Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Sieve: Zweifaches "fileinto" mit ":copy" scheint nicht zu klappen (RFC 3894)

88 hat dies geteilt, 3 Jahren her
veröffentlicht

Im RFC 3894 (Sieve Copy Extension) steht:


  • "By default, an e-mail message that is processed by a Sieve script is saved in the owner's "inbox". Actions such as "fileinto" and "redirect" cancel this default behavior."
  • "Adding ":copy" to an action suppresses cancellation of the default "inbox" save."

Ein Sieve Skript nach folgendem Muster:


  1. require ["fileinto", "copy", "envelope"];
  2. fileinto :copy "Ordner-A";
  3. if envelope :contains "To" "example@example.com"
  4. {
  5. fileinto "Ordner-B";
  6. stop;
  7. }

sollte alle verarbeiteten Nachrichten in den "Ordner-A" ablegen und zusätzlich eine Kopie entweder in die INBOX oder den "Ordner-B" ablegen - letzteres aber nur wenn einer der Empfänger gemäss Envelope "example@example.com" ist.


Im Test mit dem Sieve-Addon für Thunderbird und dem Sieve-Server von Mailbox.org wird das zweite "fileinto" anscheinend ignoriert und alle Nachrichten sowohl in "INBOX" als auch in "Ordner-A" zugestellt.


Liegt dies allenfalls an der Implementation von RFC 3894 bei mailbox.org? Beispiele gleicher Art werden von anderen Hostern als funktionstüchtig beworben.

Kommentare (1)

Foto
1

Prinzipiell ist der Syntax in Ordnung. ABER RFC 5228 meint allgemein:


   Implementations MAY limit the number of certain actions taken (see   section 2.10.4).
2.10.4 bezieht sich um Text hauptsächlich auf "redirect", nennt aber auch weitere problematische Actions. Ich gehe davon aus, dass die Einschränkung deshalb auch für "fileinto copy:" angewendet wird:


Several commands, such as "discard", "redirect", and "fileinto",   allow for actions to be taken that are potentially very dangerous.


(2) MUST provide the means for administrators to limit the ability of       users to abuse redirect.  In particular, it MUST be possible to       limit the number of redirects a script can perform.       Additionally, if no use cases exist for using redirect to       multiple destinations, this limit SHOULD be set to 1.  Additional       limits, such as the ability to restrict redirect to local users,       MAY also be implemented.