Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Verschlüsseltes Postfach Probleme (Outlook / Webmailer)

6022476 hat dies geteilt, 2 Jahren her
veröffentlicht

Hallo,


ich habe ein komplett verschlüsseltes Postfach, d.h. alle eingehende Mails werden verschlüsselt. Nun habe ich versucht mein Konto auch in Outlook einzurichten. Hierzu habe ich im Programm Gpgwin meinen privaten Schlüssel importiert, den ich zuvor aus dem Adminbereich von Mailbox.org exportiert habe. Wenn ich Outlook starte entschlüsselt er auch meine Mails. Wenn ich nun den Webmailer nutze und dort die verschlüsselten Mails entschlüsseln möchte, die ich zuvor in Outlook entschlüsselt habe erhalte ich folgende Meldung:


Auf dem Server trat ein vorübergehender Fehler auf. Die Anfrage konnte nicht verarbeitet werden.


Andere Mails die ich nicht mit Outlook und Gpgwin entschlüsselt habe, lassen sich normal entschlüsseln. Was ist denn hier das Problem, sind die Mails jetzt verloren? Und habe ich was falsch gemacht?


Eine kleine Zusatzfrage. In Outlook werden meine verschlüsselten Mails, die ich dann entschlüssele, nur im Textmodus angezeigt. HTML wird hier gar nicht angezeigt.


Vielen Dank für Eure Hilfe.

Kommentare (17)

Foto
1

Ich kann das Problem im Prinzip bestätigen, ohne alle möglichen Einflüsse zu kennen. Nur so viel ist klar: es liegt an Outlook; bei mir Vers. 2010. In Verbindung mit Thunderbird tritt der Fehler nicht auf.

Mein Test mit 3 verschlüsselten Mails brachte folgende unterschiedlichen Ergebnisse:

1. verschlüsselte Mail zuerst im Webmailer geöffnet, dann in Outlook > 2 x korrekte Anzeige. Beim Beenden von Outlook kam die Frage, ob Änderungen in der Mail gespeichert werden sollen, die ich bejahte. Anschließend kam beim Öffnen im Webmailer die oben genannte Fehlermeldung. Der Grund: Outlook hatte den Mailinhalt in eine Anlage winmail.dat verfrachtet (die ich von früher aus anderen Zusammenhängen negativ in Erinnerung habe), die der Webmailer nicht öffnen kann. Seltsamerweise zeigte mit der Webmailer allerdings die gleiche Mail jetzt noch ein zweites Mal "als gelöscht markiert", also durchgestrichen an, und die konnte ich korrekt öffnen/entschlüsseln.

Bei den Mails 2 und 3 bin ich nahezu gleich vorgegangen, einmal ließ ich den Webmailer offen, einmal nicht. Beide Male kam beim Beenden von Outlook wieder die Frage nach der Speicherung von Änderungen, einmal habe ich sie bejaht, einmal nicht. In beiden Fällen blieb im Webmailer die Original-Mail erhalten und konnte geöffnet werden. Das kann man gut anschauen, wenn man im Webmailer bei den Mails die Option "Quelldaten anzeigen" nutzt. Bei der fehlerbehafteten Mail ist jetzt Outlook als Mail-Software eingetragen und die Winmail.dat sichtbar. Die beiden "guten" Mails zeigen den Original-Quelltext.

Für mich ist der Verursacher Outlook, ohne dass ich die Ursache (evtl. den "falschen" Arbeitsschritt) wirklich nennen kann. Dazu müsste man noch ein paar systematische Versuche mehr mit Protokollierung des jeweiligen Vorgehens machen. Das möchte ich mir sparen, da ich bei Outllook noch ein paar andere Schönheitsfehler in Verbindung mit GPGWin bzw. dem Outlook-AddOn gefunden habe.

Ich könnte mir aber gut vorstellen, dass sich der Fehler vermeiden lässt, wenn man Outlook verbietet, Änderungen an der Mail zu speichern, denn dabei entsteht in best. Fällen auf dem Server eine geänderte Datei mit Winmail.dat, die nur noch Outlook öffnen kann. Möglicherweise will sie Outlook entschlüsselt abspeichern und erzeugt dabei den Anhang.

Foto
1

Nachtrag zur 2. Frage:

Das liegt vermutlich an der (Vor-)Einstellung von Outlook, digital signierte Mails nur als Text-Mails anzuzeigen. Bei (2010) zu finden unter Datei > Optionen > Sicherheitscenter > Einstellungen für das Sicherheitscenter > E-Mail-Sicherheit > "Als Nur-Text lesen".

Foto
1

Hi,


vielen Dank für die Info. Also Outlook ist hier wirklich das Problem. Wenn ich in Outlook eine Mail anschaue und entschlüssele und dann den Webmailer öffne, ist die Mail auch "entschlüsselt", d.h. es ist kein Schloss-Symbol mehr zu sehen. D.h. Outlook scheint die Mail entschlüsselt zu speichern. Das mit dem Anhang habe ich bisher noch nicht näher beleuchtet. Aber bei mir tritt der Fehler auf, egal wie ich die Frage nach Speicherung der Änderungen nach der Beendigung von Outlook beantworte.

Und ich gebe Dir vollkommen Recht, letztlich benötigt man eine Lösung wie man Outlook dazu bringt nur zu entschlüsseln und nicht zu speichern.

Foto
1

Vielleicht verhalten Sie da ja verschiedene Versionen von Outlook und Gpg4win unterschiedlich. Ich nutze noch Outlook 2010 mit Gpg4win 2.3.3.

Foto
Foto
1

Zur Zweiten Frage: Bei mir im Outlook 2016 habe ich die Option gefunden, aber sie ist deaktiviert. Keine Ahnung wo dann der Fehler noch liegt.


Ist eigentlich hier Thunderbird besser? Funktioniert es da mit dem komplett verschlüsselten Postfach?

Foto
1

Ich habe bisher mit Thunderbird keine Probleme in dieser Hinsicht feststellen können. Wenn ich das richtig sehe, dann öffnet/entschlüsselt Thunderbird die Mail temporär und lässt sie im Gegensatz zu Outlook ansonsten unangetastet. Somit findet der Webmailer beim nächsten Öffnen immer noch die Original-Mail vor.

Foto
1

Ich habe ähnliches Problem mit dem Webclient von mailbox.org und TheBat!


Sende ich mir innerhalb von The Bat eine verschlüsselte Email von meinem T-Online Account an meinen Mailbox.org Account, klappt dies wunderbar. Egal, ob in HTML oder Text. Selbst R2Mail2 liest die Email einwandfrei ein. Öffne ich die besagte Email von T-Online im Webbrowser (mailbox.org) liegt ein HTML-Syntax Fehler vor. Die Syntax wird verbogen und ist nicht mehr lesbar. HTML funktioniert nicht. Nur Text geht ... Gesendete Emails aus dem Webbrowser (mailbox.org - verschlüsselt, signiert) sind in TheBat! nicht lesbar. Meine Tests waren ohne Anhänge.


  1. <html><head><title>Neuer Test - verschlüsselt, signiert, openPGP, nur HTML</title>

    </head>

    <body>

    <span style=" font-family:'Arial'; font-size: 10pt;">Guten Tag Tester,<br>

    <br>

    dies <span style=" background-color: #ff6600;">ist</span> eine <span style=" background-color: #ffff00;">verschlüsselte</span> Email.<br>

    <br>

    <br>

    <span style=" color: #c0c0c0;"><i>-- <br>

    Mit freundlichen Grüßen<br>

    <br>

    Gerda</body></html>


siehe auch:

https://www.heise.de/ct/hotline/Kaputte-PGP-Signaturen-in-Thunderbird-2158522.html

Foto
1

Dass im 1. Beispiel der Test erfolgreich verläuft, ist zu erwarten, denn es wird für Versand (Verschlüsselung) und Empfang (Entschlüsselung) das gleiche Programm benutzt.

Beim 2. Beispiel ist mir nicht klar, ob die Mail in TheBat! schon mal geöffnet war (vgl. Outlook-Problem oben), oder ob die Mail zwar mit TheBat! verschickt/verschlüsselt wurde, aber dann zuerst/sofort mit dem Mailbox-Webmailer geöffnet werden sollte.

Wenn TheBat! beim Empfang vor dem Webmailer benutzt wurde, könnte es eine ähnliche Ursache haben wie bei Outlook. Wenn sofort mit dem Webmailer geöffnet wird, kann es immer noch an der Behandlung durch TheBat! beim Versand liegen.

Schon mal Thunderbird zu Abholen/Entschlüsseln versucht?

Noch eine Frage: Stammt der obige HTML-Quelltext aus der verschickten oder der empfangenen Mailversion? Die <span>-Tags sind ja nicht korrekt; es fehlen schließende Elemente. Bleibt die Frage, ob TheBat! den Syntaxfehler schon eingebaut hat und manche Mailprogramme den Fehler ignorieren, oder ob der Fehler später (durch wen) entstanden ist?

Foto
1

Zum 2. Beispiel:

Ich schicke aus TheBat! (T-Online) an mailbox.org, schließe TheBat! und öffne die Mail im Webbroser. HMTLs verbogen ... In R2Mail2 alles paletti. Eine Antwort oder eine neue Mail aus dem Webbrowser ist in TheBat! garnicht lesbar.


"jungfräuliche" Email im Webbroser geöffnet:


  1. <html><head><title>Test neu - abholen im Web</title>

    </head>

    <body>

    <span style=" font-family:'Arial'; font-size: 10pt;">Guten Tag xxxx xxxx,<br>

    <br>

    <span style=" background-color: #ffff00;">tes</span>t ....<br>

    <br>

    <span style=" color: #c0c0c0;"><i>-- <br>

    Mit freundlichen Grüßen<br>

    <br>

    xxxx<br>

    </i></span></span><a style=" font-family:'arial'; font-size: 10pt;" href="mailto:xxxxx">mailto:xxxx</a></body></html>


Und dazu das Pendant aus TheBat!


  1. <HTML><HEAD><META http-equiv=Content-Type content="text/html;" charset="iso-8859-15"><html><head><title>Test neu - abholen im Web</title>

    </head>

    <body>

    <span style=" font-family:'Arial'; font-size: 10pt;">Guten Tag xxxx xxxx,<br>

    <br>

    <span style=" background-color: #ffff00;">tes</span>t ....<br>

    <br>

    <span style=" color: #c0c0c0;"><i>-- <br>

    Mit freundlichen Grüßen<br>

    <br>

    xxxx xxxx<br>

    </i></span></span><a style=" font-family:'arial'; font-size: 10pt;" href="mailto:xxxx.xxxx@t-online.de">mailto:xxxx.xxxx@t-online.de</a></body></html>


Es macht keinen Unterschied, ob ich vor oder nach dem Webmailer die Email in TheBat! öffne. Sie ist schlichtweg unlesbar


Fehlermeldung einer Email aus dem Webbrowser; geöffnet in TheBat:


PGP-Fehler:

gpg: Keine gültigen OpenPGP-Daten gefunden.

gpg: decrypt_message failed: Unbekannter Systemfehler


Wie schon geschrieben funktioniert "NurText".


Ich sag mal so: Wenn TheBat! den Fehler produzieren würde, könnte R2Mail2 die Email auch nicht lesen. Es sei denn, der Fehler wird wie Du beschrieben hast ... ignoriert.


Thunderbird habe ich noch nie benutzt. Seit 14 Jahren bin ich mit TheBat! befreundet. Ein Klasse Programm. Lässt mir keine Wünsche offen. Ich werde mal ein Ticket bei TheBat! eröffnen und im Forum fragen. Eine Anfrage an den mailbox.org Support ist letzte Woche ebenfalls raus.


Vielen Dank für Deine Hilfe ... ;-)

Foto
1

Ich wollte Dich auch nicht zu Thunderbird "bekehren" sondern es nur zu einem Test empfehlen, um die Ursache vielleicht genauer einzugrenzen. ;-)

Foto
1

Werde ich am Wochenende testen. Gebe auf jeden Fall eine Rückmeldung. Klappt das bei Dir bzw. Ist Dir die Problematik mit anderen Clienten bekannt?

Foto
1

Ich arbeite in Verbindung mit PGP nur mit dem Webmailer von mailbox.org und Thunderbird. Dabei ist mir das Problem noch nicht begegnet. Ich habe bisher allerdings immer nur "Nur-Text-Mails" (also keine HTML-Mails) verschickt. Komme im Augenblick aber nicht zum Testen.

Foto
1

"Nur Text" iss ja kein Problem. ;-) Ich glaube aber nicht, daß sich das Problem durch Thunderbird lösen läßt. Schau´n mer mal ...

Foto
1

Ich habe jetzt Deinen Ausgangstest nachgestellt: verschlüsselte HTML-Mail mit Thunderbird von meinem T-Online-Konto an mein mailbox.org-Konto geschickt.

Gleichgültig in welcher Reihenfolge ich die Mail im Webmailer oder in Thunderbird geöffnet und entschlüsselt habe: sie wurde immer korrekt im HTML-Format angezeigt. Wichtig beim Versand: PGP mit der Option S/MIME und nicht inline!

Daraus schließe ich, dass doch TheBat irgendwie die Finger im Spiel hat.

Mehr kann ich nicht mehr tun. ;-)

Foto
Foto
1

Vielen Danke Dir für Deinen Test ...

Ich werde mal ein Ticket bei TheBat! eröffnen ...


Im Zusammenhang mit mailbox.org und The Bat! funktioniert Verschlüsselung wie folgt:


Webmailer zu TheBat! ---> nur mit PGP Inline und Nur Text

TheBat! zu Webmailer ---> nur Text

Foto
1

Das deutet alles darauf hin, dass TheBat! in bestimmten Situationen Probleme hat mit PGP/MIME hat.

Foto
1

Genauso ist es. Ticket ist eröffnet ...

Foto