Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Wann kommt der angekündigte für User einstellbare SPAM Filter

5862966 hat dies geteilt, 2 Jahren her
beantwortet

Hallo,


wann kommt der von Peer Heinlein angekündigte für User einstellbare SPAM Filter?


https://support.mailbox.org/topic/unwahrscheinliche-viele-spam-mails-nach-umzug-durch-filter-l%C3%B6sen#comment-4776


VG

Beste Antwort
Foto

Wir haben heute Nachmittag das Modul im Einstellungsbereich freigeschaltet, die zugehörige FAQ ist schon online. Wir warten noch auf einige Übersetzungen bis wir das hoffentlich Freitag offiziell "announcen", aber es ist alles da und online.

Kommentare (39)

Foto
1

Gibt es hierzu ein Feedback?

Foto
2

Der individuell konfigurierbare Spamschutz soll noch im ersten Quartal 2017 kommen.


Siehe: https://mailbox.org/work-in-progress/

Foto
2

So etwa wie Mailtrace (Logfie-Suche für unsere User)? - Ende Mai 2016 als In Kürze angekündigt.

Foto
2

Ich möchte für bestimmte (eigentlich) "saubere" E-Mail-Konten einen "Spam-Schutz" einrichten können, obwohl mailbox.org diese als "nicht-spamwürdig" einstuft (vgl. "Annahme verweigert" wie bei der "alten" Bundespost).

Foto
2

das thema wird langsam ernst. bei mir wird zb eine bestimmte adresse von stripe.com geblockt.

es handelt sich um einen globalen finanzdienstleister der für andere firmen/shops die finanztransaktion abwickelt... (firmen zb adidas, target, fitbit ua)

ich verstehe dass bestimmte adressen auf grund diverser "auffälligkeiten" geblockt werden, aber es muss in meiner kontrolle liegen, wessen email abgewiesen werden!

meine emailadresse dort wird vom support nicht auf eine whitelist gesetzt, also bitte ich hier um eine roadmap wann der private spam filter kommt, danke!

Foto
1

Der einstellbare Spamfilter wurde auch einfach ein Quartal nach hinten verschoben:

https://mailbox.org/work-in-progress/

Dafür wurden Features wie " Erstellen von Präsentationen im Webportal" im Q1 umgesetzt. Ob das jetzt ein wichtigeres Feature für einen Emailanbieter ist, der augenscheinlich Probleme mit der Klassifikation von SPAM hat, überlasse ich mal der individuellen Kundenmeinung.

Meiner Meinung nach, sollte man sich lieber auf der Kerngeschäft konzetireren (und das ist die fehlerfreie Emailzustellung), als auf Randfeatures.

Foto
2

Geb ich dir grundsätzliche Recht, aber man sollte ein wenig differenzieren: Der Spam-Schutz wird von MBO selbst entwickelt, die Präsentationen sind einfach durch das OX Update mit "reingerutscht". Ob die jetzt wichtig sind oder nicht, kann man sich streiten (Für MBO-PrivatKunden wahrscheinlich weniger, für Geschäfte die auf den OX Stack setzen eventuell mehr), jedenfalls ist es nicht so dass hier ein Feature dem anderen Entwicklungsressourcen (abgesehen von den Mannkosten für das Update an sich) abgeknapst hat, da OX nicht von Mailbox.org entwickelt wird.

Foto
2

Nicht ganz richtig.


mailbox.org arbeitet sehr eng mit OX zusammen. Weiter muss ein OX Release auf mailbox.org auch erstmal angepasst werden. Und das kostet Zeit und viele Mannstunden! Deshalb erscheinen OX Updates bei mailbox.org auch verspätet.

Foto
2

Mhm, ja - so versteh ich das auch. Mailbox.org, zusammen mit 1&1, Strato, HEG, u.a. OX Hostinganbietern reichen Wünsche und Tickets bei OX ein, welche dann bei OX selbst Priorisiert und entwickelt werden.

Die OX-Upgradeanpassungskosten sehe ich allerdings als "notwendig" an. Als Endnutzer will ich ja auch die OX-Upgrades (schließlich will ich ja z. B. Irgendwann mal einen zeitgemässen Kalender).

Klar kann man in jedem Fall sagen dass das OX Upgrade nicht sein muss und stattdessen der Spamfilter (oder anderes selbst-entwickeltes Feature X kommen soll) kommen soll, aber ob das eine sinnvolle Abwägung (auch aus Securitysicht) ist) ist, finde sehr schwierig zu bewerten.

Damit ich hier auch keinen falsch erwische, mir gehts rein um den Punkt: "Präsentationen verdrängen Spamfilter, MBO soll sich am Riemen reißen" (überspitzt gesagt) ;) das sind aus meiner Sicht einfach zwei paar Schuhe.

Foto
2

Das will ich kurz korrigieren: Hier rutscht gar nix einfach so rein.


Das Rollout der Präsentationen wird seit über einem Jahr von uns begleitet und sehnsüchtig erwartet. Am Ende haben wir auch in die Präsentationen (und das neue Office-Modul) viele Manntage für den Rollout und das Testing investiert. Ein dort befindlicher (vermeindlicher) Bug war ja auch der Grund dafür, daß die neue 7.8.3 doch einen ganzen Schlag später kam, als gedacht. Wir wollten die 7.8.3 nicht ohne Präsentationen ausrollen und hatten da mehrere Wochen mit ein paar Dingen zu kämpfen.


@Den: Du hast natürlich recht in dem, was Du meinst. Aber es kostet viele MannWOCHEN und Du hast natürlich recht, daß sie "verspätet" (=nach dem Erscheinen von OX dann später) erscheinen, aber prinzipiell erscheinen sie weltweit bei mailbox.org i.d.R. als allererstes überhaupt. Wir rollen sie aus, debuggen und fixen und danach schauen sich das i.d.R. andere Provider an, oft mit mehreren Monaten oder gar 1,5 Jahren Verspätung. Das ist aber so auch der Plan und Deal und gehört zu unserer Zusammenarbeit mit OX.

Foto
2

@Alexander: Grundsätzlich sind es zwei paar Schuhe und wenn verschiedene Bereiche dran arbeiten, dann beeinflusst die Arbeit des einen Teams auch nicht die des anderen Teams. Sobald aber Personen in beiden Themen involviert sind (was hier auch der Fall war) müssen wir halt schauen, worauf wir uns konzentrieren. Man kann Leute nicht am gleichen Tag doppelt verplanen.

Foto
Foto
1

Da sich die Diskussion hier leicht vom eigentlichen Thema wegbewegt: Warum kommt denn der individuell konfigurierbare Spamfilter später? Und ist das ETA mit Q2 realistischer?

Foto
2

Weil es noch einen Bug gibt, der den "/" in Ordnernamen versehentlich falsch codiert abspeichert (escaped, also "\/"). Und weil wir noch die FAQ dazu schreiben müssen. Wir reden hier aber von Tagen, nicht Wochen.

Foto
1

Super! Besten Dank für das Feedback!

Foto
1

Aus Tagen wurde mittlerweile eine Woche ;-)


Gibt es News zu dem Thema?

Foto
1

Kommt, jetzt ist erstmal Ostern...

Foto
4

Der Programmierer des Moduls war krankheitsbedingt > 1 Woche ausgefallen und über die Ostertage war bei uns Veränderungssperre.

Die FAQ zum neuen Spamfiltermodul ist jetzt beim Übersetzer (dauert ein paar Werktage) und wenn die neuen Textanpassungen da sind, kann das Modul ausgerollt werden.

Foto
Foto
3

Wir haben heute Nachmittag das Modul im Einstellungsbereich freigeschaltet, die zugehörige FAQ ist schon online. Wir warten noch auf einige Übersetzungen bis wir das hoffentlich Freitag offiziell "announcen", aber es ist alles da und online.

Foto
1

und damit nicht jeder suchen muss, hier ist der Link:

https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/individuelle-einstellungen-des-mailbox-org-spam-filters

Blacklist (bestimmte Absender, Keywords) gibt es leider nicht. Auch kein lernender Filter.

Foto
1

Also bei mir gibt es in den Einstellungen einen separaten Punkt "Blacklist" für Adressen/Domains. Der wird allerdings (leider) in dem zitierten Artikel nicht erwähnt. Das kann ja das Heinlein-Team noch ergänzen.

Foto
1

Sehe ich das richtig, dass es zwar nun auch einen Ordner "Spam" gibt, dieser aber standardgemäß nicht aktiviert ist? (weil ja in den Einstellungen alle Mails "rejected" werden). Zum Aktivieren muss man dann wohl in der Liste den Ordner "Junk" auswählen!?

Foto
1

So seh ich das auch, ja.

Foto
1

Wenn man Spam nicht abweisen lässt, sondern in einen Ordner speichern lässt, kann man einen Ordner seiner Wahl anlegen und bei den Einstellungen auswählen. Natürlich kann man dann auch den bisher "unbenutzten" Order "Spam" dafür verwenden, oder eben einen anderen.

Wenn es im Webmailer auch einen Ordner "Junk" gibt, hat den mit großer Wahrscheinlichkeit ein lokales Mailprogramm (z.B. Thunderbird) bei der Verwendung von IMAP angelegt.

Foto
1

Aus technischen Gründen sollte man "Junk" verwenden. Dieser ist im IMAP-Protokoll als "Special Folder" markiert und kann dann von den Mailclients automatisch erkannt und ebenfalls als Spam-Ordner verwendet werden. Ich lasse da unsere FAQ einmal anpassen.

Foto
1

Hi Peer, heisst das man sollte einen Ordner "Junk" erstellen oder setzt Du den im Webinterface vorhandenen Order Spam dem gleich? Also Junk=Spam!?

Foto
1

Ah, ich habe gerade gesehen, daß die neuen Releases einen Featurewunsch umgesetzt bekommen haben, der das alles vereinfacht.


Einstellungen => Accounts => E-Mail Account bearbeiten => Nach unten scrollen.


Dort ist der Default-Ordner für Spam auswählbar. Alte Accounts von uns haben dort "Spam" stehen, neue haben dort "Junk". Man sollte hier den gleichen Zielordner haben wir im Spamfilter-Menü, dann kann das unsere Webmail-Oberfläche optisch richtig erkennen und darstellen.


Darüber hinaus (also eigentlich unabhängig davon) will man hier vielleicht auch gleich auf "Junk" wechseln, da das auch von anderen Mailclients im Zweifel besser erkannt wird.

Foto
1

Prima. Damit verschwindet der Ordner "Spam", mit dem man ja früher nichts anfangen konnte, und es gibt dann nur noch einen Ordner "Junk".

Foto
1

Wie kann ich denn in der Hauptstruktur einen Ordner anlegen? Spam kann ich ja nicht einfach umbenennen? Ich kann nur unter den Hauptordnern (Posteingang etc..) einen neuen Ordner anlegen.


Danke!

Foto
1

Hallo Georg,

bei mir verhielt es sich so, dass der alte Spam-Ordner (wie wohl bei allen) in der Hauptstruktur angezeigt wurde. Bei der von Peer Heinlein angeregten Neuzuweisung unter "Accounts" habe ich dort einen früher selbst angelegten Ordner "Junk" ausgewählt. Und plötzlich hieß der frühere "Spam-Ordner" im Hauptbereich jetzt "Junk". Allerdings nur bis zum nächsten Anmelden. Jetzt heißt er wieder Spam. Unter Accounts steht jetzt die Zuordnung "Spam: default0/Junk". Wenn ich nun die Auswahl erneut aufrufe, wird mir dort ebenfalls wieder (nur) "Spam" angezeigt.

Entweder hatte ich Peer Heinlein falsch verstanden und ich als "Altkunde" hätte dies nicht tun dürfen, oder die Bezeichnung "Spam" ist für Altkunden nicht änderbar.

Vielleicht hilft er mir/uns ja auf die Sprünge. ;-)

Thomas

Ergänzung: In lokalen Mailclients (TB, Outlook) wird dieser Ordner als "Junk" angezeigt. Vermutlich heißt er in Wirklichkeit "Junk", aber der Webmailer zeigt ihn unter der Bezeichnung "Spam" an. Und in den Spamfilter-Einstellungen kann ich auch nur einen Ordner "Junk" auswählen.

Foto
1

Der Order, der im Webmail als "Spam" angezeigt wird, heißt bei mir 'Spam' (\Spam). Wenn ich diesen im MUA (z.B. mutt) lösche, dann wird der beim nächsten Anmelden im Webmail wieder erstellt. Wenn ich hingegen den Ordner "Junk" (\Junk) anlege, dann wird der bei mir unter "My folders" angezeigt.

Foto
1

Bei der Variante unter My Folders erscheint der Junk Ordner aber nicht auf dem Iphone.

Also das mit dem zuordnen wie Peer es beschreibt klappt nicht. Ich erstelle unter meiner Inbox einen neuen Ordner "Junk". Gehe dann in die Account Einstellungen und wähle diesen als neuen Spam Ordner aus. Dann melde ich mich ab. Nach dem neuen Anmelden ist in den Account Einstellungen dann plötzlich ein neuer Order Junk unter Root aber keine Verlinkung mehr zu meinem erstellten unter Posteingang. Des weiteren wird ein Spam Ordner neu unter My Folders angelegt!? Funny

Foto
1

Ah, ich habe das Posting von P.H. überlesen. Bei mir war da noch Spam hinterlegt.

Foto
1

@Georg

So war es bei mir ja zunächst auch. ;-) Und jetzt habe ich nur noch einen Ordner, der im Webmailer an manchen Stellen als "Spam" angezeigt wird, in lokalen Mail-Clients als "Junk".

Foto
1

@thgeiges Bei mir jetzt auch so. ich schätze mal da hat MBO im Hintergrund was gewerkelt...

Foto
1

Jetzt wird auch in der FAQ auf die Problematik alte Standard-Bezeichnung "Spam" und neue "Junk" hingewiesen, allerdings ohne Tipp, wie sich die "Altkunden" mit "Spam" verhalten sollen. ;-)

Foto
1

Bei mir verhält sich die technische Darstellung wie von Zauberhand wie die eines Neukunden. In den Account Einstellungen kann ich nur noch Junk sehen. Im Webinterface heisst der Junk Ordner jedoch weiterhin Spam. Ich habe keinen weiteren manuellen Junk Ordner angelegt. Selbst auf dem Iphone ist plötzlich der Spam Ordner weg und es wird der iOS- Standard Ordner "Werbung" angezeigt.

Also muss im Hintergrund was gedreht worden sein.

Foto
1

Das mit iPhone und "Werbung" kann ich bestätigen.

In den Account-Einstellungen ist es bei mir noch so wie oben beschrieben: Der Ordnerbezeichnung Spam ist der Ordner Junk zugeordnet (siehe Abb.). Versuche ich aber die Zuordnung neu auszuwählen, dann ist dort der verknüpfte selbe Ordner mit "Spam" bezeichnet. Im Webmailer heißt er auch Spam; in Thunderbird und Outlook "Junk".

31ca20b3d2f42f88965147223ef92007

Foto
1

Bei diesen "Special Foldern" erkennt der Mailclient (Thunderbird, Outlook und eben auch unser Webfrontend) um welchen Ordner es sich handelt und stellt ihn lokalisiert, d.h. in die eingestellte Sprache übersetzt dar.


Aus dem englischen "Junk" wird dann bei deutscher lokalisierung "Spam", in der finnischen Sprache würde was ganz anderes stehen.


Insofern darf man sich nicht vom ANGEZEIGTEN Namen verwirren lassen. TECHNISCH kann ein solcher Ordner anders heißen.


Ebenso Draft, Sent & Archive. Die werden ebenso "übersetzt" und sind damit auch je nach Sprache des Nutzers anders übersetzt.

Foto
1

@Peer Heinlein

Dass die System-Ordner in den verschiedenen Clients und Sprachen unterschiedlich bezeichnet werden, ist schon klar. Und in vielen Clients kann man die Zuordnung (z.B. Thunderbird) auch manuell einstellen, nur in Outlook 2016 nicht mehr, wie am Wochenende feststellen musste. ;-)

Mich hatte irritiert, dass unter Account-Einstellungen (siehe Abb. oben) die Bezeichnung "Spam" dem Ordner "Junk" zugeordnet ist, eben dieser Ordner aber wenn ich auf "Wählen" gehe, dort auch "Spam" heißt und nicht "Junk". Kommt aber sicher daher das ich "Altkunde" bin. Damit bin ich wieder bei Deiner Erläuterung zw. älteren und neueren Accounts, und damit sollte das stimmen. Danke!

Foto