Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Mail als PDF exportieren (in Drive oder als DL)

Matze hat dies geteilt, 2 Jahren her
vorgeschlagen

Was ich im Mail Bereich vermisse, ist die Möglichkeit eine Mail als PDF zu speichern und ggf. im Drive zu archivieren.


Wenn ich den Inhalt einer Mail zu einem Dokument machen möchte, ist das ziemlich umständlich. Und im .eml Format können viele Leute nichts damit anfangen...

Kommentare (5)

Foto
1

Dies wäre auch mein Wunsch zum Archivieren wichtiger Mails.

Die Umwandlung von eml Dateien in pdfs ist nicht ohne Zusatzkosten möglich.


Ein Speichern als PDF mit eingebetteten Anhängen wäre wirklich super!

Foto
1

Du kannst als workaround auf "Drucken" klicken und dann das Ergebnis per PDF exportieren. Bei mac geht das nativ, bei früheren Windows Versionen musst man sich ein extra Treiber installieren. Wie das mit Windows 7+ aussieht weiß ich nicht genau.

Foto
1

Danke, soweit, so schlecht.

Arbeite unter Windows mit Adobe Acrobat und da kann ich natürlich zum PDF drucken.

Das Problem entsteht dadurch, das kein Anhang ins PDF wandert (nicht eingebettet wird).


Alternativ arbeite ich mit Ubuntu-Linux, auch hier sehe ich keine Möglichkeit, dass die Anhänge mit ins PDF wandern.

Foto
1

Es gibt unter Windows (kostenpflichtige!) PDF-Tools, die beim "Drucken" ein PDF-Archiv-Format mit eingebetteten Anlagen erzeugen können.

Foto
Foto
1

Habe mich wie folgt entschieden:

  1. Arbeite mit Firefox (Vorteil zu Chrome: Grafiken im Mail werden mit kleinerer Dateigrösse gespeichert)
  2. Drucke die Mails als PDF (via Acrobat-Druckertreiber)
  3. Speichere die Anhänge ab.
  4. Importiere die Anhänge ins PDF als Anhang (via Acrobat Pro)
  5. Lösche die Anhänge oder bewahre sie mit dem gleichen Zeitstempel auf: 2017-10-31-2038-Betreff.pdf

Die Software Birdy macht dies genau gleich (via eml Anhänge ins PDF) und bringt mir so nur einen kleinen Zeitvorteil. Bei meinen wichtigen Mails ist dieser Zeitvorteil nicht relevant.

Würde mich dennoch freuen, wenn Mailbox.org dies direkt ermöglichen würde. Vielleicht ist dies unter Linux ja problemlos möglich?!