Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Mails kommen teilweise 4h verzögert an

6277209 hat dies geteilt, 2 Jahren her
veröffentlicht

Am 23.01. und am 24.01. wurden 3 von 7 versendete Mails via Mailbox.org erst 4h später zugestellt, und dann kamen beim Empfänger allesamt gleichzeitig an.

Kommentare (14)

Foto
1

Empfang von E-Mails ist aktuell kein Problem. Versand an viele Empfänger funktioniert auch zeitnah bzw. mit akzeptabler Verzögerung.

Mailversand an E-Mail-Adressen von GMX und WEB.DE sind auch 2,5 Stunden nach abschicken immer noch nicht angekommen. Mehrfache Versuche, Kontrolle des SPAM-Ordners brachten keinen Erfolg. Hatte Mailbox.org schon vor einigen Monaten getestet und auch damals deutliche Versandverzögerungen bemerkt. Jetzt aber über Stunden keine Zustellung macht mailbox.org leider weiterhin zu keiner vertrauungswürdigen Alternative.

Foto
1

web.de und haben aktuell wieder einmal Empfangsprobleme und hier stapeln sich > 30.000 Mails.

An uns liegt das nicht. Eventuell sind web.de und GMX keine vertrauenswürdigen Provider, wenn diese wiederholt den Empfang nicht im Griff haben.

Gerne können/sollten dazu Tickets beim GMX/web.de-Support aufgemacht werden. Wir haben auf unseren Postmaster-Wegen bereits kontaktiert, aber damit können wir deren Empfang leider auch nicht in Griff kriegen.

Foto
1

Es scheint ja tatsächlich ein Problem zu sein, was in erster Linie 1&1-Provider betrifft. Aber die nutze ich nun seit Jahrzehnten. Solche Empfangsverzögerungen hatte ich nachvollziehbar bislang nur bei Mails von mailbox.org. Die Schuldfrage ist da erstmal egal, leider machen 1&1-Mailadressen einen großen Teil potentieller Empfänger aus. Der Verweis auf den 1&1-Support ist zwar logisch, hilft mir aber in der zuverlässigen Nutzbarkeit von mailbox.org erstmal nicht weiter.

Foto
1

Gerade beide Wege getestet...: Hin zu GMX und weg von GMX (mit einem mailbox.org account) = in Sekunden waren die Mails da.


Kann keine Probleme/Verzögerungen feststellen.

Foto
1

Beim letzten Test ging es auch zügig, nachdem die anderen Mails ca. 3 Stunden später eingetrudelt sind. Aber wie soll man damit umgehen? Klappt "meistens" ist mir leider nicht sicher genug. Und immer erst ne Testmail schicken, bevor ich was wichtiges losschicke kann es ja nicht sein...

Foto
1

Aber liegt es dann nicht an GMX/Web.de wie Peer Heinlein geschrieben hat?

Oder konntest Du parallel auch mit anderen Accounts hin/zurück zu GMX/Web.de testen, damit man überhaupt auch einen sinnigen Vergleich bekommt?

Foto
1

Ich konnte es mit anderen Mailaccounts bei verschiedenen Anbietern nicht reproduzieren. Ich werde aber, wenn es sich wieder zeigt, nochmal parallel zu exakt gleicher Zeit eine Mailsalve abfeuern. Wäre schon komisch, wenn es nur in der Kombination mailbox.org und 1&1-Provider zu einer solchen Verzögerung kommt.

Foto
1

Ja, natürlich haben wir intern da umgeroutet.


Das Problem ist, daß GMX/web.de immer wieder mal dieses oder jenes Sysytem drosseln und weniger Mails annehmen. Dann stauen sich Mails und wir (und andere Provider) müssen reagieren und routen um -- und exakt die gleichen E-Mails gehen über andere Gateways problemlos raus.


Hintergrund ist naütürlich ein Anomalie- und Spam-Detection-System, das ist ja Absicht, wenn da gedrosselt wird. Nur wird's halt schwierig wenn alle paar wochen mal wieder legitime von den eigenen GMX/Web.de-Usern erwünschte E-Mails abgeblockt werden.


Aber das ist dann irgendwann auch was, was GMX und web.de-User mit ihrem eigenen Provider klären müssen: Der entscheidet ja, daß seine User Mails nicht kriegen sollen.

Foto
Foto
1

Return-Path: <*******@mailbox.org>Received: from mx3.mailbox.org ([80.241.60.216]) by mx-ha.gmx.net (mxgmx015 [212.227.15.9]) with ESMTPS (Nemesis) id 1Mn1S1-1giSUQ1CIZ-00jyVl for <******@gmx.de>; Fri, 29 Mar 2019 09:11:53 +0100Received: from mx1.mailbox.org (mx1.mailbox.org [80.241.60.212])        (using TLSv1.2 with cipher ECDHE-RSA-CHACHA20-POLY1305 (256/256 bits))        (No client certificate requested)        by mx3.mailbox.org (Postfix) with ESMTPS id 4E9E1446FF        for <*****@gmx.de>; Fri, 29 Mar 2019 09:11:47 +0100 (CET)Received: from smtp1.mailbox.org (smtp1.mailbox.org [80.241.60.240])        (using TLSv1.2 with cipher ECDHE-RSA-CHACHA20-POLY1305 (256/256 bits))        (No client certificate requested)        by mx1.mailbox.org (Postfix) with ESMTPS id D29C84D912        for <*****@gmx.de>; Fri, 29 Mar 2019 06:26:09 +0100 (CET)

Foto
1

Hilft das was?

Foto
1

Soweit ich das verstehe fehlen da eigentlich die Daten, woran man es evtl. erkennen könnte/würde. Gibt es keine Nachricht, wo mehr Infos drin stehen (also im Text, statt im Header).

Foto
1

Guck ich nochmal. Mir fiel hier nur auf, dass von smtp auf mx1 zeitnah weitergeleitet wurde. Dann von mx1 auf mx3 2,5 Stunden differenz da sind. Und dann wieder von mx3 auf mx-ha.gmx wieder nur wenige Sekunden.

Foto
1

So lese ich das auch heraus.

Foto
1

Mir stellt aich hier auch noch die Frage, sind die GMX / Web Konten ( kostenlose oder bezalte Konten ) ?

Ich kann mir da evt. einen Unterschied vorstellen.

Foto