Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

IMAP umziehen

Stephan hat dies geteilt, 3 Jahren her
veröffentlicht

Hallo,


Ich möchte Nachrichten von einem inaktiven IMAP Konto in Thunderbird nach Mailbox.org importieren / umziehen.

Funktioniert aber nicht. Thunderbird macht schlichtweg gar nichts.


Hat jemand eine Idee, was man tun könnte?


Dachte daran, Teile des Profils umzuziehen und in den Baum des neuen Profils einzubauen.

Bin mir aber nicht sicher, wo man das findet (/home .thunderbird/...).

Kommentare (9)

Foto
1

Das Konzept von IMAP sieht vor, das die Mails in dem IMAP Konto liegen und dort auch bleiben. Thunderbird bietet jedoch eine Offline Funktionalität an. Unter Einstellungen -> Konten-Einstellungen -> ihr mailbox.org konto -> Synchronisation und Speicherplatz" findet sich oben der Punkt "Nachrichten dieses Kontos auf diesem Computer bereithalten", ist dieser aktiviert liegen Kopien der Mails lokal auf Ihrem Computer im Thunderbird vor. Wenn Sie mit inaktives IMAP ein serverseitig nicht mehr vorhandenes IMAP Konto meinen, dann hat TB keinen Zugriff mehr auf die Mails, auch wenn vielleicht To/From und Betreff vorhanden sind.

Zwischen zwei aktiven IMAPs funktiert das verschieben der Mail mit TB hier einwandfrei.

Foto
1

oder zB. imapsync benutzen. So habe ich das gemacht.

Foto
1

Klasse wäre es wenn mailbox.org statt ein Umzugsservice anzuzbieten, ein Tool für die Imap Synchronisation/import hätte. So in der Art: Logindaten "altes Konto" => Sync /Import starten.

und fettich ;)

Foto
1

Sorry, aber das ist doch gerade bei IMAP nun wirklich nicht nötig... und spätestens, wenn sich dann Leute hier melden, weil die merken, dass sie ein bereits gekündigtes und gelöschtes Konto NICHT umziehen können, wird es lustig...


Außerdem wäre die von Ihnen vorgeschlagene Synchronisation? Ein Umzugsservice.

Foto
1

>> Sorry, aber das ist doch gerade bei IMAP nun wirklich nicht nötig...


Doch ist es! Wenn man vorhanden Daten auf ein anderes Konto umziehen möchte? Wie sonst soll es gehen?


>> bereits gekündigtes und gelöschtes Konto NICHT umziehen können, wird es lustig...


Verstehe die Aussage nicht. Wieso soll man ein gelöschtes Konto umziehen, vor allem wenn die

Zugangsdaten nicht mehr funktionieren? Menschen die nicht wissen was sie tun, können ja den Umzugsservice nutzen.


>> Außerdem wäre die von Ihnen vorgeschlagene Synchronisation? Ein Umzugsservice.


Stimmt.


Foto
1

>> Wenn man vorhanden Daten auf ein anderes Konto umziehen möchte? Wie sonst soll es gehen?


Das ist doch oben beschrieben, in dem man beide IMAP Konten in seinem Mailprogramm einrichtet und dann einfach die Mails zwischen den Konten verschiebt. Drag&Drop mit Emails funktionert sogar im Webportal von mailbox.org.


>> Wieso soll man ein gelöschtes Konto umziehen, vor allem wenn die Zugangsdaten nicht mehr funktionieren?

Das müssten Sie wohl den ursprünglichen Fragesteller fragen.


>> Menschen die nicht wissen was sie tun, können ja den Umzugsservice nutzen.


Das würde in diesem Beispiel nicht funktionieren. Auch ein Umzugservice wäre nicht in der Lage von einem inaktiven IMAP Konto noch Daten zu holen. Menschen die nicht wissen was sie tun stehen damit weiterhin vor ihrem Problem und geben dann womöglich dem Umzugservice die Schuld.

Foto
Foto
1

Wenn man eine überschaubare Anzahl von Unterordnern hat und der Mailserver auch POP3 unterstützt, kann man den neuen Sammeldienst nutzen, um Ordner für Ordner die Mails umzuziehen. Einfach in den Einstellungen unter "Abrufen externer POP3-Mailaccounts" die Zugangsdaten des betreffenden alten Mailservers eintragen.

Nachteil dieser Methode ist, dass die Nachrichten alle als neu eingegangen angezeigt werden (das Eingangsdatum auf dem Server ist dann ja jenes, zu dem die Nachricht vom Sammeldienst abgeholt wurde; die übrigen Daten bleiben im Mailheader natürlich sichtbar und in lokalen Mailprogrammen kann man statt des Eingangsdatums auf dem Server auch nach dem Absendedatum sortieren, auch wenn das manchmal durch den Absender falsch oder nicht gesetzt ist).

Ein weiterer Nachteil (und auch der Grund, weshalb dies nicht das Tool ist, das sich 2916747 vorstellt) ist, dass immer nur der Posteingang importiert wird. Man muss also am besten den Inhalt des Posteinganges erstmal in einen Unterordner verschieben, dann immer den Inhalt eines Unterordners in den Posteingang, bis zur nächsten halben oder vollen Stunde warten für den Import durch den Sammeldienst - und nachdem man das für jeden Unterordner gemacht hat, noch für den Posteingang. Das ist aufwendig, funktioniert aber selbst mit zehntausenden Mails (getestet).

Vorteil ist, dass die Nachrichten von den bei Mailbox.org angelegten Filtern sowie dem verschlüsselten Postfach erfasst werden, soweit eingerichtet. Benötigt man diese beiden Funktionen jedoch nicht, empfiehlt sich der Umzug über ein verlässliches Mailprogramm (beide Konten einrichten und Mails oder Ordner verschieben).

Foto
1

>> Ein weiterer Nachteil (und auch der Grund, weshalb dies nicht das Tool ist, das sich 2916747 vorstellt) ist, dass immer nur der Posteingang importiert wird


Quark, Wieso soll nur der Posteingang synchronisiert werden?

Imapsync synchronisiert den kompletten IMAP Ordner. Dafür geschaffen um

IMAP-Account auf ein anderes umzuziehen.


Man Kann natürlich auch ein verlässliches Mailprogramm nehmen, muss aber nicht!


Ich bin schon etwas irritiert wie mit Halbwissen argumentiert wird.

Aber das Thema ermüdet mich und ich klinke mich aus.

Foto
2

Mal halblang hier!


9490334 beschreibt einen Weg, der via POP-Abruf läuft. Das hat mit Imapsync nichts zu tun.


Das, was er schreibt, ist eben gerade keine Quark - bitte mal LESEN, und nicht gleich AUFREGEN.

Foto