Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Neue Tarifstruktur ab 14.11.2018?

Tanne hat dies geteilt, 12 Monaten her
beantwortet

Hallo Ihr Lieben,

gerade habe ich gelesen, dass es bei Euch am 14.11. eine größere Umstellung gibt. Darauf bin ich auch sehr gespannt, allerdings hoffe ich, dass der günstige 1 EUR Einstiegstarif mit dem "Schnupper-Datenspeicher" von 100 MB erhalten bleibt.


Wird sich also an den Tarifen etwas ändern, oder bleibt dort alles, wie es derzeit ist?

Bisher fand ich Euer Angebot wirklich super und bin sehr zufrieden. :-)

Kommentare (36)

Foto
1

Danke dafür, dass die Tarifstruktur gleich geblieben ist. :-)

Foto
1

Hier gibt es die neue Preisliste: https://mailbox.org/de/produkte#preise


Danke und viel Spaß weiterhin!

Foto
3

Also mir wären neue, flexiblere Tarife bzw. dynamischer Speicher lieber gewesen... ich brauche keine 25/50/100GB Mailboxspeicher... hätte aber gerne etwas mehr (als 100MB) Cloudspeicher... dann bekommt ihr halt weiterhin nur die €1 für die nächsten 14 Monate...

Foto
1

Wirkliche neue Tarife kann ich auch nicht erkennen. Und ich brauche leider auch keine 50 GB Mailspeicher, dafür aber mehr Cloudspeicher. Daher kann ich mir nur anschließen, dass es weiterhin nur 1 Euro gibt und ich mir den Cloudspeicher woanders hole. Schade eigentlich!

Foto
1

Irgendwo hier im Forum wurde schon einmal erklärt, dass Mailbox.org bzw. die Heinlein GmbH in der Preisgestaltung nicht ganz unabhängig ist, weil auch die Produkte von Open XChange bezahlt werden müssen, so dass die günstigen Tarife nur mit dem 100 MB-Limit für OX Drive angeboten werden können.

Foto
1

Nur dann brauche ich doch keine Werbung auf der Startseite mit Cloud machen, wenn ich dann zwangsweise auch 95 GB Mailspeicher unnütz bestellen muss, wenn ich 100 GB Cloudspeicher nutzen möchte. Und vor allem, wo ist da eigentlich die versprochene neue Tarifstruktur?

Foto
4

Leute!

So funktioniert Preiskalkulation auch nicht. Am Ende ist es auch nicht wirklich billiger, wenn man Mail wegläßt, oder auch nicht.

Ich habe in meinem Handyvertrag auch Festznetz- und Mobilfunkflatratre. Und wenn ich jetzt zu O2 sage, daß ich nie Festnetz anrufe, dann bleibt die Monatsgebühr trotzdem gleich. Und eine U-Bahn kostet 2:20, auch wenn ich erkläre, sowieso nie mehr als 8 Stationen zu fahren, nur Stehplätze benutze und auch garantiert nie zur PrimeTime um 8 Uhr in die Bahn steige.


Mir fehlt jetzt Nerv und Zeit zusammenzuerklären, wie sich Preise zusammenrechnen. Ich überschlage mal, ich käme auf 3-4 Seiten DIN A4 wenn ich das halbwegs passabel erkläre. Irgendwann habe ich das im Forum schonmal gemacht, vielleicht findet da jemand den Link dazu.

Aber keiner wird hier über's Ohr gehauen oder betrogen. Und wenn ich am Buffet nur Reis und keine Nudeln esse, dann ändert sich im Leben auch nichts.

Wir gestalten das in zukunft flexibler, aber Aufwände und Kosten entstehen eh woanders.

@Daniel: Spezielles Angebot an Dich. Du kriegst 100 GB Cloudspeicher, ich hacke Dir im Hintergrund die geschenkten unnützen 95 GB Mailspeicher raus und der Preis bleibt trotzdem gleich. Einverstanden?

Foto
1

Na das ist ja mal eine Logik mit dem Mailspeicher, aber ist schon in Ordnung :-) lassen wir es mal so stehen.

Foto
1

Ich nutze dann halt einfach weiter meinen Cloudspeicher mit externer Verschlüsselung, da spart dann die Mühe des rausschneidens :-)

Foto
2

https://userforum.mailbox.org/topic/individuelle-tarife

Ich denke dieser Link war gemeint. ;)

Foto
1

Das große Problem für mich sind die 100MB Cloudspeicher und das dort Kalendereinträge, Kontakte und Kontaktbilder drin landen. Das wird schnell knapp und dann bezahlt man schon 4,50 Euro (25GB), statt 1 Euro im Monat.

Hier muss sich dringend etwas ändern. 100 MB für Kontakte/Kontaktbilder und Kalender sind nicht mehr zeitgemäß. Es dürfte auch 2 Euro kosten, oder 3 Euro. 4,50 Euro sind zuviel

Warum bekommt mah nicht für 2 oder 3 Euro 1 GB Cloudspeicher/ 1-2GB Mailspeicher. Dann wäre alles in Ordnung, aber so ist es MIST. Das hält mich davon ab mailbox.org zu behalten!

Foto
2

Die 100 MByte sind dazu da, damit Kunden Kalendereinträge, Kontakte und Kontaktbilder ablegen können. Genau dafür.

Gleichzeitig ermöglichen wir es unseren Kunden, die Drive-Funktionalitäten und die Word- und Excel-Funktionen kostenfrei bereits im 1,- EUR-Tarif auszuprobieren, ohne daß sie extra auf einen höheren Tarif upgraden müssen, wie nett ist das denn. Bei mailbox.org kauft man eben nicht die Katze im Sack und damit exakt das Gegenteil von Kunden-Verarsche, wie hier und da manchmal so freundlich formuliert.

Einen Drive-Speicher zur Nutzung als Drive-Speicher gibt es ab 4,50 EUR. So und genau so. Ab 4,50 EUR bieten wir das als Drive-Speicher an. Wer das will, kann das haben. Wer das nicht will, der will das eben nicht haben.

Hintergrund dafür ist unsere interne Produkt- und Preisstrategie, die unserer wirtschaftlichen, strategischen und unternehmerischen Strategie unterliegt und wofür wir niemandem Rechenschaft schuldig sind und auch nicht sein können, ebensowenig wie mein Lieblings-Inder Rechenschaft ablegen muss, warum ein Lassi billiger oder teurer als eine Cola ist und warum das Hauptgericht defacto nur doppelt so teuer ist, wie eion Cappuchino. Ebensowenig kann ich mit einem Autohersteller diskutieren, warum sein Premium-Auto nunmal 10.000 EUR teurer ist als ein Auto eines anderen Herstellers, obwohl dieses auch nur 4 Räder hat und der Kofferraum vielleicht sogar kleiner ist oder warum ein T-Shirt mal 4,99 und woanders 32,99 kostet.

Im übrigen sind die dahiner stehenden Vertrags-, Lizenz- und Kostenkalkulationen sowieso so komplex, daß kein Außenstehender urteilen kann, was hier richtig und was hier falsch ist, weil niemand externes die Zusammenhänge, Verbindlichkeiten, Verträge, Lizenzdiskussionen, Support-Aufwände, Nebenkosten, Hardwarekosten, Betriebskosten, Marketing-Kosten, Versicherungsverträge, Haftungsrisiken und und und auch nur ansatzweise kennt oder nachvollziehen kann. Wer sich anmaßt das in zwei Zeilen über einen Kamm zu scheren, der hat nicht ansatzweise eine Vorstellung davon, wie das in Wirklichkeit alles zusammenhängt.

Ich bitte um Verständnis, daß die Produkt- und Preisstrategie unsere Unternehmerische Entscheidung ist -- teilweise frei, teilweise auf wirtschaftlichen Zwängen basierend. Das passen wir auch an Gegebenheiten wie andere Einkaufspreise und Betriebskosten an, wenn wir das für richtig halten und können.

Foto
1

Bei Posteo hat man 2GB für Mails und Kontakte und Kalender. Das ist ein schlechter Witz mit 100 MB und treibt Kunden zu anderen Diensten bzw. Konkurrenzdiensten. Da können sie sich 10 mal drüber ärgern. Bei Posteo bezahlt man 1 Euro für 2GB für Kontakte und Kalender, was wünscht man sich mehr....Das mailbox.org endlich nachzieht!

Foto
2

Heißt das eigentlich jetzt, dass es doch keine neue Tarif-Struktur mit anpassbaren Aliasen etc. Geben wird? Das war doch mal angekündigt.


Grüße

Foto
2

Nein, das heißt es nicht und wir arbeiten da auch weiter dran und machen das.

Foto
1

Unten steht überall 11 Monate her, also nehme ich an, dass die aktuellen Preise, die Anpassung sind? Vor 11 Monaten war ich noch nicht bei mailbox.org

Foto
1

Also die Antwort von Peer Heinlein ist nur ca. 1 Minute älter als Ihr letzter Beitrag und keine 11 Monate.

Wenn man einen alten Thread wieder aktiviert, indem man dazwischen rein schreibt so wie Sie, dann landen die Antworten auch dort - unabhängig davon, dass es weiter unten noch ältere Beiträge gibt.

Foto
1

Wenn es woanders so viel besser ist dann nutze doch die Dienste. Deiner Schreibweise möchtest Du allerdings zu Mailbox und erkennst auch den Mehrwert an diesem Dienst, aber dann musste auch die Tarife akzeptieren. Kostenlose Dienste sind in der Regel nicht kostenlos sondern meist querfinanziert oder mit Werbung vollgestopf, daher ist die Sichtweise ein wenig eingeschränkt, meiner Meinung nach. Zudem reden wir hier über einen Mailanbieter und da ist der Fokus halt anders und schau mal genau hin, wie gut der Mailservice umgesetzt ist (kannst Du bei Posteo beispielsweise externe Domains nutzen?).

Foto
1

Posteo ist direkte Konkurrenz und bietet für 1 Euro 2 GB Speicher für Kalender/Kontakte/ Mail.

Bei Mailbox.org gibt es 100 MB für Kalender und Kontakte/-bilder. Das ist nicht mehr zeitgemäß und auch nicht konkurrenzfähig.

Foto
2

Mailbox bietet Dir für 1 Euro auch 2 GB für Mail und 100 MB für Kontakte und Kalender und noch viel mehr im Hintergrund. Aber irgendwie eine sinnlose Diskussion.

Foto
1

Ja genau. Der Vergleich hinkt doch sehr!

Die Preise im Grundtarif ähneln sich doch sehr, nur das bei mailbox.org das Gesamt-Paket (und in meinen Augen der generelle Dienst) besser ist! So zumindest meine Meinung.

Worin Sie sich unterscheiden sind die Zubuch-Optionen. Da kann man bei Posteo seine Bedürfnisse was Aliase und Speicherplatz angeht etwas genauer/detaillierter zubuchen.

Foto
1

Ja und weil sich beide sehr ähneln und hier der Thread über eine neue Tarifstruktur ist, so hoffte man doch endlich das mailbox.org endlich nachzieht.

Foto
Foto
1

Ich hätte die Tarife gerne dynamischer gesehen. Also mit anpassbaren GBs statt vordefinierten Tarifen. 1€ Basistarif und dann 25cent pro GB Extra. Ich bin mir auch sicher dass dies mailbox.org viele Neukunden bescheren würde.

Foto
3

Wie an verschiedenen Stellen angekündigt überarbeiten wir auch die Tarifstruktur. Aus technischen Gründen konnten/wollten wir das jedoch nicht mit allen anderen Arbeiten zusammenlegen.


Insofern war die geänderte Tarifstruktur noch nicht vollständig Bestandteil dieses Relaunches. Vorarbeiten wie der Preiskalkulator sieht man schon, der Rest kommt in einigen Wochen.

Foto
1

Danke für die Aufklärung, dachte schon im hätte was auf den Augen. Nur der Preiskalkulator schiebt aktuell leider auch den Mailspeicher mit hoch :-) Aber dann kann ich noch warten, danke.

Foto
2

Iiiiih, geschenkter Speicherplatz. Pfui.

Foto
1

Wird der 1€ Basistarif noch bestehen bleiben? Und gibt es Hoffnungen auf eine dynamische Anpassung der GBs? Also schrittweise Extra GBs mit Aufpreis?

Foto
2

Dann bin ich auch mal gespannt, bei mir werden in der nächsten Zeit nämlich die 25GB Cloudspeicher etwas knapp, Ich benötige allerdings nicht mal ansatzweise 25GB Mailspeicher.


Wird man bei dem Preiskalkulator auch die E-Mail-Aliasse mit angeben können? Oder werden die generell auf 25 gesetzt sobald man über das Basis-Paket hinaus geht?

Foto
2

Gibt es eigentlich News, wann die neue Tarifstruktur kommen wird?

Ist ja auch schon wieder fast ein halbes Jahr her die Umstellung ;-) Wie die Zeit vergeht...

Foto
Foto
1

Danke für die Ergänzung! Es hört sich gut an.


Ich würde mir soch eine richtigen Familieaccount wünschen (Papa zahlt und die anderen nutzen es ) ;)

Foto
1

Dann soll aber demnächst kommen – steht irgendwo, finde es nur gerade nicht.

Interessant wäre jetzt noch eine Funktion, nachträglich bestehende Account in den Familienaccount bzw. das neue Team-Mail aufzunehmen.

Nachtrag: Steht natürlich hier: https://mailbox.org/de/post/neues-logo-neue-webseite-neue-versionen-neue-features-bei-mailbox-org

Foto
1

Wie sieht es denn aus mit einer nachträglichen Aufnahme von bestehenden Accounts in einen Familienaccount? Wird das evtl. möglich sein?

Foto
1

Das wäre eine gute Sache. Manchmal entwickeln sich gewisse Entscheidungen auch erst mit der Zeit - bzw. werden sie hin und wieder auch rückgängig gemacht. Das nachträgliche Herausnehmen sollte ebenfalls möglich sein.


Aber wenn es ja jetzt Team-Mail heißt/heißen wird, denke ich, dass da bereits dran gedacht wurde. Ein „Team“ ist ja nicht ganz so beständig wie eine „Familie“. Hoffentlich zumindest... ;-)

Foto
Foto
1

Wie sieht es bei den Alias Adresse und dem Limit der eignen Domainadressen in der neuen Preisstruktur aus?

Foto
2

Wie Peer Heinlein schon mehrfach hier im Forum mitgeteilt hat, dauert es noch ein paar Tage, bis die neue Tarifstruktur veröffentlicht und aktiviert wird. So lange werden wir wohl warten müssen. ;-)

Foto
1

Wird die Struktur auch für Alt-Tarife angepasst oder wenn man so einen hat, bleibt es wie es ist?