Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

mailbox.org Sicherheitsschlüssel und TXT-Recordf ür eigene Domain bei Strato?

4123716 hat dies geteilt, 2 Jahren her
unbeantwortet

Liebe User,


ich wollte mir gestern eine Mail-Adresse mit eigener Domain erstellen.

Die Domain habe ich über Strato registriert und verwalte sie dort.


Ich weiß man soll 24 Stunden warten (sind jetzt erst ca. 12 Std.), aber ich wollte

trotzdem fragen ob ich alles richtig gemacht habe.


Ich habe bei Strato für meine Domain eine Subdamin als Sicherheitsschlüssel angelegt.

also abc334dsjdlasd....XXXXXXXX:.....edas.meinedomain.net


Dann habe ich für die Subdomain (oder muss es die Domain sein???),

KEINE SPF-Regel (zur Auswahl stehen noch Standard Strato Mailserver; Fail - Mailserver laut MX Eintrag der Domain/Subdomain oder SOFTFAIL - Mailserver laut MX Eintrag der Domain/Subdomain) ausgewählt und für TXT udn CNAME Records inklusive DKIM-Einstellungen den Zahlencode (adandad324jkdjhsahd etc.) als Präfix UND WERT für den TXT Typ gewählt.


Aber wie gesagt auch jetzt über nacht schlug die Validierung der externen Domain fehl.


Kennst sich jemand von euch besser aus als ich (bestimmt) und kann mir helfen?


Vielen Dank!

Kommentare (3)

Foto
1

Hi, ich würde dir ganz stark empfehlen, dass du dich bezüglich der Einrichtung der richtigen DNS-Parameter an den Strato-Support wendest. Du sind da ganz rührig und helfen gerne. Am besten verweist du sie auf die Support-Seite von mailbox.org (https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/e-mail-adressen-der-eigenen-domain-nutzen) und gibst ihnen noch deinen Validierungsschlüssel, welcher dir bei der Anmeldung der eigenen Domain im Nutzerinterface angezeigt wurde (einfach die ganze Zeile copy/paste).

Bitte nicht falsch verstehen, hier wird gerne geholfen, aus der Ferne gestaltet sich jedoch die Verifizierung und Fehlersuche deiner DNS-Einstellungen sehr schwierig.

Am besten zurücklehen und die Profis die Arbeit machen lassen - dafür bezahlen wir als Kunden Geld bei denen ;-)

Aus den Eintragungen, welche der Support macht, kannst du dann für künftige Änderungen auch eine Menge lernen.

Gruß

Foto
1

Es gibt Dienste (z.B.) im Netz, da man die DNS-Einstellungen abfragen, was da als zurück kommt.

Foto
1

Auf der Kommandozeilenebene (z.B. Eingabeaufforderung, Terminal) lässt sich das leicht prüfen:

nslookup -q=TXT <subdomain>.<domain>.<tld>


z.B. nslookup -q=TXT s65sgv756g58s5vsd85g6.meinedomain.de

Das Ergebnis sollte der Schlüssel sein.