Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Pluszeichen und Sonderzeichen in Email-Adressen

8431027 hat dies geteilt, 2 Jahren her
unbeantwortet

Hallo zusammen,


Gmail bietet das Feature, dass man hinter der eigentlich Adresse ein + eingeben kann und so "verschiedene" Email Adressen hat. Bspw: mustermann+SPAM@mailbox.org

Das Feature ist für mich sehr praktisch, da ich nachvollziehen kann, wer meine Email-Adresse weitergegeben hat und einfacher Filterregeln definieren kann. Unterstützt ihr das auch?


Und noch eine Frage: Wie geht ihr mit Punkten (oder andren Sonderzeichen) in Adressen um? Zählen alle Varianten (bspw. max.mustermann, MaxMus.termann, M.a.x-musterm.ann) als dieselbe Adresse und würden zugestellt werden?


Ich hoffe diese Frage gab es nicht schon, aber leider kenne ich den Fachausdruck für dieses Feature nicht.

Kommentare (4)

Foto
1

Die Adresse mit dem '+'-Zeichen findet man in der Hilfe unter Mail-Extensions (Wie verwendet man Mail-Extensions?)

Das Verwenden von Punkten oder anderen erlaubten Sonderzeichen an verschiedenen Stellen innerhalb der Adresse macht daraus verschiedene Adressen. Die Schreibweise muss eindeutig sein!

Foto
1

Den Artikel habe ich glatt übersehen, vielen Dank für die Antwort :)

Foto
1

Was ist, wenn das Unternehmen, bei dem ich einen Newsletter abonniere, die mit Mail-Extension versehene E-Mail-Adresse nach der Entgegennahme in ihre Normalform rücktransferiert und so intern abspeichert, d.h.


Erzeuge aus der E-Mailadresse eine Unterzeichenkette, in der vom ersten gefundenen '+'-Zeichen bis zum letzten vor dem '@'-Zeichen eliminiert werden?


Damit würde doch diese Methode des Sortierens und Erkennens, wer die Adresse mißbräuchlich weiter gegeben hat, konterkariert.

Foto
1

Diese Gefahr dürfte bei allen "echten" Mailadressen bestehen, die man über einen längeren Zeitraum nutzen will. Für kurzfristige Nutzung gibt es ja noch die "Wegwerfadressen".

Wenn man für jeden Newsletter eine eigene Extension verwendet, kommt man dem Absender, wenn er die "gekürzte" Adresse selbst verwendet, dennoch auf die Schliche. Bei Weitergabe bleibt ein Restrisiko. Ich würde die Extensions in Verbindung mit einem nicht zuordenbaren Alias nutzen, den man selbst sonst zu nichts verwendet, und Mails an diese Alias-Adresse ebenfalls gleich in einen separaten Ordner verschieben lassen, den man von Zeit zu Zeit leert.