Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

(Wie) Kann ich OX Drive in LibreOffice einbinden?

Philipp hat dies geteilt, 18 Monaten her
unbeantwortet

LibreOffice (vermutlich auch OpenOffice) bietet an, Webservices direkt als Speicherort etc. einzubinden, bzw. Dateien direkt "im Web" zu speichern (/Datei/Webdatei speicher …). Hierbei gibt es eine Vielzahl an Anbietern (Google Drive, SharePoint, WebDav); Wahrscheinlich lässt sich auch OX Drive (z.B. über WebDav, vielleicht besser über ein anderes Protokoll?) einbinden.

Allerdings benötigt man dazu offenbar mehr Daten, als der Hilfebereich unter "Einrichtung von WebDav" erklärt. Falls jemand weiß, welche Einstellungen nötig sind, könnte man das vielleicht (hier zum Beispiel) dokumentieren.

3f6064a5e3fb708f6e83364b8807422b

Kommentare (3)

Foto
1

Schon mal die Suchfunktion bemüht? Zu Webdav gibt es mehrere Einträge! Mit den Informationen unter https://support.mailbox.org/knowledge-base/article/einrichtung-mit-webdav-unter-linux solltest (auch) du es hinbekommen!


Die erforderlichen Daten sind:


  • Server: dav.mailbox.org
  • Typ: Sicheres WebDAV (https)
  • Ordner: /servlet/webdav.infostore
  • Benutzername: Ihre mailbox.org E-Mail Adresse (Hauptadresse)
  • Passwort: Ihr Passwort


ad Libreoffice: Host = Server; Root = Ordner

Foto
1

Vielen Dank für den Hinweis … diese Seite meinte ich mit meinem Verweis auf das "Einrichten von WebDav". Leider sind, wie gesagt, die Informationen da nicht sehr spezifisch.

9782aaad0b39ffcd32c93f0e64fa1e61

Was den 'Host' angeht, könnte man noch probieren, welcher Port und ob Verschlüsselung verwendet wird, geht aus der o.g. Dokumentation nicht hervor. Was unter 'Root' einzutragen wäre, kann ich leider auch nicht sagen.

Für jemanden, der mit WebDav vertraut ist, mag das offensichtlich sein; Ich könnte da bestenfalls vage herumprobieren, und das möchte ich lieber vermeiden …

Foto
1

Ernsthaft? Mailbox.org setzt auf Sicherheit und wird dann Webdav über eine nicht gesicherte/verschlüsselte Verbindung anbieten? Außerdem steht in der zitierten Doku "Sicheres Webdav (https)" und wenn du das auswählst, ändert sich automatisch der Port auf 443. Was gibt es da also zu probieren/raten? Dann bleiben nicht mehr viele Felder und es sollte erkennbar sein was ins Feld Root gehört (ich habe das aber ohnehin an mein ursprüngliches Posting angefügt!). Ansonsten mal Websuche nach Libreoffice + Webdav anwerfen oder die Libreoffice Hilfe durchsehen.

Foto