Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Umlaute werden falsch dargestellt

2100398 hat dies geteilt, 3 Jahren her
beantwortet

Hallo,

beim Verfassen von Mails mit Outlook werden Umlaute falsch dargestellt, z. Bsp.

Ma�volle �bersicht

Was kann ich tun?


Viele Grüße

TJ

Kommentare (6)

Foto
2

Es gibt verschiedene Zeichensätze, also Arten, wie Sonderzeichen codiert werden. Die beiden bekanntesten sind heutzutage latin-1 und utf-8.

Mailclients müssen im Mailheader angeben, in welchem Zeichensatz die nachfolgende Mail zu verstehen ist, damit es nicht zu diesen "Schmutzzeichen" kommt.

Ich verstehe nicht, wieso Du meldest, das sei beim VERFASSEN falsch. In aller Regel kann's da kein Problem geben, denn egal wie man es codiert -- der Client weiß ja was er macht und stellt es richtig dar.

Ein beliebter Fehler ist eher, daß die Leute für die ANZEIGE von vorhandenen Mails statt auf "Auto" (=Erkennung welcher Zeichensatz verwendet wurde) manuell einen bestimmten Zeichensatz für die Anzeige einstellen. Mit dem Erfolg, daß anders codierte Mails dann falsch dargestellt werden.

Bitte mal in die Anzeigeoptionen etc. schauen. Ist das vielleicht eher ein Problem der Anzeige statt des Verfassens?

Foto
2

Ich hatte das gleiche Problem. Beim Verfassen wurde es falsch "codiert"? Falls es überhaupt ein falsch gibt...

In der Anzeige der Mail habe ich dann mit UTF-8 und Co etwas rumprobiert, aber nicht die Codierung gefunden, in der es abgesendet bzw. verfasst wurde.


Schließlich habe ich einfach UTF-8 beim Verfassen erzwungen.


cb133bc55bb36319396859b100629e27

Foto
1

Danke an Peer Heinlein und die anderen Kommentatoren. Umstellen auf UTF-8 hat sofort geholfen. Danke ans Forum und die schnelle Hilfe, die man gut finden kann.

Die Erklärung ist technisch sicher korrekt. Als Laie hat man halt einfach das Problem, dass man eine Mail in Outlook verfasst, absendet und der Empfänger nur Salat bekommt. Dann wurde man ja noch dazu jahrzehntelang schon mit der WYSIWYG-Propaganda gefüttert und kann sich dann natürlich nicht mehr vorstellen, dass etwas auch anders ankommt, als es aussieht.

Gut... Lange Rede, kurzer Sinn. Warum melde ich mich nochmal?

Ich nutze Outlook 2010 und habe in den Optionen nicht "Auto" eingestellt. Bei mir stand voreingestellt "Westeuropäisch (ISO)". Damit kommen die anderen Mail-Konten (GMX, Googlemail) auch klar, den Salat mit den Umlauten gibt es nur bei Mailbox.org. Habt Ihr noch einen Tipp für einen Laien-Anwender? Danke. :)

Marcel

Foto
1

Ein "Tipp" wäre, die Codierung von "Westeuropäisch (ISO)" auf "UTF-8" umzustellen. Das kann dann aber an anderer Stelle wieder Folgen haben, sollte es aber hoffentlich nicht...


Ansonsten bleibt als anderer Tipp, für die Mails auf Thunderbird zu wechseln. Der ist besser als Outlook, und OL 2010 ist ja schon ein bisschen veraltet.

Foto
Foto
2

Mailprovider haben mit dem Inhalt der Mails nichts zu tun. Server fassen den Inhalt nicht an. Du kannst auch hebräisch definieren und arabisch reinschreiben. Server transportieren "die E-Mail". Ob PDF, Inhalt oder Datenschrott -- ein Server KANN gar nicht wissen, was da drin ist.


Wenn du Mails in den Webinterfaces der Provider erzeugst, dann ist es natürlich Sache vom Webmailer was der erzeugt bzw. darstellst. Aber aus einer von Outlook erzeugten E-Mail halten sich ALLE Provider raus. egal ob GMX, Googlemail oder mailbox.org.


Da können wir auch nichts für Dich tun. Dein Mailclient muß das richtig losschicken. Ob und wie das bei Dir bei GMX ist kann ich so aus der Ferne nicht sagen. Aber einfach nur so wie Du es hier schreibst kann es technisch nicht sein. Da kann ich Dir aber nicht helfen, das mußt Du mit Windows/Outlook ausdiskutieren.

Foto
1

Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich bin immer wieder begeistert, mein Postfach bei Euch zu haben. Ihr kümmert Euch schnell um Fragen. Es ist Euch nicht zu dumm, auch nicht-technik-affinen Leuten wie mir immer wieder geduldig die Hintergründe zu erklären.

Foto