Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Störung Postfach

7441792 hat dies geteilt, 20 Monaten her
veröffentlicht

Seit kurzem habe ich auf Empfehlung hin bei mailbox.og ein Postfach. Seit gestern funktioniert es nicht mehr, das heisst, es werden keine Nachrichten gesendet. Da Mailbox.org weder telefonisch noch per E-mail zu erreichen ist, habe ich gezwungner Maßen bei "Heinlein Support Portal" gesten nachmittag folgende Anfrage gestellt: "

warum funktioniert meine E-Mailadresse glaserei.f.polenske@mailbox.org nicht mehr? Mir fehlen wichtige Nachrichten!"


Bis jetzt immer noch keine Antwort. Ein bisschen entäuscht über Mailbox.org bin ich schon. Wäre schön, wenn sich dort endlich mal jemand melden würde!

Wiso kann man dort niemand erreichen und wiso funktioniert das Postfach nicht?

Kommentare (18)

Foto
2

Laut Tarifbeschreibung ist Support erst ab dem 3,5 EUR-Postfach inkludiert. In der Regel sollte man allerdings bei einer netten Anfrage auch so eine Antwort bekommen.

Aufgrund der Supportänderung sollen Anfragen ab sofort wohl bei https://help.mailbox.org gestellt werden.

Um hier im öffentlichen Userforum Hilfe zu erhalten müsstest du etwas genauer beschreiben was nicht geht. Hast du z.B. genügend Guthaben für einen Tarif, oder bist du noch in der Testphase. Womit geht Verschicken nicht, mit dem Mailclient oder dem Webmailer? Gibt es eine Fehlermeldung?

Foto
1

Besten Dank für die Nachricht. Es ist schön, dass sich mal jemand meldet.


Hier nun die Antworten zu den Fragen:


Ja, es ist genügend Guthaben vorhanden, was mir von mailbox.org auch mit einer E-Mail bestätigt wurde (deshalb bin ich vielleicht auch etwas verärgert) und ich bin somit auch nicht mehr in der Testphase.


Das Problem: Ich kann zwar Nachrichten sowohl vom "Mailclient" als auch vom "Webmailer" senden, aber diese Nachrichten kommen einfach nicht an die gesendete Adresse an. Ich habe das auch schon mit unterschiedlichen Adressen versucht.

Außerdem kommen bei mir weder im "Mailclient" als auch im "Webmailer" Nachrichten an, die mir andere Leute senden.

Es ist so, als ob mailbox.org alle Nachrichten "verschluckt". Es erscheint auch keine Fehlermeldung.

Ich habe auch eine "Blacklist" mit ca. 3 E-Mailadressen eingerichtet (für aggressive Werbung).

Natürlich habe ich nicht über diese Adressen versucht Nachrichten zu senden.


Vielleicht kann mir jemand helfen, denn es sind noch für mich wichtige Nachrichten unterwegs, die einfach nicht weitergeleitet werden.


Für eventuelle Bemühungen bedanke ich mich schon im Voraus.

Foto
1

Ich habe auch schon ein paar erwartete E-Mails nicht bekommen. Vielleicht hilft es, den SMTP-Plausibilitätscheck in den Spam-Einstellungen zu deaktivieren. Der scheint manchmal Mails abzulehnen, die man eigentlich bekommen will. Ich teste das gerade. Es ist das erste Mal, dass ich auf "Spam" warte. ;-)


Im Knowledge-Base-Artikel über den Spamfilter steht zum SMTP-Plausibilitätscheck: "Empfehlung: Könnte man deaktivieren wollen."

Foto
1

Hallo Haggi, besten Dank für den Tipp. Hat aber leider nicht funtioniert.

Foto
1

Ich muss mich entschuldigen: Was ich geschrieben habe, war auch Quatsch. Dein Problem hat ja gar nichts mit dem E-Mail-Empfang zu tun. Ich habe aufs falsche Thema geantwortet.

Foto
2

Wenn Senden und Empfangen mit dem Webmailer nicht geht, würde ich die ganze Blacklist und alle Filter löschen, und mir dann mit dem Webmailer eine Email selber zuschicken, und wenn auch die nicht ankommt, dann bei dem neuen Supportportal https://support.mailbox.org/ eine Anfrage eröffnen. Dann könnte tatsächlich bei Mailbox.org irgendwas mit dem Account kaputt seit.

Was ich übrigens nicht so ganz verstehe ist, dass die angegebene Mailadresse vom mx1 akzeptiert wird, mx2 und 3 die Adresse mit "RCPT TO rejected" ablehnen. Eigentlich sollten die Server doch einheitlich funktionieren. Das spricht für mich dafür, dass eventuell wirklich etwas mit dem Benutzerkonto nicht stimmen könnte.

Foto
2

Üblicherweise haben sich User in diesem Fall in den Mailfiltereinstellungen einen Filter zusammengeklickt, der "auf jeden Mail" zutrifft und dann die Mail "löscht". Bitte in den Settings im Mailfilter-Modul nachschauen.


P.S.: In diesem Fall wird natürlich auch eine Mail von unserem Support mit gelöscht und die user beschweren sich dann, wie unverschämt es sei, daß der Support nicht antwortet...

Foto
2

Meine Vermutung stimmt. es gibt gleich VIER regeln, die alle eingehenden Nachrichten ersatzlos löschen. Ich habe die jetzt administrativ entfernt, bitte in den Mailfilter-Settings aufpassen!


## Flag: |UniqueId:2|Rulename: produkte@xxxxx

if true

{

discard ;

}


## Flag: |UniqueId:3|Rulename: support@xxxxxxx

if true

{

discard ;

}


## Flag: |UniqueId:4|Rulename: email@xxxxxxx

if true

{

discard ;

}


## Flag: |UniqueId:5|Rulename: news@xxxxxxxx

if true

{

discard ;

}

Foto
1

Besten Dank für die Hinweise und Maßnahmen. Das Postfach funktioniert nun wieder. Offenbar waren die Einstellungen bei der "Blacklist" das Problem.

Wie kann ich den nun aber eine "Blacklist" erstellen, ohne das gleich alle Nachrichten blockiert werden? Vermutlich mus ich etwas bei +Bedingungen+ einstellen. Aber was, denn ich möchte ja einfach nur, dass von bestimmten Adressen die Mails gleich gelöscht werden.

Foto
2

Es gibt unter Einstellungen - mailbox.org - Blocken unerwünschter Absender (Blacklist) eine Möglichkeit dies zu tun. Einfach mal etwas mit deinem Postfach beschäftigen... ;)

Foto
1

Hallo Georg, besten Dank für die Info. So viel ich weiß, wird aber bei "Blocken" dem Absender eine Nachricht gesendet. Da ich das nicht möchte, wäre es dann mit den Filterregeln nicht besser?

(Im Übrigen kann ich Sie beruhigen, ich habe mich dem Postfach schon einige Stunden befassen müssen.)

Foto
1

Bei den Mailfilterregeln hast du offenbar als Name z.B. mail@example.org eingegeben, aber bei Bedingung nix. Wenn die Regel ist zu löschen, dann löschst du "bedingungslos" alles. Der Name der Regel ist irrelevant, und kann jeder Phantasiename sein.

Daher muss neben dem Namen der Regel (der wirklich nur der Name ist, und der für die Regel an sich nicht verwendet wird) auch eine Bedingung eingegeben werden. Möchtest du z.B. keine Mails mehr von amazon, dann könntest du bei "Bedinung" einfügen: "an" "enthält" "amazon". Damit wird allerdings die Regel auf jede Mailadresse angewendet, die amazon enthält. Somit wird werbung@amazon.com genauso gelöscht wie schöneamazone@mail.de . Insofern bietet es sich an, wenn man nur von einer bestimmten Mailadresse genervt ist, diese Mailadresse komplett eingeben, im Beispiel eben werbung@amazon.com

Wenn man eine Regel erstellt, dann gibts übrigens oben ein Fragezeichen, was eine Hilfeseite anzeigt. Da wird ein bisschen was erklärt.

Grundsätzlich wäre ich mit Filtern immer vorsichtig, und der erste Schritt bevor ich als Regel "verwerfen" eingebe, würde ich unbedingt die Mails erstmal in einen neu zu erstellenden Testordner verschieben (vermutlich "speichern unter"). Kommen da dann über einen längeren Zeitraum nur die nicht gewollten Mails an, dann kann man ja immer noch auf "verwerfen" ändern.


PS: Ja, beim Blocken sollte der Absender eine Fehlermeldung erhalten, dass die Mail nicht zugestellt werden konnte.

Foto
1

Nachtrag: in meinem obigen Post müsste es im zweiten Absatz bei Bedingung "von" heißen, und nicht "an".

Foto
Foto
1

Hallo "8059055", vielen Dank für die vielen hilfreichen Infos.


Leider habe ich nicht alles ganz genau verstanden. Deshalb habe ich noch ein paar Fragen:


+ Was bedeutet es, wenn ich bei "Bedingungen" "An" klicke?

+ Sie schreiben "Insofern bietet es sich an, wenn man nur von einer bestimmten Mailadresse genervt ist, diese Mailadresse komplett eingeben, im Beispiel eben werbung@amazon.com ". Wo muss die Adressen dann angegeben werden bei Regelname oder bei "An" "Enthält"?

+ Wie verschiebe ich die Mails in einen anderen Ordner? Bei -Aktion hinzufügen- kommt bei -Umleiten nach- leider keine Auswahl, sonder nur ein leeres Feld.


Im Übrigen bin ich nicht der Meinung, dass der Absender keine Fehlermeldung erhält. Wer ungefragt Werbung schickt mus nicht auch noch informiert werden, was mit der Nachricht passiert. Wenn er die Info bekommt, dass seine Werbung geblockt wird, unternimmt er vielleicht noch schlimmeres, womit man dann wieder konfrontiert ist. Deshalb finde ich, keine Rückinfo.


Ps. Mit der Hilfeseite konnte ich persönlich nicht viel anfangen.


Für eventuelle Antworten bedanke ich mich schon im Voraus.

Foto
2

Nochmal zu Erklärung der Mailfilterregeln:

1.) Regelname: Dies ist nur der angezeigte Name. Das was hier eingegeben wird, hat keine Auswirkung auf die Regel. Ein Name wäre z.B. "unerwünschte Absender löschen" oder "Mails von Lieschen Müller verschieben" oder "alle Mails weiterleiten"

2.) Bedingung: Hier wird festgelegt, welche Emails durch die Regel verarbeitet werden. Erfüllt eine Email das festzulegende Kriterium (z.B. bestimmter Absender oder bestimmter Betreff) dann wird diese Email verarbeitet durch die Regel. Erfüllt die Mail das Kriterium nicht, wird die Email nicht verarbeitet, sondern normal im Posteingang zugestellt.

3.) Aktion: Hier wird festgelegt, was mit der Email, die das obige Kriterium erfüllt, gemacht werden soll. Diese kann z.B. an eine andere Emailadresse weitergeleitet werden, oder in einen Unterordner verschoben werden.

Zu den Fragen:

+ "Was bedeutet es, wenn ich bei "Bedingungen" "An" klicke?"

Das ist das Kriterium "Mailempfänger" bei der eingehenden Mail. Dieses Kriterium macht nur Sinn, wenn ich mehrere Aliasse, also mehrere Emailadressen bei Mailbox.org im gleichen Konto habe (z.B. lieschen_mueller_privat@mailbox.org und lieschen_mueller_geschaeft@mailbox.org) Dann kann ich z.B. Mails an die private Adresse in einen Unterordner verschieben lassen, weil die vielleicht unwichtig sind, und den Posteingang nicht verstopfen sollen. Habe ich im Mailbox.org-Konto nur eine Mailadresse macht es keinen Sinn dieses Kriterium zu verwenden, weil alle zugestellten Mails ja an genau diese eine Adresse (meine Adresse) geschickt wurden.

+ "Sie schreiben "Insofern bietet es sich an, wenn man nur von einer bestimmten Mailadresse genervt ist, diese Mailadresse komplett eingeben, im Beispiel eben werbung@amazon.com ". Wo muss die Adressen dann angegeben werden bei Regelname oder bei "An" "Enthält"?""

Nochmal: Der Regelname ist unerheblich und kann jeder Phantasiename sein. Wenn ich Emails des Absenders werbung@amazon.com als Kriterium haben möchte, dann kommt die Mail ja von werbung@amazon.com als Absender an mich. Daher muss ich werbung@amazon.com bei "Bedingung" "von" "enthält" eingeben. Bezüglich der Unterscheidung "enthält" "stimmt überein" und "stimmt exakt überein" gabs hier mal im Forum einen Thread. Im Fall einer Mailadresse bitte "enthält" verwenden.

+ "Wie verschiebe ich die Mails in einen anderen Ordner? Bei -Aktion hinzufügen- kommt bei -Umleiten nach- leider keine Auswahl, sonder nur ein leeres Feld."

Das direkte "Verschieben" in einen Ordner heißt hier "speichern unter". Das "Umleiten nach" bedeutet, dass die Email an eine andere Emailadresse (z.B. bei einem anderen Emailanbieter) weitergeleitet wird. Daher gibts hier auch keine Ordneransicht, sondern ein freies Feld wo man eine Emailadresse angeben kann. Bei der Weiterleitung wird die Mail meines Wissens wirklich weitergeleitet, und ist dann nicht mehr im mailbox.org-Postfach.

+ "Im Übrigen bin ich nicht der Meinung, dass der Absender keine Fehlermeldung erhält."

Ich wollte damit nicht sagen, dass ich irgendetwas sinnvoll oder unsinnvoll finde. Gebe ich bei Mailbox.org irgendwo (z.B. auch bei der Filterregel) ein, dass Mails abgelehnt werden sollen, dann enthält der Absender eine Fehlermeldung. Das ist das Wesen der Ablehnung. Möchte ich das nicht, dann muss ich "verwerfen" auswählen.

Hinweis:

1.) Sofern du Mails von bestimmten Abwender-email-adressen löschen willst empfehle ich folgendes Vorgehen:

- Ordner "Filtertest" anlegen

- Mailfilterregel anlegen nach folgenden Kriterien: Name: z.B. "bestimmte Absender direkt löschen". Bedingung: Absenderemailadresse im Format test@example.org bei "von" mit "enthält" eingeben. Hier können auch mehrere Emailadressen (mehrere Bedingungen) untereinander eingepflegt werden. Also es sind auch mehrere Bedingungen alternativ möglich innerhalb einer Regel, mann muss dann nur anklicken "Regel anwenden wenn irgendeine Bedingung erfüllt ist". Aktion: "speichern unter" und Ordner "Filtertest" auswählen.

Dann schauen, ob die richtigen Mails direkt im Ordner landen und alle anderen im normalen Posteingang landen. Geht das mehrere Wochen oder Monate gut, und ist es wirklich das gewünschte Ergebnis, dann könnte man irgendwann die Regel umstellen von "speichern unter" zu "verwerfen".

2.) Gibt man bei Bedingung nix ein, dann wird ausnahmslos bei jeder Email die Aktion ausgeführt. Das war dein Fehler. Du hast die Emailabsenderadresse bei dem Regelnamen eingegeben, nicht aber bei der Bedingung. Die Bedingung war leer, damit wurde jede eingehende Email der Aktion "verwerfen" unterzogen.

3.) Filterregeln sind zumindest ab einer gewissen Länge kompliziert und sollten gut durchdachte werden. Zum einen können mehrere Regeln definiert werden, und in der Reihenfolge vertauscht werden, wie auch bei einer Regel mehrere Bedingungen mit und bzw. oder verknüpft werden können. Das ist alles andere als trivial, und ich hatte da auch schon selbst massive Nebenwirkungen.

Foto
1

Solche Nebenwirkungen wären vermeidbar, wenn man die Regeln - nach Erstellung - sofort auf das Postfach anwenden könnte, wie dies bei Gmail oder in Thunderbird möglich ist und hier auch schon des öfteren gewünscht wurde.

Foto
Foto
1

p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }Vielen Dank für diesehr gut erklärten Filterregeln. Ich habe momentan viel zu erledigenund kann mich daher erst jetzt melden. Die Vorschläge hören sichsehr gut an und ich werde sie zeitnah umsetzen. Über das Ergebniswerde ich Sie dann gleich informieren. Also nochmals vielen Dank undein schönes Osterfest.

Foto
1

Entschuldigung für den Datensalat. Irgendetwas ist da beim einfügen schief gelaufen. Ich hoffe, Sie können den Inhalt trotzdem deuten.