Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Ortsabhängige Erinnerungen/Aufgaben

2538529 hat dies geteilt, 22 Monaten her
bekannt

Ich nutze Mailbox.org mit meinen Erinnerungen auf Mac sowie auf dem iPhone und das funktioniert soweit alles gut.

Man kann aber auch Erinnerungen Ortsabhängig machen, so dass wenn man an einem bestimmten Ort ankommt daran erinnert wird.

Kann es sein, dass Mailbox.org diesen Parameter schlicht nicht speichert?

Denn wenn ich das eingebe, zeigt mir die App zunächst, dass es gespeichert wurde, kurz danach ist es aber verschwunden... Habe es schon mehrmals versucht, sowohl auf Mac als auch iOS...

Ich habe mal testweise in einer iCloud-Liste so eine Erinnerung eingestellt und da hat es ohne Probleme funktioniert, mein Unvermögen scheint es also nicht zu sein.

Vielen Dank!

Kommentare (10)

Foto
1

Auch bei mir verschwinden die angegebenen Orte sofort wieder, es liegt also wahrscheinlich nicht an uns.


Könnte sein dass das ein nur von Apple genutzter Parameter ist der im Moment hier nicht unterstützt wird. Was ähnliches hat mir der Support nämlich mal auf die Frage warum Orte und Wegzeit im Kalender verschwinden geschrieben.

Foto
1

Ja, das Problem kenn ich und das Problem ist, dass diese Parameter nicht unterstützt werden vom aktuellen CalDAV System. Wobei das eigentliche Problem ist, dass das derzeitige CalDAV System Parameter löscht, die es nicht kennt. Dein Gerät lädt die Daten mit Ortserinnerung hoch und bekommt sie dann aber bei der nächsten Aktualisierung ohne diese Daten wieder zurück, daher verschwinden sie. Und das ist ein grundsätzlicher Bug in der Office Suite die Mailbox.org einsetzt. Diese sollte einfach bei CalDAV (Termine und Erinnerungen), sowie bei CardDAV (Adressbuch) unbekannte Parameter nicht auswerten, verändern oder sonst irgendwie anfassen. Das Speicherformat dieser Dienste ist so flexibel, das man dort Einträge problemlos nach belieben um eigene Parameter ergänzen kann und die sollten eigentlich von Servern und Clients, die diese Parameter nicht kennen einfach nicht verändert und immer eins zu eins durchgereicht werden.

Foto
1

Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe monatelang gerätselt, warum die ortsabhängigen Erinnerungen nicht funktionieren.


Es wäre schön von der Seite von Mailbox.org einen Kommentar dazu zu hören.

Vi

Foto
4

Ich habe bei Mailbox.org ein Supporticket dazu angelegt, MBOS-4593 und dort durch einen Mitschnitt der Kommunikation zwischen den Apps und den Server bewiesen, dass in den Einträgen, die die Apps dort anlegen, bestimmte Felder vorhanden sind, diese Felder aber teilweises dann fehlen, wenn die Daten vom Server zurück kommen.

Seit dem Update der Web Oberfläche klappt es bei Kalendereinträgen jetzt Adressen und mehrere Erinnerungen zu hinterlegen (das ging bisher auch nicht bei mir), aber was z.B. nach wie vor nicht klappt ist eben einen Ort mit einer Erinnerung zu verknüpfen, denn das sieht der Standard nicht vor.

Was der Standard aber vorsieht ist, dass ein Client eigenen Felder setzen darf (die müssen mit "X-" anfangen) und dort schreibt Apple z.B. so etwas rein:


    X-APPLE-PROXIMITY:ARRIVE

    X-APPLE-STRUCTURED-LOCATION;VALUE=URI;

    X-APPLE-ABUID="ab://Frankfurt,%20Germany";

    X-APPLE-RADIUS=400;

D.h. man soll erinnert werden, wenn man den Ort "Frankfurt, Germany" betritt ("ARRIVE"), wobei der Radius 400 um den Stadtkern beträgt.

Solche Zeilen zu setzen ist erlaubt laut Standard, aber wenn der Server die Datei wieder ausliefert (CardDAV und CalDAV basieren auf WebDAV und ein Adressbucheintrag, ein Kalendereintrag oder eine Erinnerung ist nichts weiter als eine Datei, in der eben die ganzen Informationen stehen), dann fehlen diese Einträge. Dieses Verhalten ist nichts standardkonform und verletzt die RFC. Ein Mailserver würde schließlich auch nie auf die Idee kommen X- Zeilen aus einem Mailheader zu entfernen.

Die Antwort von Mailbox.org dazu latut wie folgt:

Hallo,

wir schreiben die Software nicht selbst. Die Kalenderfunktionen werden durch die Software OpenXchange realisiert. Wenn wir Fehlermeldungen wie diese erhalten, eröffnen wir bei OpenXchange ein entsprechendes Ticket. Das werde ich auch in Ihrem Falle tun. Ich kann jedoch keine Aussage dazu treffen, wie damit letztendlich bei OpenXchange umgegangen wird.

Was ich aber ein sehr schwaches Argument finde. Ich bin kein Kunde von OpenXchange. Ich zahle nicht OpenXchange jeden Monat Geld um ein funktionierende CardDAV/CalDAV Implementierung zu bekommen. Ich bin Mailbox.org Kunde ich zahlen denen Geld und ich erwarte, dass sie mir dafür wie versprochen eine funktionierende Implementierung bieten. Wie sie das hinbekommen ist deren Problem. Wenn OpenXchange nichts taugt, dann müssen sie eben eine andere Lösung nutzen. Jede einfache, kostenlose OpenSource Lösung für Linux bekommt das besser hin, denn alles was sie tun muss damit das alles funktioniert ist "nichts". Sie muss rein gar nichts dafür tun, sie darf nur nicht Zeilen, die sie nicht kennt oder versteht einfach aus der Datei entfernen.

Foto
1

Danke für die gute Recherche! Wäre natürlich super, wenn Mailbox.org dort auch entsprechend die Entwicklung unterstützen würde und den Bug fixt. RFC zum Nachlesen: https://tools.ietf.org/html/rfc4791#section-5.3.3

Foto
1

@klappt es mit den Kalendereinträgen:


Das stimmt auch nicht ganz. Es können zwar Orte und mehrere Erinnerungen hinterlegt werden, allerdings werden die Orte nach Synchronisation mit Mailbox nicht mehr richtig aufgelöst. Sprich in der iOS Kalenderapp, wechseln die Orte von roter Farbe nach Schwarz, die Karte am Ende des Kalenderientrages verschwindet. Wegzeit und "Erinnerung Aufbruchszeit" verschwinden. Das Tages Widget auf den Lock Screen kann ebenfalls den nächsten Ort nicht auflösen und zeigt nichts an. :-(

Foto
1

Das hängt wahrscheinlich davon ab, ob hier von Apple definierte Funktionen zum Einsatz kommen oder Standardfunktionen aus der RFC. Grundsätzlich sieht der Standard vor, dass Kalendereinträge an einen Ort gebunden sein können. Das iCalendar Format kennt "Location":


https://tools.ietf.org/html/rfc5545#section-3.8.1.7


Das was Apple da rein schreibt, das bleibt erhalten, soweit ich sehen kann. Aber sobald Apple hier wieder etwas speichern will, für das der Standard nichts anbietet und auf eine X-Zeile zurück greift, wird diese wieder raus geworfen. Am Ende bleibt dann eben nur der Ortsname im Location-Feld.


X-Zeilen korrekt zu unterstützen ist aber eine MUST Bedingung des Standards (MUST ist die härtest Bedingung nach SHOULD gefolgt von von MAY), sprich, eine Implementierung, die das nicht kann, und die von Mailbox.org kann es offensichtlich nicht, darf sich eigentlich nicht standardkonform nennen. Streng genommen beherrscht also Mailbox.org das CalDAV Protokoll gar nicht. Sie beherrschen ein "eigenes Protokoll", das in bestimmten Punkten weitgehend zu CalDAV kompatibel aber eben nicht vollständig kompatibel ist.

Foto
1

Ja so sehe ich es leider auch. Also ein kompletter Umstieg leider nicht möglich, weil doch einige Features und Informationen von iOS verloren gehen :-(

Foto
Foto
1

Was soll Mailbox jetzt tun? Mal schnell eben OpenXchange wegschmeißen und über Nacht was anderes aufsetzen?

Ich finde ja, es hat sich in den Jahren viel getan und für das Geld wird einem ne Menge gutes Zeug geboten. Es wird von Mailbox auch kein Geheimnis daraus gemacht, welche Software eingesetzt wird. Außerdem kann jeder das Dingen testen, bevor er zahlt.

Wenn ich das richtig verfolgt hab, ist der Kalender mehr oder weniger neu geschrieben worden. Ich finde übrigens nirgendwo , dass eine zu 100% RFC-konforme CalDAV-Implementierung versprochen wird, die verspricht Apple auch nicht, nur meckert da keiner.

Ich finde ja, wenn einer Stellung beziehen müsste, wäre das OpenXchange. Aber selbst die schreiben auf ihrer Seite nicht, dass ihr CalDAV zu 100% RFC-konform ist. Und DIE werden wissen, warum sie das so machen wie sie es machen.

Ich finde, man sollte mal n bisschen die Kirche im Dorf lassen. Da oben steht ja sogar, dass die das weiterleiten. Also sind die schon interessiert, das Ding sauber zu haben.

Sorry, normalerweise neige ich nicht zu solchen Texten. Eigentlich neige ich gar nicht zu öffentlichen Texten, aber das musste jetzt mal raus. Wenn ich jetzt irgendwen hier ungewollt beleidigt hab, dann entschuldigt bitte. Das ist nicht meine Absicht.

Foto
1

Mailbox.org ist das Problem seit über einen Jahr bekannt. Sie hatten über ein Jahr lang Zeit sich eine Lösung dafür einfallen lassen. Stattdessen haben sie ihre zahlenden Kunden ein Jahr lang vertröstet und immer was von einer neuen Open-Xchange Version geredet auf die man warten soll und die alle diese Probleme lösen soll. Gut, jetzt ist sie da... und alle Probleme sind es nach wie vor auch. Also was soll das bitte sein? Andere Maildienste sind auch in der Lage CalDAV korrekt anzubieten und das sogar komplett kostenlos für ihre Nutzer.


Und wie schwer kann es sein, dass ein Server, dem man eine Datei hochlädt, diese Datei einfach nicht verändert? Mehr muss er nicht tun. Er muss sie nur genauso wieder ausliefern, wie sei hochgeladen wurde. Natürlich, wenn ich einen Termin online ändere, dann muss er sie anfassen, aber selbst wenn man da nie macht, selbst wenn man die Datei nur ein Sekunde nach dem Hochladen wieder herunterlädt, ist sie bereits verändert, wofür es überhaupt keinen Grund gibt, und das in Verletzung des Standards und bricht damit bestimmte Funktionen der Clients, Betriebssysteme und Mobiltelefone der Kunden, obwohl sich die alle an den Standard halten. Die Webseite wirbt mit der Synchronisation, z.B. mit Mobilgeräte, aber wenn ich einen Termin einstelle und dann die Hälfte meiner Einstellungen bei dieser Synchronisation verschwinden, was für eine Synchronisation soll das dann sein? Das ist nicht das, was ein Kunde erwartet und ein Kunde kann nicht alle Optionen und Parameter durchtesten, er erwartet, dass so etwas einfach funktioniert, da es eigentlich keinen vernünftigen Grund gibt, der dagegen spricht.

Foto