Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

sogenannte Referrer

5502768 hat dies geteilt, 13 Monaten her
beantwortet

(3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer)


wozu benötign sie den reffer genau es ergibt füer mich als ihr kunde kein sinn das sie wissen Müsse/wollen auf welch anderen seiten ich vorher war das wiederspicht auch den neun datenschutzgesetz zur minimierung von erhoben daten.

bitte um genau auskunft keine floskeln

Kommentare (2)

Foto
1

Wenn Sie in einem Browserfenster einfach "mailbox.org" eingeben, so erhalten wir keine Informationen darüber wo Sie vorher waren. Referer beinhalten nur die URL der Seite, auf der gerade auf den jeweiligen Link geklickt wurde.


Diese Referer werden von eigentlich jeder Standard-Webserver-Software in der Default-Konfiguration in den Logfiles gespeichert. Sie können davon ausgehen, daß diese Referer eigentlich "überall" protokolliert werden, auch wenn das vieleicht in anderen Datenschutzerklärungen vergessen wurde. Es handelt sich hier nicht um eine Einstellung, die mailbox.org ungewöhnlicherweise gewählt hat.


Unsere Logfiles der Webserver speichern wir nur extrem wenige Tage, quasi nur für in "Live-Debugging" im Fehlerfall.


Wir benötigen diese Referer dabei um zu erkennen:

  • wie es im bei Kundenbeschwerden dazu kommen konnte, dass irgendetwas nicht funktionierte -- wir müssen das zu Debuggingzwecken nachvollziehen können
  • wo Angreifer/Kleinkriminelle/Betrüger möglicherweise Fake-Seiten aufgebaut haben, versuchen User auszutricksen, auf uns umlenken (sich aber davorschalten) und und und.
  • wo irgendwo im Netz tote Links auf uns sind, so daß es zu fehlschlagenden Aufrufen kommt


In aller, aller, aller Regel sind die Referer sowieso "interne" Links von uns, d.h. auch der Kundenaufruf der Ursprungsseite ist ja in aller Regel von unserem Portal. In den seltensten Fällen handelt es sich wirklich um Daten von außen -- das sind, wenn ich das mal so verkürzt und vereinfacht sagen darf -- dann Betrugsfälle oder eben echte Verlinkungen aus Presseartikeln & Co, denen die Nutzer dann gefolgt sind und neu zu uns gekommen sind.

Die kurzzeitige Speicherung wiederspricht im übrgen nicht den Datenschutzgesetzen. Das wäre für uns untragbar. Da wir einerseits technische Notwendigkeiten haben (übrigens auch zum Schutz der Nutzer) und andererseits dies in unseren Datenschutzerklärungen transparent offen legen, ist hier selbstverständlich alles picobello Datenschutzkonform.

Foto
3

@5502768 Der Ton macht die Musik! Was ist das denn für eine Ansprache? "bitte um genau auskunft keine floskeln" Wenn schon so unverschämt, dann bitte grammatikalisch richtig. TZ... Inkompetent einfach was hingerotzt.


Ich hätte darauf nicht geantwortet.