SPAM bei weitergeleiteter E-Mail Adresse

5149024 hat dies geteilt, 2 Jahren her
beantwortet

Hallo,

ich habe eine E-Mail Adresse in einer Domain, die ich nicht komplett zu mailbox.org umziehen kann. Diese eine Adresse wird stattdessen zu einer Adresse in einem mailbox.org Account weitergeleitet. Vorher wurde sie zu einem GMail Account weitergeleitet.

Seit dieser Umstellung läuft dort leider sämtlicher SPAM ungefiltert auf, und das in so großen Mengen, dass der Account kaum noch nutzbar ist. Bei GMail wurde SPAM auch für diese weitergeleitete Adresse als solcher erkannt und landete nicht einfach in der Inbox.

Meine Frage ist nun: warum ist das jetzt so, bzw. warum funktioniert die SPAM Erkennung hier nicht wie sie das bisher tat?

Danke!

Beste Antwort
Foto

Ich bin da kein Spezialist... Aber so wie ich Peer mal verstanden habe filtert mailbox.org eher "wer sendet was und wie" anstatt "was wird inhaltlich verschickt". Am Ende ist es eine Gewichtung von beiden Sachverhalten. So soll vermieden werden das Mails mit dem Inhalt "Viagra" gleich als Spam ausgefiltert werden. Zu Deinem Problem: Wenn Dein Provider (da wo Du Deine eigene Domain hast) die Mail als erstes entgegennimmt & nicht als Spam ablehnt gehen viele Merkmale zur Spamfilterung verloren. Wenn diese Mail nun weitergeleitet wird an mailbox.org erkennt mailbox das die Mail von einem "validen" Provider stammt. Die Spamfilterung "woher kommt die Mail", sprich Botnetz, IP / Host-Unstimmigkeiten etc gehen verloren und fallen als Filter weg. Das Problem liegt also eher bei dem Provider der die Mail annimmt und nicht bei dem der die Mail weitergeleitet bekommt. Das wäre meines Erachtes eine Ursache. Was Google jetzt noch anders macht (eventuell einen aggresieveren Inhaltsfilter?) weiss ich nicht. Bzw was könnte Mailbox nun besser machen?

P.S. Ich hab noch den LInk gefunden wo das Thema besser als von mir erklärt ist:

https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/warum-bekomme-ich-spam-mails

Ich hoffe, ich habe etwas geholfen :)

Gruss!

Kommentare (5)

Foto
1

Ich bin da kein Spezialist... Aber so wie ich Peer mal verstanden habe filtert mailbox.org eher "wer sendet was und wie" anstatt "was wird inhaltlich verschickt". Am Ende ist es eine Gewichtung von beiden Sachverhalten. So soll vermieden werden das Mails mit dem Inhalt "Viagra" gleich als Spam ausgefiltert werden. Zu Deinem Problem: Wenn Dein Provider (da wo Du Deine eigene Domain hast) die Mail als erstes entgegennimmt & nicht als Spam ablehnt gehen viele Merkmale zur Spamfilterung verloren. Wenn diese Mail nun weitergeleitet wird an mailbox.org erkennt mailbox das die Mail von einem "validen" Provider stammt. Die Spamfilterung "woher kommt die Mail", sprich Botnetz, IP / Host-Unstimmigkeiten etc gehen verloren und fallen als Filter weg. Das Problem liegt also eher bei dem Provider der die Mail annimmt und nicht bei dem der die Mail weitergeleitet bekommt. Das wäre meines Erachtes eine Ursache. Was Google jetzt noch anders macht (eventuell einen aggresieveren Inhaltsfilter?) weiss ich nicht. Bzw was könnte Mailbox nun besser machen?

P.S. Ich hab noch den LInk gefunden wo das Thema besser als von mir erklärt ist:

https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/warum-bekomme-ich-spam-mails

Ich hoffe, ich habe etwas geholfen :)

Gruss!

Foto
1

ja aber...

Steht das "wer sendet was und wie" nicht im Header der Nachricht (wenn sie ordentlich weitergeleitet wurde) ?

Foto
1

Ja, das steht schon da. Aber wenn Dein erster Provider die Mail annimmt dann werden alle vorherigen Infos bei der Weiterleitung an Mailbox durch die des Weiterleitenden Providers ersetzt. Sprich: Spam der von GMX angenommen wird wird mit den Headerinfos von GMX an Mailbox weitergeleitet. So ist keine gute Spamfilterung mehr möglich.

Foto
1

Soweit ich den Mail-Header verstanden habe, wird er üblicherweise ergänzt um die nächste Aktion.

Weil es zum Thema gehört - und es vielleicht löst - werfe ich eine zweite Frage hier ein:

Wo funktioniert der mailbox.org-Spamschutz besser? Bei:

  • Abrufen externer POP3 Konten durch mailbox.org
  • Weiterleitung durch externen Anbieter

Beiden Falls wird die Mail ja nicht ursprünglich an mailbox.org zugestellt. Beiden Falls hat der externe Provider sie im Ursprung angenommen.

Man kann wohl davon ausgehen, bei der POP3 Variante läuft wenigstens der externe Spamschutz (was evtl. eine Frage des Fragestellers @5149024 beantwortet).

edit:

Sehr interessanter Beitrag hier: Viren-und Spamschutz bei Nutzung des neuen POP3-Imports

Foto
Foto
1

Hallo,

ich habe mehrere E-Mail Konten auf mein Mailbox.org-Konto umgeleitet und erhalte sehr viele weitergeleitete Spam-Mails.

Da die automatischen Spamfilter bei weitergeleiteten Mails nicht funktionieren ollte ich mal ins Forum fragen, welche Möglichkeiten es da bei mailbox.org noch alternativ gibt.

ich danke euch für eure Tips