Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Von Tarif Mail XL zu Tarif Mail zurück

3289255 hat dies geteilt, 2 Jahren her
unbeantwortet

Hallo,


eigentlich wollte ich meine Familie überzeugen zu Mailbox.org zugehen. Jedoch war die Mühe vergeblich. Jetzt würde ich gern wieder auf den "Tarif Mail" zurück und meine Mailadresse behalten - Wie funktioniert das?


Besten Dank

Johannes

Kommentare (3)

Foto
1

Unter Einstellungen -> mailbox.org kannst du den Tarif wieder zurueckwechseln. Die Hauptadresse und Alias Adressen (max. 3 bei Tarif Mail) sollten dabei erhalten bleiben. Wenn du mehr als 2GB Speicher verbrauchst, solltest du deine E-Mails vorher sichern und Speicher freimachen.


Wenn du einen Familienaccount hast, wirst du dich wohl an den support wenden muessen.

Foto
1

An alle die ebenfalls zurück wollten. Der Support ist ab "zurück zu basic" schlecht. Klar sie stellen dich um, aber das Geld bekommst du lange Zeit nicht zurück.


Ich habe meine Familienaccount ensprechend für ein Jahr gedeckt, beide Accounts, und beim zurück gehen zu Mailbox Basis Tarif, wird der 2. Account, geöscht und mein Hauptaccount wird herab gesetzt.


Aber dem Geld renne ich jetzt noch hinterher. Laut dem helpdesk Support hat es die Buchhaltung, seit drei Wochen. Aber es hat sich immer noch nichts getan.

Geld zurück gibt es nicht, aber Geld von dem gelöschten Account auf meinen Hauptaccount geht wohl.


Also ich rate allen sich es genau zu überlegen. Ich bin da von der Buchhaltung enttäuscht.

Allgemein von mailbox.org.

Foto
1

Die dafür zuständige Kollegin ist vor drei Monaten leider kurzfristig und dauerhaft ausgeschieden, die dafür zuständige Vertretung war ebenfalls stark belastet, so daß es hier teilweise einen Rückstau von 3-4 Wochen gab.

Wir haben seit einer Woche für diesen Bereich eine neue Kollegin im Team, die wir mit hohem Zeitaufwand gesucht haben und derzeit einarbeiten.

Das ganze hat nichts mit Vorsatz und System zu tun, sondern ist ungeplant und krankheitsbedingt.

Ich bitte aber auch um Verständnis, daß wir kein Unternehmen mit einem Dutzend Mitarbeitern je Arbeitsaufgabe besetzt sein kann, so daß es bei (ungeplanten) Krankheiten oder (geplanten) Urlauben auch mal 2-3 Wochen dauern kann. So ist das dann halt. Alles andere ist unbezahltbar und wir möchten unseren Kunden gerne für 1,- EUR weiterhin das Postfach anbiten können.

3-4 Wochen sind für meinen Geschmack auch zu viel -- ich bitte um Entschudlging, aber Krankheit, Personalakquise und Urlaube haben das einfach verzögert.

Ansonsten bearbeitet unser Support jede Woche Hunderte Tickets und leistet dort eine 1A-Hilfe auch auf einer Ebene, wie man es eigentlich für wenige EUR im Monat wirklich nicht erwarten kann.

Buchhaltung und ausgehende Geldüberweisungen sind jedoch was -- das denke ich ist verständlich -- etwas, was nicht 30 Leute simultan nach belieben auf einem Geldkonto machen können.

Foto