Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

GMX: Erhält der Absender einen SMTP-Error, wenn Nachrichten im Ordner Spamverdacht landen?

8747352 hat dies geteilt, 18 Monaten her
unbeantwortet

Hallo zusammen,


vorweg erstmal eine große Entschuldigung, das ich mit diesem Thema hier - an der eigentlich falschen Adresse - antrete. Nur leider habe ich es in mehrstündiger Recherche nicht geschafft, darauf eine Antwort zu finden.


Die Frage ist eigentlich recht einfach:

Erhält ein Absender einen SMTP-Error "Nachricht abgelehnt", wenn diese von GMX als Spam erkannt und in den Ordner "Spamverdacht" einsortiert wird?

Oder erhält er diesen Fehler nur, wenn die Nachricht noch davor geblockt wurde und dort gar nicht erst landet?


Hintergrund ist, dass ich meine GMX-Nachrichten gerne auf meine mailbox.org-Adresse weiterleiten würde. Dabei sollte sichergestellt sein, dass für jene, welche schon von GMX als SPAM aussortiert werden, der Absender einen Fehler/Benachrichtigung von GMX erhält. Gelten Nachrichten im Ordner Spamverdacht aber als zugestellt (was ich befürchte), haut dies natürlich nicht mehr hin.


Demnach müsste ich diese dann ebenfalls an mailbox.org schicken und dort auswerten.


Gruß, Markus

Kommentare (1)

Foto
2

Ich kenne zwar die techn. Details des GMX-Spamfilters nicht, aber generell ist eine Mail, die in einem Spam-Ordner landet, zugestellt. Das ist sie technisch, denn der Spamordner ist ja Teil der diversen Ordner im Postfach, und i.d.R. wir die Mail ja durch eine Regel in diesen Ordner verschoben. M.a.W. der Absender erhält keine Nachricht.

Und eine Mail gilt auch juristisch als zugestellt, wenn sie im Spam-Ordner landet, denn sie gelangte in den Zugriffsbereich des Empfängers. Wenn der Empfänger seinen Spam-Ordner nicht kontrolliert, muss er die juristischen Folgen gegen sich gelten lassen.

Mehr Infos dazu gibt es auf der Seite zum Spamfilter; dort ist ein interessanter Vortrag von Peer Heinlein verlinkt.