Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Spamfilter-Sortierung funktioniert nicht bei Catchall Adresse

Thomas91 hat dies geteilt, 2 Jahren her
gelöst

Ich hab eingestellt alle Spam Mails nicht sofort abzulehnen sondern in den Spamordner zu verschieben.

Wenn eine Email von mailbox.org als Spam erkannt wird, wird Sie gleich an Adresse+Junk@mailbox.org ausgeliefert und landet dadurch gleich im Spamordner. Wenn man eine externe Domain aufgeschaltet hat also mail+Junk@domain.tld. Das funktioniert soweit auch super.


Das Problem ist die Catchall Adresse. Wenn ich eine Email an irgendetwas@domain.tld bekommen und diese als Spam eingestuft wird, dann wird die Mail ebenfalls an irgendetwas+Junk@domain.tld ausgeliefert, landet aber leider trotzdem in der INBOX anstatt richtig sortiert zu werden. Ich konnte das Problem gerade durch Testmails reproduzieren.


Ein offensichtlicher Workaround wäre für jede Adresse einen Alias anzulegen. Allerdings handelt es sich in dem aufgezeigten Verhalten in meinem Augen um einen Bug.


Ist das ein gewolltes Verhalten? Wie kommt es zu dieser Beschränkung? Warum funktioniert die Sortierung nicht?

Kommentare (8)

Foto
1

catchall-Adressen funktionieren anders, als Aliase. Während wir Aliase direkt als Mailadresse in der Datenbank haben und diese also auch "gefunden" werden können, geht as bei catchall-adressen nicht. Dort ist nur die Domain als catchall hinterlegt, nicht aber die Mailadresse.


Wir leiten auf unseren äußersten Mailrelays die catchall-Adressen sofort auf den Accountbesitzer um. Dies erfolgt jedoch erst NACH dem Spamfiltersystem.


Die Folge: Wenn der Spamfilter nach Einstellungen sucht, besitzt er noch die ursprüngliche Adresse. Diese findet sich aber nirgendwo in den Datenbanken.


Würden wir zuerst umleiten und DANN durch die Spamfilter leiten, hätten die Spamfilter bereits die eigentliche echte Zieladresse und würden auch besondere Einstellungen dafür finden. Das ist jedoch aus technischen Gründen nicht möglich, da dann kein sofortiges Ablehnen mehr zu realisieren ist.


=> Zwickmühle. Catchalls sind halt immer "Mailadressen 2. Klasse" und da ist nicht alles realisierbar.

Foto
1

Vielen Dank für die Antwort, allerdings habe ich noch eine Frage.

Wenn die Weiterleitung/Umleitung auf eine bestehende Email Adresse erst nach dem Spamfilter passiert, dann ist die Information ob es sich um Spam handelt doch schon vorhanden. Warum wird dann nicht irgendetwas+Junk@domain.tld zu mail+Junk@domain.tld weitergeleitet? Und irgendetwas@domain.tld zu mail@domain.tld Man müsste doch einfach nur die +Filter mit übergeben.


Ich habe noch nicht verstanden, warum die hinter der Spam Erkennung angesiedelte Umleitung bedingt, dass die Einsortierung nicht funktioniert.

Foto
1

Naja, nicht ganz. Der Spamfilter sucht noch nach der ursprünglichen Adresse, wir diese in der Datenbank nie finden (weil er den catchall-Eintrag nicht erkennt) und darum nicht taggen. So müßte das zumindest sein. Jetzt irritiert mich aber, daß Du nicht berichtest, daß die Mails in dem Fall sowieso komplett abgelehnt werden und taggen sowieso per se nicht stattfindet?


Ich habe da eine Idee, ich mach da mal ein Ticket bei den Entwicklern auf. Da wird an einer Stelle tatsächlich blind die Hauptadresse verwendet, obwohl die Extension da ist und nur eingefügt werden müßte. Das würden dann grundsätzlich alle catchall-Mails mit Extension verbessern. Ich lass das mal prüfen.


Aber, soweit ich das aus der Ferne im Kopf habe, würde das aber trotzdem nicht dafür sorgen, daß der Spamfilter eine Tag-Einstellung findet und das "+spam" wird darum von vornherein nicht da sein...

Foto
1

Oh Klasse :) Dann bin ich mal gespannt was sich da ergibt!

EDIT: Ah da war ich zu schnell, du hast den Text wohl noch editiert. Dann will ich noch zusätzliche Informationen geben.

Ich habe gerade extra noch mal nachgesehen. In der betroffenden Mail findet sich die Zeile:


  1. Received: from gerste.heinlein-support.de (gerste.heinlein-support.de [91.198.250.173]) by mx2.mailbox.org (Postfix) with ESMTP id 15B704C5FD for <contact+Junk@domain.tld>; Fri, 27 Oct 2017 23:24:03 +0200 (CEST)

Wobei contact@domain.tld nicht als Alias eingetragen ist. Es wurde also als Spam erkannt und eigentlich auch richtig getaggt. Allerdings wurde die Email dann doch an mail@domain.tld zugestellt.

Ich kann auch gerne die komplette Mail zur Verfügung stellen, wenn das von Nutzen ist.

EDIT2: Ich habe ja auch Testmails von einer anderen Adresse verschickt an irgendetwas+Filter@domain.tld und hier wurde der Filter bei Email Adressen die über die Catchall Adresse zugestellt wurden auch komplett ignoriert. Alle Emails wurden ohne Filter an mail@domain.tld geschickt. Die Filter werden bei der Weiterleitung Catchall -> Alias einfach verworfen.

Es betrifft also nicht nur die Spam Sortierung sondern ist wohl ein allgemeines Problem.

Foto
1

Das hat eine definitiv ganz kleine Prio. Das steht für die nächsten Wochen hinten in der Liste wenn das nicht irgendwer aus Langeweile mal zwischenzieht.

Foto
1

Gibt es hier schon was Neues?

Foto
2

Wir haben den Change vorgestern ausgerollt. Extensions werden jetzt auch bei catchall-Adressen "rübergerettet".

Foto
1

Hi Peer,


vielen Dank fürs Dranbleiben und implementieren!


Leider kann ich das ganze bei mir noch nicht nachstellen...

Wenn ich von einer Externen Adresse Extensions nutzen möchte, habe ich das gleiche Verhalten wie vorher. catchall+Junk@domain.tld landet in der Inbox, alias+Junk@domain.tld im Spamordner.


Mach ich was falsch? Sind noch nicht alle Nutzer von dem Change betroffen?

Foto