Dienste laufen sollen, dann werden nur die MX Einträge benötigt. Speziell bei netcup sollte es dann wie folgt aussehen:

AliaseIDTXTPostfach ID

@MX10mxext1.mailbox.org

@MX10mxext2.mailbox.org

@MX20mxext3.mailbox.org

MBO0001._domainkey TXT v=DKIM1; k=rsa; p=MIIBIjANBgkq [...]

MBO0002._domainkey TXT v=DKIM1; k=rsa; p=MIIBIjANBgkq [...]

@TXTv=spf1 include:mailbox.org ?all

_dmarcTXTv=DMARC1; p=quarantine; sp=quarantine; rua=mailto:abuse@domain.de; ruf=mailto:abuse@domain.de; adkim=r; aspf=r; rf=afrf; pct=100; ri=86400


Für den genaue DKIM Eintrag siehe >> https://kb.mailbox.org/plugins/servlet/mobile?contentId=1179862#content/view/1179862


Mehr ist nicht notwendig und es kann damit auch nicht kaputt gemacht werden.

ea33647b55f25607d307ed41df86c7c7

Foto
1

Ich glaube, dass ‘?all' sollte man hinten am SPF Eintrag weglassen. Das wird von mailbox.org dann automatisch gesetzt (und ist aktuell sogar ein '~all')

Aufgelöst sieht es dann so aus:

v=spf1 ip4:213.203.238.0/25 ip4:195.10.208.0/24 ip4:91.198.250.0/24 ip4:80.241.60.0/24 ip6:2001:67c:2050:104::/64 mx ~all

Foto
1

Bei einer externen Domain müssen diese Einstellungen gesetzt werden, wobei auch ohne den Zusatz bei sog, aber wenn dann mit ?all >> https://kb.mailbox.org/plugins/servlet/mobile?contentId=1179862#content/view/1179862

Es könnten auch noch die autoconfig Einträge gesetzt werden, wobei die bei mir nie funktionieren.

Foto
3

Das Bild von Daniel oben veranschaulicht sehr gut, wie die Einträge zu setzen sind, und ist sehr hilfreich.


Für einen "Anfänger" im Bereich DNS/Mail/Domain&Co würde ich allerdings die Empfehlung von Daniel etwas ändern:

1.) Zum Laufen des Postfachs ist ausschließlich folgendes erforderlich:

a) Sicherheitsschlüssel in der Form Host f11ee[...]bcc89 (also ohne example.net) Type Txt Destination b6963[...]70b38

b) die drei mx-Einträge in der Form von Daniels Bild.

Bereits jetzt kann die Mailfunktionalität getestet werden!!! Aber Achtung, bis die Änderung im DNS aktiv wird, dauert es meist ein paar Minuten bis ein paar wenige Stunden.

2.) Etwas "advanced" und ausdrücklich optional wären dann die Einträge MBO00001, MBO00002, _dmarc und spf wie im Bild zu setzen. Bei spf würde ich allerdings im Feld Destination nur v=spf1 include:mailbox.org einfügen. Das übernimmt die Richtlinie von Mailbox.org ohne eigenen Zusatz. Ebenso würde ich bei _dmarc als Destination nur v=DMARC1; p=none; eingeben. Diese Richtlinie verwendet mailbox.org selber und das ist für Privatanwender absolut ausreichend. Der normale nicht technikaffine Privatnutzer hat in der Regel kein Spaß sich durch Reports zu wühlen, oder zu überlegen, warum seine Mails wenn mit DKIM was hakelt, in der Quarantäne landen.

Foto
1

@#Daniel Du hast recht mit der Verlinkung in die KB - aber ich glaube die ist in dem Bereich nicht aktuell (wurde nicht geupdated). Mit v=spf1 include:mailbox.org fährst Du auf jeden Fall am Besten. (Da übernimmt mailbox.org die Arbeit für Dich).

Foto
1

@Den: die ist aktuell, den dort stehen schon die aktuellen DKIM Schlüssel drinnen und dort wird ja auch auf v=spf1 include:mailbox.org ohne -all und maximal ?all hingewiesen.

Foto
1

@#Daniel: Die haben den Part übersehen!

Geh mal dmarcanalyzer.com und gebe mal mailbox.org ein - dann siehst Du die Resultate. Steht auch hier im Forum das geändert wurde. Es ist definitiv ~all aktuell

Foto
1

Es bestreitet doch keiner das ~all aktuell ist, was allerdings durch das include:mailbox.org schon übernommen wird und das steht auch im Artikel. Man nimmt nur nicht mehr -all, gut und ?all auch nicht unbedingt, ist aber auch nicht falsch, am besten beides weglassen.

Mein Eintrag:

2cc6c0e4b95bb4c6095cf04858c6f47f

Foto
1

Genau das habe ich ja oben geschrieben ;-)

Foto