Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Was ist von Mailbox.Org in nächster Zeit geplant? Kann ich damit das ganze Google-Angebot ersetzen?

PB hat dies geteilt, 3 Jahren her
beantwortet

Was ist von Mailbox.Org in nächster Zeit geplant? Kann ich damit das ganze Google-Angebot ersetzen?

Kommentare (14)

Foto
3

Wir haben einige Mitbewerber im Markt und wir haben den Eindruck, daß hier nicht immer fair und ehrlich miteinander umgegangen wird. So einiges fand uns gegenüber in der Vergangenheit auch definitiv unter der Gürtellinie und nicht ehrlich statt. Aus diesem Grund tun wir uns schwer Ideen zu publizieren, die wir nicht unmittelbar vor der konkreten Umsetzung/Produktivschaltung haben. Ich bitte um Verständnis.

Ideen habe wir aber sehr viele und wir haben derzeit etliche Eisen im Feuer.

P.S.: WIr suchen auch dringend weitere Kollegen zur Verstärkung. "Mitmachen" ist der beste Weg die Umsetzung der Ideen bei uns zu Beschleunigen. :-)

Foto
1

komisch, was ist denn da los... von einem Ihrer Mitbewerber (wahrscheilich der Direkteste in DE) habe ich diese Woche auf die Frage, ob eine bestimmte Funktion implementiert wird, genau die gleiche Antwort erhalten...

Foto
2

Wir haben nie Pressearbeit gegen Mitbewerber gemacht. Im Gegenzug, wann immer wir uns öffentlich in Foren o.ä. äußern, erwähnen wir unsere Mitbewerber sogar fairerweise, wo sie erwähnt gehören.

Als E-Mail-Consulting-Unternehmen seit 1989 schulen und beraten wir viele Mail-Provider in Deutschland/Österreich/Schweiz ("DACH"), teilen unser Wissen, bilderen deren Admins aus, machen 24/7 Notfall-Support und entwickeln Features für andere Anbieter -- für die "ganz Großen" und auch die "ganz Kleinen". Über 1.500 Mailcluster in DACH sind von uns gebaut worden und werden i.d.R. anschließend noch von uns 2nd/3rd-level betreut.

Unsere Kunden sind dort eigentlich immer zugleich auch unsere "Mitbewerber" -- das gehört bei uns seit jeher dazu. Wir leben seit 25 Jahren Kooperation und Gemeinsamkeit, nicht Wettbewerb. Wer unsere Erfahrung und Beratung haben will, der kriegt sie: Inhouse, an unserer Akademie, auf unseren Konferenzen, durch unsere Bücher.

Wettbewerb findet für uns über inhaltliche Ausrichtung und Stärken statt -- auf jeden Topf paßt ein Deckel und jeder hat seine Nische -- aber nicht durch Abgrenzung oder Diskreditierung.

Mehr kann ich dazu leider öffentlich nicht sagen, weil das Vertragsverhältnisse zwischen uns und unseren Kunden betrifft und das ja auch keine Rolle spielen soll/darf/kann.

Foto
Foto
1

..oh je,

beim lesen der Überschrift kam mir spontan in den Sinn <warum dann nicht bei Google bleiben? />

Jetzt mal aus meiner Sicht (etwas weniger emotional), ich denke nicht, das sich mailbox.org an Firmen wie Google oder Facebook orientieren sollte nur weil diese gerade angesagt sind. Die grobe Orientierung ist durch OX ohnehin vorgegeben und durchaus praktikabel. Verbesserungen in diesem Berich sind durchaus wünschenswert.

Ich hoffe inständig, sich mailbox.org nicht in den Bereich der EierlegendenWollMilchSau drängen lässt (dies führt bei vorgenanntem Exemplar unweigerlich zur Schlachtung).

Foto
1

Ich habe Gmail und alles was dranhängt noch nicht genutzt. Aber

offensichtlich gibt es eine Nachfrage. :-) Ein Teil der Nutzer wäre

eventuell bereit, dafür zu zahlen.


Alles was dazukommt, was mir das Leben einfacher macht, nehme ich gern mit.

Foto
2

Ich glaube, man muss sich entscheiden, ob man Google möchte oder eine intakte Privatsphäre. Beides zusammen geht leider nicht.

Nachtrag: Ich habe keine Aversion gegen Google. Das Problem besteht eher darin das auch im digitalen Leben nichts einfach ist. Wenn dann jemand mit dem großem G im Namen daherkommt und verspricht, das Leben einfach zu machen .....

Foto
1

an Mortagir:

Ihr erstes Kommentar kam bei mir unsachlich an. Es ging nicht darum Google zu preisen, sondern um folgende Situation:

Es gibt ja nicht nur junge Technikfreaks, sondern auch ältere über 40-50, die einfach eine deutsche Lösung anstatt Google einsetzen wollen, aber mit einigen Kleinigkeiten schwer tun wie z.B.:

1. Der Mail-Account ist bei Mailbos spitze, aber wenn man eine weitere bzw. alte Adresse zusätzlich einpflegt, wird Spams nicht gefiltert. BeiGmail geht es.

2. Schreiben bzw. Erstellen von Präsentationen ist nicht möglich

3. Die Dateien werden nach dem Hochladen im Drive durcheinandergewirbelt

4. Auf iphone lassen sich die Dateienb teilweise nicht öffnen bzw. mit Vorschau anschauen

Wenn ich jetzt als Laie lese, das ich ein deutsches Linux wie z.B. suse gibt, bin ich sehr interessiert.


Da ich beruflichstark eingespannt bin und über 70 h pro Woche im Außendienst unterwegs bin, habe ich wenig Zeit und Lust zum Suchen von Lösungen. Daher ist das hier prima.


Nochmal: Ich finde GMail nicht gut, aber ausgereift und bequem. Ich möchte trotzdem wechseln, wennich o.g. Punkte lösen kann, wobei ich kein Problem habe 10 EUR pro Monat hinzulegen,da jaauch eine Gegenleistung erbracht wird!!!!!

Foto
1

Hallo Peter!

Kurze Antwort auf die schnelle:

Zu (1): Wenn Du eine Mail per POP3/IMAP-Abruf einpflegst, diese also aus anderen Quellen importierst, können und dürfen wir keinen Spamschutz mehr machen. Das würde zu Mailverlust führen. Der Provider, der die Mail angenommen und bei sich gespeichert hatte, muß das leisten. Der ist das Problem.

Wenn die Mail nicht per POP3/IMAP-Abruf, sondern per E-Mail-Weiterleitung an uns weitergesendet wird, dann FINDET ein Spamschutz statt. Allerdings können dann naturgemäß alle Spamschutzmechanismen, bei denen geschaut wird WER einliefert (guter Mailserver oder böser Junge?!) nicht mehr greifen, weil das einliefernde System hier natürlich als ordentliches Mailrelay identifiziert wird (auch wenn es Spam weiterleitet). Trotzdem findet bei uns natürlich auch dann noch eine inhaltliche Spamfilterung statt ("was sendet der uns") allerdings ist das bei uns sehr restriktiv eingestellt, um falsch gefilterte echte Nachrichten ("false positives") zu vermeiden. Da wir sehr stark filtern WER uns was schickt, ist das WAS auch nicht wichtig und wir handhaben das vorsichtig. Aber es existiert natürlich und filtert auch von weitergeleiteten E-Mails vieles noch heraus. Aber auch hier bleibt das Ursprungsproblem doch woanders: Wenn der ERSTE Provider den Quatsch angenommen und an uns weitergeleitet hat -- dann ist DAS/DER doch das Problem. Bitte stellt (dem) die Frage, warum er den Müll annimmt und dann unter seinen Servern "gesäubert" an uns weiterleitet.


Zu (2): Groß, komplex, schwierig, aufwändig zu programmieren, teuer, geht nunmal nicht alles gleichzeitig. :-(


Zu (3): Ist als Bug bekannt und hochpriorisiert dieser Tage von uns gemeldet worden. Wir akut und mit Hochdruck dran gearbeitet.


Zu (4): Zur Vorschau werden derzeit maximal 5 MB Dateigröße übertragen, d.h. bei größeren Bildern sind diese für eine Vorschau einfach zu groß. Molbile User müssen ja durchaus auf das Datenvolumen aufpassen. Wir prüfen hier, wie man beispielsweise Bilder als "echte Vorschau" runterrechnen lassen kann.

Foto
Foto
1

In einer anderen Frage habe ich nach einer Verbesserung für die CardDAV synchronisierung unter Android gefragt (Mir wurde per E-Mail schonmal erklärt dass an einer Lösung gearbeitet wird. Whats APP? with that?

Foto
1

Android unterstützt im Gegensatz zu iOS CalDAV

und CardDAV leider nicht nativ, daher sind Anwender auf 3rd party Apps

angewiesen und die Qualität des Sync können nur die Hersteller der Apps

beeinflussen.

Da tut sich in 2016 was, insofern das einige Hersteller zusammenarbeiten werden.

Foto
1

Das es alleine an den 3rd Party Apps liegt kann ich nicht glauben. Eine dieser Apps hat keinerlei Probleme mit einigen konkurierenden Anbietern. Zudem liegt das Problem, laut Aussage des Entwicklers, auf der Seite von mailbox.org. Zudem haben sie das auf der eigenen FAQ-Seite ja auch so ähnlich dargestellt (https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/telefonnummernverlust-per-carddav).


Seit ungefähr einem Jahr wird (mir) die Aussicht auf Verbesserung gegeben, aber passiert ist seit circa einem Jahr nichts.


Ich wünsche mir für 2016: Unterstüzung CalDAV und CardDAV für Android, sowie mehrere Kalender mit unterschiedlichen Benutzernamen/Passwörtern und Rechten. (Zum Lesen für die Freundin, organisieren mit Freunden,...)

Foto
2

Dieses Problem ist laut OX seit der 7.8.0 vor einigen Wochen gelöst. Wir hatten noch keine Zeit das zu verifizieren.

Foto
1

Ich habe den anderen Thread aktualisiert.


  • Es funktioniert :D
  • Diese Information ist im Spoiler privat und sonst nicht öffentlich sichtbar!

Foto
Foto
1

Doppelpost