Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Internet - Fax möglich??

4646424 hat dies geteilt, 16 Monaten her
vorgeschlagen

Hallo mailbox.org - Team!


Warum bietet Ihr kein Intenet - Fax an? Das wäre toll, wenn Ihr eines einrichten würdet!!

Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit euerem Service!!


Liebe Grüße,


Alexander Umminger

a.umminger@mailbox.org

Kommentare (13)

Foto
1

Das wurde schon ausführlich diskutiert: https://userforum.mailbox.org/topic/online-fax

Foto
1

Ich brauche auch fax - selten, aber um so ärgerlicher, wenn man dann keine Möglichkeit hat.

Würde gut zu mailbox.org passen.

MfG Georg Rellensmann

Foto
1

Wer eine FritzBox hat, kann auch ohne Faxgerät über die FritzBox Faxe senden und empfangen.

Für Gelegenheitsfaxe reicht das wahrscheinlich. Wenn man (bevorzugt per VPN) von außen auf die Fritz geht, funktioniert das sogar von außerhalb.

Foto
1

Super Hinweis und man kann sich das Faxprotokoll inkl. Faxübersicht per E-Mail zustellen lassen und hat das dann im Postfach.

Foto
1

Fax wird immer wieder tot gesagt und dennoch dringend gebraucht. Ich empfinde alle vorgebrachten Argumente gegen die Faxfunktion und Hinweise auf AVM ziemlich lahm und als Vorwand etwas sinnvolles nicht zu tun. Richtete das ein oder verliert Kunden.

Foto
2

;-)


Erstmal lieber grundlegende Dinge zum Laufen bringen und erweitern.

Danach kann man überlegen, ob man neue Dinge angeht.

Und ich gehe zu 99% davon aus, dass Mailbox.org keinen Faxdienst bringen wird.

Foto
1

Das sehe ich genauso (siehe mein Kommentar unten :-) ) und eine sichere Zustellung ist mir definitiv lieber (eventuell irgendwann mal mit Mailprotokoll).

Foto
Foto
1

@6291568 was für ein Kommentar. Ich glaube nicht das dadurch die massenhafte Kundenwandeeung passiert, zumal Mailbox.org hinter den Kulissen ganz andere herausragende Merkmale hat. Auch wird mit der Faxfunktion keine Werbung gemacht, da es diese nicht gibt.

Ich fände diese Funktion auch super aber das kostet halt und die sichere und definitive Mailzustellung ist mir da viel wichtiger. Zumal woher weißt Du das es als Vorwand genutzt wird oder denkste die sitzen dort rum und fragen sich was sie heute tun sollen. Und FritzFax über die FritzBox funktioniert alternativ gerade gut.

Foto
1

Genau, @ #Daniel und @ Den

Man nehme Fritz!Fax, oder die Faxfunktion von Win10, oder schlicht und ergreifend einen Multifunktionsdrucker. Dann gibt es noch andere Faxsoftware für alle Rechnersysteme, und zuletzt Anbieter für Fax over IP.

Und mit einem ggf. sogar per VPN abgesicherten Remotezugang z.B. auf die heimische Fritzbox kann ich sogar von unterwegs Faxe versenden.. damit trickse ich alle Empfänger aus, die denken dann nämlich, ich sitze zu Hause!

Was unsichtbare Daten nicht so alles können!

Foto
1

Die Sache mit der Fritzbox ist natürlich, dass man dann überhaupt erst einmal eine Fritzbox haben muss und diese ins Internet stellen muss, sprich von außen zugänglich machen muss, wenn man Fax analog zur mailbox.org-Adresse auch als Cloud-Dienst nutzen möchte. Der Vorteil bei Fax in mailbox.org wäre der Ansatz des unified messaging.

Gibt für Privatnutzer hier bei mailbox.org aber eine derzeit recht günstige und simple Lösung: https://www.easybell.de/voice-over-ip/fax-online.html Das ist zwar nicht direkt in maikbox.org intergriert, erlaubt aber das Versenden und Empfangen von Faxen übers Netz und durch die E-Mail (bei Versand und Empfang) an die mailbox.org-Adresse auch in gewisser Wiese eine Integration. Zumal man dort auch noch eine Festnetznummer hat, die nicht an die heimische Rufnumer gebunden ist, wie es sonst bei der Fritzbox wäre, wenn man keinen gesonderten VOIP-Tarif fürs Faxen abschließt.

Foto
1

Die FritzBox ist per se am Internet angeschlossen. Gemeint ist sicherlich nur der Zugang zu dieser wenn man sich nicht im Heimnetzwerk befindet. Die ist leicht mit einer VPN Verbindung zu bewerkstelligen und schon läuft es von unterwegs. Bei meinen Faxen will ich zudem meine eigene Rufnummer haben, da man mir ja darüber auch antworten soll. Gesendete und empfange Faxe werden als Kopie in mein Postfach von der FritzBox zugestellt.

Foto
1

Es war nicht nur so gemeint, sondern auch so geschrieben ;-)

Ja die VPN-Möglichkeit ist eine feine Sache bei der Fritzbox, hatte ich IIRC damals noch als Labor-Version bei der 7170 erstmals eingerichtet.

Wie läuft das mit der Online-Faxmöglichkeit bei der Fritzbox mittlerweile, wenn man über eine VM (Citrix, VMWare - beide ohne Rechte zur Einrichtung von Netzwerkverbindungen) auf das VPN zugreifen möchte und wie klappt der VPN-Zugriff, wenn das öffentliche WLAN bspw. Port 1194 oder die Ports 53, 500, 4500 und 50 sperrt? Gibt es dafür eine Lösung, ohne die Ports 80 und 443 bei der Fritzbox dann ersatzweise bspw. belegen zu müssen?

Der Vorteil an einem Clouddienst (wie mailbox.org) ist ja, dass man sich mit solchen Dingen nicht beschäftigen muss und hier auf das Knowhow und das SLA eines Anbieters zurückgreifen kann.

Foto