Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Wann wird ein Web Key Directory (WKD) angeboten?

3253809 hat dies geteilt, 22 Monaten her
unbeantwortet

Hallo,

auf verschiedenen Seiten wird angekündigt, dass mailbox.org ein Web Key Directory zur Verfügung stellen wird:

Ich möchte das gerne nutzen. Wann kann hier damit gerechnet werden?

Viele Grüße.

Kommentare (5)

Foto
1

Wenn ich das richtig weiß wird dies von Mailbox.org bereits unterstützt und es müssen hierzu nur die Schlüssel erstellt werden. Wenn der Empfänger das WKD auch unterstützt werden in der Folge die Nachrichten standardmäßig automatisch verschlüsselt, sobald das E-Mail-Backend (GPG) die öffentlichen Schlüssel der Kommunikationspartner im lokalen Schlüsselspeicher oder im Web Key Directory findet.

Foto
1

Die Testseite, mit der man herausfinden kann, ob WKD korrekt konfiguriert ist, zeigt für einem Testaccount bei Mailbox.org mit aktiviertem Guard nichts an. Daher frage ich mich, ob mailbox.org WKD für eingehende Mails ordnungsgemäß implementiert hat.

Aber auch bei den ausgehenden Mails bin ich mir unsicher. Ich besitze eine eigene Notfalldomain mit Notfallmailadresse, die ich nicht über mailbox.org betreibe. Für diese habe ich einen Schlüssel über die sog. „advanced method“ von WKD veröffentlicht. Das geht wie hier beschrieben sehr einfach über einen Cname-Eintrag im DNS sowie das Hochladen des öffentlichen Schlüssels auf den Schlüsselserver von gnupg.org . Erstelle ich im Mailbox.org-Webmailer eine Nachricht an diese Mailadresse, dann erscheint bei der Verschlüsselungsoption „Erstellt ein neues Gastkonto“. Der über WKD angebotene öffentliche Schlüssel wird offenbar nicht erkannt.

Bei der Gelegenheit möchte ich für die Einrichtung bei einer eigenen Domain neben der Lösung über den o.g. Cname-Eintrag auf eine sehr gute Beschreibung bei Kuketz hinweisen. Er erklärt, wie für eine Mailadresse WKD auf dem eigenen Webspace eingerichtet wird. Laut der aktuellen WKD-Beschreibung auf der Seite der IETF wird die bei Kuketz beschriebene "direct method" allerdings nur noch aus Kompatibilitätsgründen verwendet. Aktuell ist die sog. "advanced method". Die Einrichtung auf dem Webspace funktioniert jedoch mehr oder weniger analog bei beiden Methoden. Daher ist die Beschreibung von Kuketz hilfreich, zumindest mit der Klarstellung dass die Webserverkonfiguration unter Punkt 3.2 natürlich auch in einer htaccess erfolgen kann.

Foto
1

Das Thema ist immer noch offen und ungeklärt.


Treiben sich hier auch Admins rum die mitlesen?

Foto
2

Hab ein Support-Ticket auf gemacht und warte auf Antwort.

Foto
1

Hat dir der Support geantwortet?

Foto
Foto
1

Gabs hier schon was neues zum Thema?

Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen