Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Online-Fax?

Amigo hat dies geteilt, 3 Jahren her
vorgeschlagen

Hallo zusammen,

Frage: gibt es (wie bei gmx ab promail) die Möglichkeit, eine Fax-Nr. einzurichten, um PDF als Telefax zu versenden bzw. Faxe als PDF zu erhalten? Gefunden habe ich dazu nichts. Oder ist so ein Feature ev. geplant?

freundliche Grüße

Amigo

Kommentare (83)

Foto
10

Hallo Amigo,


tatsächlich steht ein solches Fax-Gateway schon vom ersten Tag an auf der Feature-Liste von mailbox.org. Ich hätte es wahnsinnig gerne, aber meine Kollegen amüsieren sich über meine "old school"-Denke, sagen "Fax braucht kein Mensch mehr" und ziehen mich damit auf. "Peers Fax-Gateway" ist mittlerweile zum Running Gag bei uns in der Firma geworden.


Aber, ich muß sagen: Wir haben den Wunsch nach einem solchen Fax-Gateway schon sehr sehr oft gehört und sobald Zeit ist, werde ich das auf die Todo-Liste setzen und meinen lästernden Kollegen schon noch zeigen, was "old school" ist und was nicht.


Eine aktuelle Terminplanung gibt es derzeit aber noch nicht -- wir haben noch viele Dinge auf der Liste und müssen klare Prioritäten setzen.

Foto
3

Hallo Herr Heinlein,

ich fände eine Fax-Gateway sehr hilfreich und könnte eine solche auch immer wieder nutzen. Schöne Grüße an die lästernden Kollegen. die "old school" mag zwar schon etwas älter sein, aber sie lebt noch immer, und wie....

Foto
1

Gerade weil es so oldschool ist, dass die wenigsten zu Hause ein Fax stehen haben, wäre es praktisch, hier eine solche Möglichkeit zu haben, da z.B. manche Unternehmen Kündigungen nach wie vor nur per Post oder Fax akzeptieren...

Foto
1

Hallo Peer Heinlein,


als Nutzer von fax.de (ist ein guter Service) und (ehemals) heftig tätigem Vertriebsingenieur vom Homeoffice aus unterstütze ich die Idee eines Fax Service. Die meisten kleinen Betriebe, z.B. Handwerker , sind 'Old school' und das Fax ist noch nicht tot. Vor einigen Jahren konnte ich Konten und Domains bei 1und1 und bei Vodafone nur mit FAX oder Post kündigen.


Grüße nach Berlin von einem mailbox.org Fan.


Kurt Iwertowski

Foto
1

Ich brauche Fax einmal im Jahr, z.B. um ein Zeitschriftenabo zu kündigen, was mir das vom Verlag extra schwer gemacht wird. Dann brauche ich es aber wirklich.

Foto
1

Ok, ich benötige sicher selten eine Faxmöglichkeit, aber wenn sie vorhanden wäre, würde ich das sehr positiv finden.

Da bin ich dann auch gerne "old school". :-)

Foto
1

Dito. Fax braucht eigentlich wirklich kein Mensch mehr ... aber wenn, dann fehlt es leider. Notbehelfe via FritzBox oder öffentlichen Faxportalen sucht man dann für diese zweimal im Jahr verzweifelt und konfiguriert jedesmal neu.


Wäre eine gute Sache!

Foto
2

Hallo zusammen.

Mein "Fax Bedarf" schwankt zwischen 1-5 Faxen pro Jahr. Evtl sollte mailbox.org eine kleine Umfrage machen, um ein (hoffentlich kommendes) ausreichend großes Fax-Gateway anzuschaffen.

Viele Firmen akzeptieren nur ein FAX oder Brief. Das FAX ist nur ungleich schneller und für mich einfacher.

Grüße

Foto
1

Hallo an alle mailbox.org Entscheider und Unterstützer,


eine Fax Möglichkeit würde mir einige Einschreibe-Sendungen per Post ersparen.

Die gesparten Kosten würde ich viel lieber in mailbox.org investieren.


Das wäre wirklich klasse, wenn auch faxen über mailbox.org zur Verfügung stehen würde.


Besten Dank für Euren super genialen Service...

Foto
1

Moin Moin,

ich fände es auch super noch FAX senden oder empfangen zu können! Wenn sich dies auch zentral über mailbox.org realisieren lassen würde fände ich das super und wäre mir auch den ein oder anderen Euro im Jahr wert.

Viele Grüße (auch an die "Lästermäuler" von mailbox.org) ;-)

Foto
1

Tut sich denn etwas bezüglich Fax-Gateway? Hätte es gerade wieder brauchen können, um von einer Arzt-Praxis Labordaten zu erhalten. Die machen so etwas aber nur per Fax. Old Fashion wird sich noch einige Zeit halten ... ;-)

Foto
3

Es ist nicht vergessen, wir haben aber noch kein Zeitfenster.

Foto
1

Dem pflichte ich bei, da auch ich viel mit Fax zu tun habe, dies wäre eine interessante und nachhaltige Idee!

Foto
2

Wäre das nicht Bestandteil des OX Messengers? Vielleicht kann man ja noch abwarten, bis der Messenger integriert ist.

Foto
3

Wenn die Telefonie plötzlich mit eingebunden bzw. angebunden wird, dann kommt man schnell auf weitere Ideen, wie z.B. SMS verschicken...wünschen ist ja erlaubt ;-)

Foto
1

Super Sache! Bin ich ebenfalls dafür! :-)

Foto
Foto
2

Würde mich freuen wenn dieses Feature tatsächlich den Weg zu Mailbox.org findet.

Foto
1

Auch für mich wäre es hin und wieder sehr nützlich eine FAX-Funktion im Mailprogramm zu haben. Bitte dran bleiben... ;-)

Foto
1

Da kann ich euch nur empfehlen:


https://www.interfax.net/de/internet-fax


Zuverlässig, günstig, und nicht auf PDF beschränkt - auch doc, docx und jpg möglich!


Bei SMS fehlt mir die Datensicherheit ( auch die Metadaten werden hier angeblich mit gespeichert.

Foto
1

Werbung dürfte hier nicht gern gesehen werden.

Foto
1

Information ohne Fakten ist leider ziemlich nutzlos. Das Gelbe gehört nun mal auch zum Ei. Deshalb ist eine User-Erfahrung wertvoller als firmeneigene Werbung. Ein guter Ruf ist deshalb unvermeidlich immer auch (ungewollte) Werbung.


Was dagegen hilft, ist natürlich Zensur.

Die dürfte hier auch nicht gern gesehen werden.

Foto
2

Sorry, dann nehme ich lieber den Online Fax der Deutschen Post. Der ist nämlich im Gegensatz zu Ihrem Angebot völlig kostenlos.

Foto
1

... ich wünsche mir aber keinen zusätzlichen Faxdienst, sondern eine in mailbox.org integrierte Lösung! Bin auch gerne bereit, dafür zu bezahlen. Faxdienste gibt es (fast) wie Sand am Meer. Ich bin z.Z. bei faxnummer.de von portunity, die leider gerade den kostenfreien Faxempfang für Neukunden gebührenpflichtig gemacht haben (bei Bestandskunden zögern sie noch ...).

Foto
1

Das wünsche ich mir ja, wie viele andere hier, auch. Aber offensichtlich gibt es Gründe dagegen. Der erste Post hat 60 Daumen nach oben. Es gibt kaum vergleichbare Vorschläge mit derart vieler Unterstützung (60 an sich ist nicht viel, in der Relation aber schon) und trotzdem, nach Monaten, ist hier nichts passiert.


Vermutlich wird es sehr lange dauern bis es kommt, wenn es kommt (was ich bezweifel). Die Chance das Email endlich als rechtssicher eingestuft wird (Unternehmen müssen mittlerweile ja auch Kündigungen per Email akzeptieren), ist höher, als das Mailbox endlich eine Fax Funktion bekommt und wenn das der Fall ist, ist eine Fax Funktion auch überflüssig.

Foto
1

Nachdem Fax nicht tot zu kriegen ist, wäre es freilich optimal, es in Mailbox.org zu integrieren. - Danke für die Hinweise auf Alternativen zu fax.tc . Da ich damit sehr zufrieden bin, habe ich mich nie nach Anderem umgesehen. Über Online Fax der Deutschen Post lohnt es sich sicher, nachzudenken. Wenngleich ich mit der Post ansonsten nie zufrieden war. Die Handy-Email-App z.B. war für mich eine einzige Katastrophe,

Foto
Foto
3

Eine eigene Faxnummer direkt über Mailbox.org wäre wirklich eine feine

Sache. z.b. mit einer ortsunabhängigen 032-Nummer. Bitte dann aber

werbefrei und dafür gegen Bares. Manche Anbieter (z.b. epost) drucken

auf die erste Seite "erstellt und kostenlos zugestellt mit xy" usw., das

muss nicht sein.

Perfekt wäre dann noch ein qualifizierter

Sendebericht, dann stampfe ich auch für das Versenden mein Faxgerät ein.

Leider ersetzt das Fax nach wie vor in vielen Fällen den sonst

unumgänglichen Brief oder in meinem Fall sogar das Einschreiben. Kommt

zwar nur ein paar Mal im Jahr vor, aber mir ist es lieber als 10 Minuten

bei der Post anstehen zu müssen.

Foto
2

Ich wäre sogar bereit dafür zu zahlen! Entweder pauschal Jahresbeitrag oder eben pro Seite etc.


Dafür wie du sagtest ohne Werbung und mit eigener Faxnummer.

Fax ist leider nach wie vor das einzig rechtssichere, was schnell und unkompliziert funktioniert. Brief per Einschreiben ist teurer und weniger zuverlässig als ein Fax.


Ich benutze solange den Service der Post (EPost) aber irgendwie traue ich derem Datenschutz nicht über den Weg. Andererseits glaube ich irgendwie nicht mehr daran das dieses Feature jemals kommen wird. Dafür setzt Mailbox einfach zu stark auf externe Software und hat zu wenig Eigenentwicklung wie z.B. Posteo.

Foto
2

Ich wollte das mit der Rechtssicherheit gar nicht erwähnen, weil man ja nicht wirklich sicher ist, egal wie man es macht, so zumindest mein Eindruck. Wie soll man beweisen, welchen Inhalt ein Einschreiben hatte? Und das Fax wird ja auch gerne angezweifelt. So ist mir im Zweifel ein Fax + qualifiziertes Sendeprotokoll sogar lieber als ein Einschreiben, weil dann zumindest ersichtlich ist, was man verschickt hat.


Bei ePost habe ich schon seit vielen Jahren einen Account, aber nie genutzt (bis auf den Fax-Test gerade eben). Ich glaube auch nicht, dass es diesen Dienst noch lange geben wird, da sich dieses De-Mail-Zeug nicht durchsetzt und ePost ja einen eigenen Dienst fährt, soweit ich das in Erinnerung habe. Ist mir auch alles zu wirr. Ich hatte dort sogar in den Datenschutzbestimmungen bei Marketing noch ein Häkchen drin, da muss man echt aufpassen. Und eine geplusste E-Mail-Adresse kann man dort als Kontaktadresse nicht angeben, wie so oft bei altbackenen Systemen.


Posteo hat aber auch keinen Faxdienst und solch ein Dienst würde meiner Meinung nach auch mehr zu Mailbox.org passen. An Mailbox schätze ich die moderne Oberfläche (Open-Xchange) mit all den Einstellungen (z.B. Filter direkt auf die Envelope-Adresse anwenden) und auch auf geplusste Adressen möchte ich nicht mehr verzichten. So lehne ich bei zwei E-Mail-Adressen generell alle Mails ab, die nicht an die geplusste Version verschickt wurden. Einfach großartig, so kann man die Leitung zu Spammern komplett kappen.

Jetzt noch eine Faxfunktion und eine Spam-Whitelist und die Sache wäre perfekt :-).

Foto
1

Unser letzter Praktikant in der Firma wusste noch nicht einmal mehr, was das Wort Fax bedeutet und was ein Faxgerät ist.


Soviel zu Faxgeräten und deren Zukunft... Mit der anstehenden bzw. aktuell laufenden ISDN Abschaltung ist ein weiterer Schritt in Richtung Abschaffung von Fax-Geräten gemacht.


Meine persönliche Meinung: Bitte kein Faxdienst (Online-Fax) sondern eher den Fokus auf andere Dinge legen, die wichtiger sind.

Foto
1

Ein Praktikant muss das auch nicht wissen ;-). Im geschäftlichen Bereich ist Fax Alltag, auch in der modernen IT-Welt. Mal eben eine Domain kündigen oder ein Lastschriftverfahren schriftlich per Unterschrift bestätigen usw. Viele Firmen akzeptieren bei Vertragssachen nur Fax oder Brief. Mailbox.org bietet eine moderne Office-Oberfläche und da würde ein Faxdienst aus meiner Sicht sehr gut dazu passen. Aber klar, wenn der Aufwand zu groß ist, dann muss das gewiss nicht sein.

Faxgeräte haben keine Zukunft, der digitale Versand/Empfang von Faxen hoffentlich schon. Selbst wenn eine Firma oder Behörde auch den Versand von gescannten Unterlagen per Mail akzeptiert, wird kaum jemand diesen Empfang automatisiert bestätigen und das kann zu einem großen Nachteil auf Kunden- oder Bürgerseite werden.

Mein analoges Faxgerät (Multifunktionsgerät, meist ist es nur mein Scanner oder Laserdrucker) hatte ich lange Zeit an einem ISDN-Anschluss betrieben. Jetzt ist es eben am entsprechenden Ausgang des Routers angeschlossen und läuft über IP-Telefonie. Bis auf die generell instabile Leitung und der grandiosen Möglichkeiten des Abhörens durch diverse Dienste hat sich aber auf das Fax bezogen nichts durch die Umstellung von ISDN auf IP-Telefonie geändert - oder ich habe es schlicht nicht bemerkt.

Foto
Foto
1

Mal Hand aufs Herz: Wer faxt hier bitte noch und wie oft pro Jahr? Und kann sich für eines der zig Angebote seines Telefondienstleisters entscheiden, die meist sogar Apps für den PC anbieten? Das Fax ist schon jetzt praktisch tot und wird in den nächsten Jahren auch nicht mehr lebendig. Es ist vollkommen richtig, dass mailbox.org hier die Prioritäten auf Techniken setzt, die im Kommen sind - und nicht im Verschwinden. Da stimme ich @Den vollkommen zu. Es gibt noch viele Grundfunktionen, die nicht ausreichend gut funktionieren.


Abgesehen davon: war die Faxfunktion nicht ohnehin Bestandteil des OX Messengers, der irgendwann kommen sollte? Da muss man doch jetzt nicht auf die Schnelle noch eine Extrawurst braten.

Foto
2

Hand aufs Herz: Ich! Zirka 4 Mal im Monat, das entspricht genau der Menge die iach auch an Briefe schreiben würde. Aber wozu soll ich etwas erst ausdrucken, in einen Umschlag tun eine Briefmarke raufkleben und zum Briefkasten laufen + 2-3 im Jahr auch noch teures Geld für ein Einschreiben auszugeben das ich zwingend bei der Poststelle abgeben muss weil die das mit der Onlinemarke und dem Einscannen nicht hinbekommen.


Ich sage es nochmal: Fax ist gegenüber Brief und Email einfach unschlagbar. Denn es ist rechtssicher und es ist sofort und es ist bequem und es ist mit sehr geringen Kosten verbunden.


Solange wir noch keinen rechtssicheren Emailversand haben, ist Fax quick lebendig. Ich kenne keine Firma die keinen Fax Anschluss hat.


Wer jetzt mit DE-Mail und digital signiertem Dokument ankommt. DE-Mail ist ein Flopp weil a) zu teuer und b) benutzt es keiner. Ein digitales Zertifikat kostet 30 Euro im Jahr, zusätzlich zu einem Kartenlesegerät mit nochmal 120 Euro im Jahr. Das ist schon einmal mehr als ich für Fax in 10 Jahren ausgebe. Hinzu kommt das man bei einem signierten Dokument zwar die rechtssicherheit des Dokumentes erhält, nicht aber der des Versands worauf es ja eigentlich ankommt.


Wie dem acuh sei, mit deinem letzten Absatz hast du völlig Recht. Mailbox ist zu stark abhängig von externen Leistungen. Das ganze Web Frontend etc. basiert ja auf diesem OX Blödsinn. Solange der Hersteller davon also keine Faxfunktion implementiert, wird es auch mit 100% Wahrscheinlichkeit nicht kommen. So ist das leider wenn man outsourced..

Foto
1

entfernt weil an falscher Stelle kommentiert

Foto
1

Ok, auf dem iPad kann mal sowohl im Safari, als auch im Chrome keine neuen Kommentare erstellen, da der Btton zum Absenden eines Kommentares nicht funktioniert.


Daher jetzt mein Kommentar hier als "Antwort", denn Antworten auf Kommentare kann man absenden:


Ich würde mich freuen, wenn Mailbox.org die Faxfunktionalität bieten würde.

Dann habe ich fast die gesamte Korrespondenz "unter einer Haube".

Ich wollte nur nochmal an das Thema erinnern und hoffe, es steht noch irgendwo auf der Roadmap :)

Foto
2

Ich hoffe auch stark, dass Fax nicht nur irgendwo auf der Roadmap steht, sondern tatsächlich jetzt mal kommt! Aber nach einem Jahr schwindet bei mir so langsam die Hoffnung ... leider!

Foto
Foto
1

SMS-Kaufen.com bzw. die Event Voice Media bietet einen Faxdienst per E-Mail an (SMTP-Schnittstelle).


Als Workaround könnte man den so lange verwenden. Somit hat man seinen Faxversand zumindest ein bisschen in Mailbox.org integriert.


So funktioniert es:

1. Account bei smskaufen.com registrieren

2. In mailbox.org eine E-Mail erstellen:

Empfänger: faximo@smskaufen.com

Betreff: benutzername#passwort#empfänger#absendername#absendernummer

Faxtext: In E-Mail schreiben oder als PDF Anhang

3. Faxbericht kommt per Mail


Bei mir klappte der Versand daraus gut und man hat alle Faxe auch noch in "gesendete Objekte". Der Versandbericht kommt anschließend per E-Mail.


Vielleicht könnt ihr mir noch beim Optimieren helfen:

Ich würde gerne eine E-Mailvorlage erstellen, in welcher der Empfänger und der Betreff schon vorausgefüllt sind, damit ich die ganzen Daten nicht jedes Mal komplett neu eingeben muss.

-> Hat einer eine Idee, wie man eine E-Mailvorlage erstellt?


Wenn ich einen Entwurf erstelle, ist dieser nach dem Versand ja "weg".

Foto
1

Faxe sind selten geworden, aber doch immer wieder notwendig. Das alte Fax im Büro macht es wohl nicht mehr lange, und überhaupt is ausdrucken + faxen ein archaischer Vorgang.


+1 also für die Integration einer einfachen Faxfunktion in mailbox.org. Versenden würde mir hierbei völlig ausreichen - ich weiß nicht, wann wir in der Firma das letzte mal ein Fax erhalten haben.

Foto
1

wenn's hier eine Faxfunktion gäbe, das wäre echt super

Foto
2

Bei begrenzten Ressourcen kann man nicht alles sofort realisieren. Angesichts der ungelösten Probleme bei den Basisfunktionen (Stichwort Datenschredder und Steinzeitprotokolle für die plattformübergreifende Datensynchronisation) hätte ich Verständnis, wenn die Faxfunktion jetzt erst einmal nicht kommt. Es gibt wichtigere Baustellen.

Foto
1

Es haben bereits 72 Personen diese Idee für gut befunden. Das ist zwar im Vergleich mit der Benutzeranzahl ein Witz allerdings werfen 99% der NUtzer auch kein Blick ins Forum. Trotzdem, mit 72 ist diese Idee im Vergleich zu vielem anderen hier im Forum die mit Abstand meist gewünschte Funktion. Es daher zu ignorieren und zu sagen das anderes wichtiger sei (ist es ja immer, kommt nämlich auf den Standpunkt drauf an. Für Sie mag die plattformübergreifende Datensynchronisation wichtig sein. Für andere ist sie es nicht), halte ich für ein wenig überheblich. Selbst wenn etwas anderes höhere Priorität geniest wäre eine Rückmeldung, die seit 7 Monaten ausbleibt, super.

Foto
1

Toll!


Bisher konnte ich bei Faxnummer.de wenigstens kostenfrei Faxe empfangen. Das hat jetzt ein Ende:


"Sie nutzen das von uns bisher kostenfreie Produkt "Faxnummer.de", mit welchem Sie Faxe empfangen und versenden können. Dort empfangene Faxe werden an Sie per E-Mail weitergeleitet. Dieses Produkt können wir aufgrund der gestiegenen gesetzlichen Anforderungen in Zukunft leider nicht mehr kostenfrei anbieten. Wir berechnen daher ab dem 01.05.2017 einen Monatsbeitrag von monatlich 0,65 Euro inkl. MwSt je Faxnummer (= jährlich 7,80 Euro inkl. MwSt)."


Also werde ich wahrscheinlich mit 7,80€/a dabei sein, da ich nicht ständig meine Faxnummer wechseln möchte. Diese 7,80€ würde ich wirklich lieber an mailbox.org zahlen! Die Hoffnung stirbt zwar zuletzt - aber so langsam gebe ich sie auf :-(

Foto
1

Ich denke auch, dass vorher noch einige andere Dinge passieren (müssen), bevor man sich mal an das Thema Online-Fax begibt (wenn überhaupt).


EDIT: Man kann z.B. dafür einen GMX Account nutzen (günstiger als 7,80- und ebenfalls mit online-fax). Für Mails etc. muss (sollte) man den GMX Acc. nicht nutzen...

Foto
1

Wo gibt es denn bei GMX-Freemail eine Fax Sende-/Empfangsmöglichkeit ohne 032-Nummer? Die 032-Nummer kann bspw. von Behörden oder einigen Firmen/Privatpersonen nicht angewählt werden, da einige Anbieter diese entweder nicht routen oder aber dafür Gebühren wie bei einer 0900er-Nummer verlangen.


Ich fände es auch sehr gut, wenn mailbox.org hier das bisherige Office-Angebot um eine Fax-Funktion erweitern würde.

Foto
1

Wer hat von Freemail gesprochen?


Es ist der kostenpflichtige Dienst den ich meine.


Und wenn Du keine 032 Nummern magst, dann versuche es doch mal mit Anbietern wie Sipgate o.ä.

Ebenfalls günstig und inkl. Fax-Service. Es gibt genügend weitere Anbieter.


Mailbox.org sollte sich eher auf die Kernelemente fixieren, als noch weitere, solche Dienste/Richtungen einzuschlagen. Aber das ist und bleibt halt auch nur meine Meinung - mal schauen, wohin die Reise geht.

Foto
1

"Man kann z.B. dafür einen GMX Account nutzen (günstiger als 7,80- und ebenfalls mit online-fax). "


"Wer hat von Freemail gesprochen? Es ist der kostenpflichtige Dienst den ich meine."

Wie ist denn der kostenpflichtige Account bei GMX ( € 2,99/Monat bzw. € 4,99/Monat )günstiger als die € 7,80 / Jahr bei Faxnummer.de? Gibt es bei gmx.de irgendweche Rabatte, die man als Nicht-Kunde auf deren Seite nicht sieht?

Foto
1

Verlesen - sorry.

Foto
Foto
1

Fände es auch super, wenn Sie eine Faxmöglichkeit anbieten würden und würde diese monatlich nutzen.

Foto
1

Selbst Bugs bei der Datensicherheit und den Übertragungsprotokollen werden schon seit Jahren nicht behoben, obwohl sie zum Totalverlust führen können, und hier schon seit Ewigkeiten in x Unterforen diskutiert werden. Viele Nutzer sind wegen solcher Probleme schon weg. Wenn jetzt auch noch das Fax kommt, bevor die Bugs gefixt werden, kann mailbox.org seinen Laden irgendwann dicht machen. Klare Prioritäten sind daher eine gute Sache.

Foto
4

Das sind gewagte und geschäftsschädigende Behauptungen ohne irgendwelche Details. Eine Diskussion auf Basis von Fakten ist stets willkommen. Eine reine Diskreditierung durch schwammiges Gerede ohne Fakten nicht.

Foto
Foto
1

Ich verstehe den Problemdruck der zahlungswilligen Powerfaxer in diesem Forum ohnehin nicht ganz, die ihre Dokumente erst irgendwo hochladen und empfangene Faxe dann im Internet nachschlagen wollen, statt sie direkt am PC zu versenden und zu empfangen. Gerade für ernsthafte Nutzer gibt es doch bessere Lösungen. Nicht ohne Grund allerdings im Umfeld von Voip Diensten und nicht von email Diensten, wie hier ja auch schon angemerkt wurde.

Foto
1

Powerfaxer? "Irgendwo hochladen"?

Ich kann nach Ihren Ausführungen nachvollziehen, dass Sie die Problematik anscheinend überhaupt nicht verstanden haben.

Seit wann ist mailbox.org ein "Irgendwo" im Internet? Die Mehrheit der Nutzer wählt mailbox.org gerade weil man hier weiß, dass es sich um einen Anbieter handelt, der die Daten in Deutschland speichert und versucht, Datenschutz für die Kunden anzubieten.

Was sind Powerfaxer? So etwas wie Powerriegel? Dann wären diese Nutzer bei mailbox.org erst recht richtig aufgehoben, denn hier bekommt der Kunde eine überdurchschnittliche Leistung für einen angemessenen Preis.

Faxe vom PC zu versenden ist ja schön und gut. Der Vorteil bei mailbox.org ist ja gerade, dass man eine mobile All-in-one-Lösung erhält. Wieso soll man Faxe anders behandeln, als E-Mails oder Anhänge? Es sind alles nur Dateien/Daten. Ideal wäre ja gerade, dass der All-in-One-Ansatz konsequent weiter verfolgt wird und man die Faxe wie E-Mails verwalten kann; idealerweise über Filter sortieren und in Order legen und Personen zuweisen kann.

Was sind ernsthafte Nutzer? Und welche besseren Lösungen gibt es? Soll das bedeuten, dass man nur "ernsthaft" Faxt (was auch immer das sein soll), wenn man ein klobiges Faxgerät im Hotel oder beim Kunden an eine Telefonleitung anschließt? Im Jahre 2017 - ernsthaft?

Foto
1

Ich habe leider enorm viele Beispiele dafür, dass meineFaxnachrichten beim Empfänger gelesen wurden und meine vorhergehenden E-Mails nicht!

Ich wünsche mir ebenfalls einemailbox.org-Faxfunktionalität.

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin:0cm;mso-para-margin-bottom:.0001pt;mso-pagination:widow-orphan;font-size:11.0pt;font-family:"Calibri","sans-serif";mso-ascii-font-family:Calibri;mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-hansi-font-family:Calibri;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-fareast-language:EN-US;}

Foto
Foto
1

und wie kommt es zu der eigentlich unerwünschten Ergänzung:

"Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin:0cm;mso-para-margin-bottom:.0001pt;mso-pagination:widow-orphan;font-size:11.0pt;font-family:"Calibri","sans-serif";mso-ascii-font-family:Calibri;mso-ascii-theme-font:minor-latin;mso-hansi-font-family:Calibri;mso-hansi-theme-font:minor-latin;mso-fareast-language:EN-US;}"

Foto
1

Vermutlich haben Sie den Text nicht direkt in das Kommentarfeld geschrieben, sondern aus Word(?) oder einer anderen Anwendung hinein kopiert.

Foto
Foto
1

Hallo,


ich finde die Idee schon interessant, sollte aber mit geringer Priorität behandelt werden. Es gibt z.B. Empfänger die nehmen keine e-Mailanlagen entgegen (Virus-Gefahr) und Postalisch ist umständlich. Da ist Fax ein guter Mittelweg.

Foto
1

Ich finde den Vorschlag auch nicht besonders wichtig.Ich würde mich aber freuen, wenn Businesskunden von Anfang mit berücksichtigt würden. Bei neuen Funktionen bleiben die ja meist außen vor, wie bspw. Spam-Einstellungen, POP3 Abruf, Wegwerf-Adressen, E-Mail-Backup.

Foto
1

Es muss ja keine "All-Inclusive" - Erweiterung sein, sondern man könnte ja sagen für 1 € mehr im Monat bekommt man die Fax-Funktion. Ob genug Interesse besteht ließe sich über eine Umfrage der Mitglieder ermitteln (auch wenn sich das jetzt nach Spam anhört). Und wenn genügen ja sagen, könnte man einen Mitarbeiter einstellen der sich hauptamtlich darum kümmert, welcher durch den Zusatzbeitrag bezahlt wird und andere Themen würden nicht darunter leiden.

Foto
1

Kurze Ergänzung: Alternativ zu dem 1€ pro Monat könnte man auch 10 ct je Fax verlangen (Pay-Per-Use). Das würde z.B. ich ganz sicher gelegentlich verwenden.

Foto
1

Nochmal ne Ergänzung: Auch wenn es sich nicht messen lässt, hilt das Argument "Optionale Fax-Möglichkeit" sicher den einen oder anderen Neukunden für mailbox.org zu gewinnen. Das ist dann wieder in unser Aller Interesse, damit das tolle Grundangebot bestehen bleibt.

Foto
1

... seit über einem Jahr wird jetzt hier herumgeeiert! Technische Probleme, die eine Fax-Funktion verhindern oder unverhältnismäßig aufwendig machen, kann ich leider nicht beurteilen. Aber es wäre jetzt wirklich an der Zeit, daß mailbox.org konkret Stellung bezieht: wenn ihr so etwas nicht umsetzen wollt ... einfach mal Butter bei die Fische ... diesem Wunsch eine Absage erteilen ... und gut iss! Eine ganz einfache unternehmerische Entscheidung. Dieses Hinhalten mit "... steht auf der Agenda ... hat aber keine Prio" macht auf mich keinen guten Eindruck. Etwas drastischer ausgedrückt: ich fühle mich ein bisschen verarscht!!!

Foto
2

Wir haben immer gesagt:


Fax finden wir (insb. unser Chef, also ich) geil und wir hätten es gerne. Wir haben aber derzeit keine Personalressourcen das anzugehen, weil wir eine lange Liste von Dingen haben, die wichtiger sind *und* mit Blick auf die Vorratsdatenspeicherung ist ein Fax-Service unter Umständen tatsächlich heikel, aber das haben wir unsere Anwälte noch nicht final prüfen lassen.


(Stattdessen haben wir uns lieber als aktiver Beschwerdeführer an einer VDS-Verfassungsbeschwerde beteiligt um Dinge nicht zu beklagen, sondern zu ändern.)


Aber: So und nicht anders wurde und wird das von uns kommuniziert. Steht auf der Agenda, hat keine Prio, kann irgendwann kommen oder auch nicht. In den letzten 24 Monaten hat niemand mehr als auch nur 10 Minuten in dieses Thema investiert und auch auf unserer Roadmap für die nächsten 6 Monate ist derzeit nichts diesbezüglich eingeplant.


Das hat alles rein gar nichts mit technischen Problenen oder sonst was damit zu tun.


Wenn es *DIR* hilft sage ich DIR auch gerne: NEIN, DAS WIRD NICHT KOMMEN.


Und wenn wir's dann irgendwann einfach beschließen umzusetzen steht uns/mir das ja immer noch frei. Wenn Du Dich damit besser fühlst: Bitteschön.

Foto
1

... oha, da war die Hand aber selbst Sonntags direkt am Puls des Kunden ;-)


Eindruck zurecht gerückt - klare und schnörkellose Ansage: Chapeau!

Foto
Foto
1

is vermutlich schon geschrieben worden, aber wer faxt, kann genausogut eine unverschlüsselte E-Mail ohne jegliche Leitungs- oder Contend-Verschlüsselung schicken. Da zunehmend All-IP-Anschlüsse vermarktet werden und die Telekom 2018 ISDN abschaltet (Vodafone soll zwei Jahre später nachziehen), klingt die Diskussion wie "einen toten Gaul weiter reiten zu wollen". Für mich würde sich die Philosophie von MBO schwer mit Faxbetrieb in Einklang bringen lassen, is aber nur ne Meinung und ich will niemandem zu nahe treten. Sicherlich gibt es andere Feature-Requests, die der Allgemeinheit mehr Nutzen bringen würden

Foto
1

Fax und E-Mail sind schließen sich nicht zwangsläufig gegenseitig aus. Die Argumentation mit der Verschlüsselung ist nicht wirklich eine, denn bei einem Fax geht es gerade um eine gerichtsfeste Übermittlung von Schriftstücken durch qualifizierten Sendebericht. Gerade für den Business-Account sicherlich sinnvoll.Gibt ja nicht ohne Grund T.37 und T.38.

Ob das der Low-Requirement-€ 1,00-Privataccount braucht, ist eine andere Frage. Aber mailbox.org richtet sich ja auch an Unternehmenskunden, das wird wohl einfach häufig von den kleinen Privatnutzern hier vergessen.

Foto
Foto
1

Bei einem so beliebtem Thema könnte man glatt an Crowdfunding denken.

Ihr müsstet einen Überschlag veröffentlichen, was die Entwicklung und der Betrieb für z.B. 2 Jahre kostet. Dazu müsstet Ihr mehrere Tarife anbieten (1€/Monat Gebühr, 10ct/Fax oder, 0€ Gebühr, 50ct/Fax). 50ct sind immer noch billiger als ein Einschreiben.

Die Finanzierung läuft z.B. 1-2 Monate. Wenn die Finanzierung nicht zustande kommt, wird das Geld nicht direkt zurücküberwiesen, sondern einem mailbox.org Account gutgeschrieben. Kommt das Fax Angebot zustande, kann das überwiesene Geld nur für Faxe ausgegeben werden. Sollte nach 2 Jahren der Weiterbetrieb nicht rentabel sein, kann das vorfinanzierte Geld komplett eingesteckt werden. Oder anders gesagt: Das vorfinanzierte Geld muß vielleicht in 2 Jahren verbraucht sein, sonst ist es weg. Wenn es ehrlich und deutlich angekündigt wird, finde ich den Verlust akzeptabel. Es wurde ein Projekt finanziert. Als Sahnehäubchen gibt es von Euch alle 0,5 Jahre eine unverbindliche Prognose, ob die Nachfrage groß genug ist und der Betrieb nach 2 Jahren weiterläuft.

Wenn es gut läuft, könntet Ihr dadurch vielleicht 1-2 halbe Arbeitsstellen einrichten mit einer Laufzeit von 2 Jahren und habt kaum Risiko. Sollte es nicht klappen, haben die Kunden ein bisschen mehr auf Ihr Mail-Guthabenkonto aufgeladen.

Eure Investition wäre die Planung und die Kostenabschätzung.

Foto
1

Ganz ehrlich, das ist vieeel zu viel Aufwand für etwas, was schon spezialisierte Anbieter mit ähnlich hohem Anspruch umsetzen (z.B. easybell).

Foto
Foto
1

Wer sensible Daten faxt ist selber schuld!

Aber man benötigt diese Funktion dennoch, so stimme ich Nutzer 8908805 zu: "

gerichtsfeste Übermittlung von Schriftstücken durch qualifizierten Sendebericht"

Foto
1

Fax = Gerichtsfeste Übermittlung von Schriftstücken OHNE Kosten (bei Flat) von Schriftstücken. Jedes Einschreiben ist teurer.


Eigentlich sollte eine Telefonleitung ja nicht abgehört und dadurch datensicher sein... aber das ist durch 5000 neue Gesetze wohl Geschichte...


p.s. Jede Fritzbox kann faxen. Textdokumente kann man in Bilder konvertieren und auch faxen.

Foto
1

Das stimmt, jede Fritzbox kann faxen. Der Nachteil, sie kann nur eine (1) Seite als JPG von einen eingescannten Dokument senden. Und eine Software für Windows 10 ist nicht vorhanden.


Und das Fax wird in der FB (wie ich gelesen habe) nicht Supportet.

Foto
Foto
1

Da das Jobcenter sich weigert meine Unterlagen per Mail zur Kenntnis zu nehmen und auch bei persönlich vorbeigebrachten Unterlagen weigert den Empfang zu bestätigen ist ein Fax für mich die einzige Möglichkeit etwas mit Beweiskraft an das Jobcenter zu übermitteln. Gerne würde ich etwas mehr zahlen wenn ich das mit mailbox.org machen könnte und ungern mir woanders einen zusätzlichen Account zu bestellen.

Foto
2

Haben Sie zufällig eine Fritz!Box als Internetrouter?


Man kann mit jeder Fritz!Box über die Fritz!Box faxen. Das ist bei AVM.de, dem Hersteller der Fritzbox, erklärt. Die Funktion hat so gut wie jede Box.


https://avm.de/ratgeber/telefonieren-und-faxen/faxe-versenden-und-empfangen/


Außerdem können Sie mit Faxprogrammen vom Rechner aus faxen, etliche solcher Programme werfen die entsprechende erste Seite als qualifizierte Faxkopie aus, was dann wie ein Einschreiben gilt.


Diverse Drucker können, wenn sie einen Scanner haben, ebenfalls faxen.

Foto
1

Aktuell ist es ein Speedport von der Telekom aber ich glaube dahinter verbirgt sich auch eine Fritzbox.


Der Weg über den Drucker erscheint mir in meinem Fall nicht sinnvoll da ich alle Dokumente bereits eingescannt in der Cloud habe und dafür müsste ich sie dann wieder ausdrucken.


Ich habe irgendwo noch eine Fritzbox liegen, mal schauen ob ich die zum laufen bringe also auf alle Fälle Danke für den Tipp

Foto
Foto
1

Wie kann Fax via E-Mail eigentlich rechtssicher sein?

Dann kann ich doch direkt ne Mail senden???


Wenn Fax, dann halt richtiges Fax-Gerät und gut is‘.

Foto
1

https://mailbox.org/daniel-gultsch-autor-von-conversation-zu-besuch-bei-mailbox-org/


Und noch eine weitere Überraschung haben wir mit Daniel vorbereitet – aber die wird aktuell noch nicht verraten… Nur soviel: Es geht um die Erfüllung eines alten Herzenswunsches, der schon lange auf unserer Wunschliste steht. -Wir freuen uns!

Jaaaa. ;)

Foto
2

Ab Juli 2019 wird es nicht mehr möglich sein, kostenlos Fax über E-POST zu schicken (https://stadt-bremerhaven.de/e-post-hat-die-faxen-dicke-kostenloser-fax-versand-wird-ende-juni-eingestellt/)

Es wäre daher echt toll, wenn man direkt über mailbox.org Faxen schicken könnte.

Foto
1

Über eine FritzBox kannst du Faxe versenden und empfangen. Nur als Tipp.

Foto
2

Ja. Bitte kein Ressourcen und Personenstunden dafür verschwenden, sondern lieber für wirklich wichtige Dinge nutzen.


Es gibt neben Fritz.box und Co. genügend Anbieter, die das bereits im Portfolio haben.

Foto
2

"sondern lieber für wirklich wichtige Dinge nutzen"


Und welche? Wer legt es fest, was wirklich wichtige Dinge sind? Ich denke nicht dass sie festlegen, was für andere Nutzer wirklich wichtige Dinge sind.


Ich bin auch für eine Faxfunktion hier bei mailbox.org.


Warum?

a) Fax und eMail sind ähnliche Produkte der Kommunikation

b) wie bereits geschrieben sind Faxe wie Briefe rechtlich verwertbar

c) andere Dienste nutzen? Was ist das für ein Argument. Ich finde die Kombination eMail + Cloud + Kontakte (webdav) sehr toll, eine Faxfunktion ergänzt es toll

d) Fritzbox hat eine Faxfunktion. Punkt. Achso, für alle die auf der Faxfunktion der Fritzbox herumgeilen, schon versucht ein mehrseitiges Dokument zu versenden?


Also, Fritzbox als Fax nur für einseitige Dokumente. Nur als Tipp.

Foto
1

Ich lege es "Gott sei Dank" nicht selbst fest....


Aber der Inhalt des verklinkten Textes bei Caschys Blog zeigt sehr schön auf, warum man so einen Dienst als Anbieter besser nicht anbieten sollte. ;-) Das ist einfach nicht mehr rentabel.


Grundlegende Dinge, wie ein Update der 2FA, WebAuthn Unterstützung, separates PW zur Anmeldung (Sicherheit), app-spezifische Passwörter, Geb.-Kalender, echtes Push für Kalender-Event-Updates und vor allem mal die seit längerem geplante Anpassung der Tarif-Struktur, Versorgung mit aktuellen OX Updates usw. finde ich wichtiger, als einen neuen Dienst wie Fax hinzuzunehmen.


Fax richtig umzusetzen ist nicht gerade Trivial, braucht viele Personenstunden und ist ein größerer Eingriff in die Privatsphäre, der gut durchdacht werden muss (Zuordnung einer Telefonnummer zum Account usw.). Das will sicherlich ein Großteil der User gar nicht.


EDIT: bei der fritz.box kann man übrigens zwei Seiten übertragen.

Foto
Foto
1

Fax-taugliche Kombi-Drucker gibt's für wenig Geld. Fax-Programme gibt's für wenig Geld.


De-Mail gibt's für wenig Geld.


Wer viel faxen muss, braucht Hardware. Für alles andere reicht das, was Mailbox.org bietet, schon lange, v.a. mit der Signierung von Mails mit einer qualifizierten Signatur.


Und MBO wird das hier nicht implementieren, glaube ich mal.

Foto
1

Ich wünsche mir nach wie vor eine Fax-Funktion bei mailbox.org, die so einfach und praktisch wie die von E-POST ist.

Die Lösung von E-POST hat folgende Vorteile:

  • Man kann pdf hochladen und sie als Fax verschicken (mann muss kein Blatt Papier berühren). Bei E-POST kann man bis zu 9 Seiten verschicken! Ein Fax zu verschicken ist daher kaum aufwändiger als eine E-Mail zu verschicken.
  • Wird der Fax zugestellt, bekommt man eine Sendebestätigung als pdf (mit dem ganzen Inhalt, der zugestellt wurde). Sehr praktisch, denn ein pdf kann man gut archivieren!
  • Faxe sind rechtlich verwertbar! Durch die Sendebestätigung kann man beweisen, dass der Fax angekommen ist.

Ich selber empfange nie Faxe, aber dafür verschicke ich mehrere pro Monat. Es erspart mir viel Zeit (Ausdrucken, Kopieren...) und Geld (Briefmarken).

Ich könnte auch Faxe über mein Kombi-Drucker verschicken, aber das ist deutlich mehr Aufwand als über E-POST (z.B. wenn die Leitung belegt ist) und die Sendebestätigung ist deutlich schlechter (es steht nicht darauf, welche Dokumente zugestellt wurden).

Foto
1

Ein Fax zu verschicken IST aufwendiger als eine Mail, weil du dazu ein Fax-Gateway brauchst. Normale Server habe das nicht, und das macht es aufwendig und teuer.


EDIT: lies mal hier, mal selber aktiv werden!


https://praxistipps.chip.de/windows-10-fax-versenden-so-gehts_48392

Foto
1

Mit dem Fax, da gibt das ein oder andere Problem. Ich pers. Verende das ganze per E - Mail Anlage per PDF und setze den Hacken bei eM-Client oder Thunderbird auf Übertragungsprot. ( Übermittlungsstatus ) mit Lesebestätigung. Dann erhalte ich wenige Minuten später das Übertragungsprot. hier steht auch Datum, Uhrzeit und die Betreffzeile drin. Dieses ist auch ein Nachweis die E - Mail ist beim Empfänger eingegangen, und somit im Zugriff des Empfängers ( Einwurfeinschreiben ), ohne das der Empfänger Einfluss darauf hat. Lesebestätigungen sind auch recht selten evt. dann noch die Aussage haben wir nicht bekommen. Selbst wenn die E - Mail im Spam - Ordner landet und der Empfänger löscht diese ist er in der Verantwortung.

Foto