Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Kein ActiveSync unter iOS

Daniel hat dies geteilt, 2 Wochen her
veröffentlicht

Seit am Freitag (23.11) klappt der Sync unter iOS (12.1) bei mir nicht mehr. Ich habe das iPhone auch schon neu Verbunden... -über den Link den man als SMS aus dem Portal auslösen kann. Gleiches Verhalten. Unabhängig auch vom Netz (LTE, sowie DSL). Betroffen sind Kontakte, Kalender und Mail. Lustigerweise werden Die E-Mail Ordner sowie die Kalendernamen angezeigt. Im Portal klappt alles tadellos.

Einzellfall, oder noch jemand mit dem Problem?

Grüße Daniel

Kommentare (17)

Foto
1

IMAP und DAV Fubktioniert.

Foto
1

und (für mich) eine neue Erkenntnis: wenn man den Kalender in iOS über dav anbindet, werden sogar die Kalenderfarben aus dem Portal übernommen. :-)

Foto
1

Hier dasselbe, keine Mails mehr auf dem Iphone, keine Kalenderänderungen, nichts

Foto
1

Sync funktioniert, scheint dann kein generelles Problem zu sein.

Foto
1

Ich habe die Tage ein Ticket hierzu bein Support angelassen. Ansonsten nutze ich nun IMAP und dav. Funktiniert bisher sehr gut. Selbst wenn EAS wieder läuft, wüsste ich nicht weshalb ich wieder umstellen sollte.

Gibt irgendwelche vorteile bei EAS zu IMAP und DAV?

Foto
1

Das Abrufen der E-Mails erfolgt grundsätzlich über IMAP/POP3, das hat noch nichts mit ActiveSync zu tun. Das ist das reine Verbindungsprotokoll. Der E-Mail Client fragt hier dann, in vorgegebenen Intervallen, die E-Mail selbstständig ab. ActiveSync (oder auch EAS, wobei hier bei Mailbox.org kein Exchange genutzt wird) hat den Vorteil, dass eine eingehende E-Mail direkt als Push an den E-Mail Client weitergereicht wird, d.h. es wird nicht erst nach beispielsweise einer Stunde synchronisiert sondern direkt (das ist der Vorteil). Hierfür muss aber nichts eingestellt werden sondern funktioniert Bestenfalls von sich aus.

Foto
1

Vielen Dank für die Info.

IMAP kommt aber doch auch per Push rein. Zumindest kann ich das in iOS aktivieren. Funktioniert auch.

Foto
1

Und dieser Push unter iOS funktioniert nur, wenn der Anbieter das unterstützt, d.h. bei Dir funktioniert dann ActiveSync. Wenn der Anbieter das nicht hat, dann kannste bei iOS einstellen was Du möchtest. Die E-Mails kommen dann nur per definiertem Abruf, d.h. alle 30 min etc. und nicht direkt mit dem Eingang dieser.

Foto
1

Vielleicht hat da mailbox.org inzwischen etwas nachgebessert. Nachdem ich IMAP u. Push auf dem iphone aktiviert habe, kommen die mails bei mir unmittelbar rein. klappt tadellos.

Foto
1

Wie war es den vorher eingerichtet? Doch nicht etwa über POP3? Könnte mir vorstellen (weiß es aber nicht genau) dass ActiveSync über POP3 nicht funktioniert. IMAP ist da meiner Meinung nach immer zu Favorisieren.

Foto
1

Nee. Überr das EAS-Profil das auf dem iPhone importiert wird. Im Portal gibt es oben im Namenskürzel den Punkt: Ihr Gerät verbinden. Dann bekommst du eine SMS zugeschickt mit einem Link. Sofern du iOS Mail und Kalender etc. auswählst.

Foto
1

Komplette Neuinstallation des Accounts auf dem iPhone mit IMAP/CalDAV funtioniert einwandfrei , mit Exchange wie vor den ganzen Updates hier nicht mehr. Besten Dank.

Foto
1

Sonst noch jemand eine idee, warum man beim iPhone ActiveSync benutzen sollte?

Vielen Dank.

Foto
1

Mir fällt eigentlich nur ein das ActiveSync auch Änderungen an Kontakten oder Kalender syncen kann. Ob man das braucht ist eine andere Frage. Seit mailbox.org allerdings Push für E-Mails über IMAP mit Hilfe von Apple's Push Notification Service anbietet hab ich persönlich ActiveSync keine Sekunde mehr vermisst, vor allem auch weil man bei IMAP auch Aliase in der iOS Mail App benutzen kann.

Foto
1

Mit den Aliasen wusst ich nicht. Allerding werden die Kontake und Kalender/Aufgaben doch über CalDAV/CardDAV synchronisiert...

Foto
1

Stimmt, sorry, wollte eigentlich schreiben das bei ActiveSync Änderungen an Kontakten und Kalendern auch unverzüglich gepusht werden anstatt wie bei CalDav / CardDav wo Änderungen nur nach festen Intervallen (z.B. 15 min) übertragen werden.

Foto
Foto
1

Für mich bietet EAS derzeit nur den Vorteil, der einfachen Anbindung in iOS. SMS kommt, Profil installieren, Passwort eingeben - fertig. Na gut, Abwesenheitsbenachrichtigungen werden noch unterstützt.