Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Team Account: Familie mit div. Domains & Nutzern... Mit mailbox.org so wohl nicht umsetzbar, oder?

Den hat dies geteilt, 5 Monaten her
veröffentlicht

Hi Zusammen,

da die Umsetzung/Anwendung eines Team-Accounts - zumindest für uns als Familie - mehr als zu kompliziert ist und die Wissensdatenbank da leider auch nur eher noch mehr Verwirrung reinbringt hier einmal die Nachfrage, wie und ob man das folgende für uns normale Szenario überhaupt umsetzen kann? Aktuell scheint es so zu sein, dass das gar nicht geht und man einen sehr teuren Business-Account für die Familie bräuchte?!

Da wir aber noch nicht aufgegeben haben, hier die Nachfrage, ob es doch irgendwie geht?

Familie besteht aus:

  • Vater
  • Mutter
  • Kind
  • Großeltern

Die sollen in einem Team sein (Familie).

Was wollen wir machen:

  • Jedes Mitglied soll seine eigenen Mails abrufen und verwalten können (entspr. eigene Postfächer)
  • Mutter und Vater sollen Zugriff auf das Postfach des Kindes haben und sehen können was da so im Eingang ankommt (bzw. generell noch Zugriff auf das Postfach haben)
  • Die Familien-Domain soll diverse Mail-Adressen haben (vater@familie.de, mutter@familie.de, kind@familie.de,... UND eben noch eine welche mail@familie.de ist)
  • Bei der Familien-Domain bekommt jedes Mitglied natürlich die Mails in sein eigenen Postfach zugestellt, bis auf die mail@familie.de.
  • bei mail@familie.de soll jeder die Mails in seine Inbox bekommen und auch jeder Antworten können (ohne, dass mail@familie.de ein eigenes Postfach wird/ist).

Das ist im Grunde das, was wir als Familie umsetzen wollen und für uns auch mehr als logisch erscheint.


Geht das überhaupt? Da ja auch mit Familien/Team-Accounts geworben wird, müsste das ja irgendwie umsetzbar sein, da es ja jetzt kein "außergewöhnliches Setup ist" in unseren Augen.

Wir freuen uns auf ein Feedback und Mithilfe.

Antworten (1)

Foto
2

Klingt aus meiner Sicht nicht sonderlich schwierig und lässt sich, wenn z.B. der Vater alles verwalten soll, mit 1x 3€-Account und dem Rest 1€-Accounts umsetzen.

  • Alle landen in einem Team, das vom Vater verwaltet wird.
  • Jedes Postfach braucht einen 1€-Account.
  • Der Vater bindet alle beschriebenen Domains ein und schaltet die Aliase für die jeweiligen Personen per DNS frei.
  • mail@familie.de landet beim Vater und wird von dort per Filterregeln an die anderen verteilt.
  • Die Eltern haben das Passwort des Kindes und können (idealerweise mit Wissen des Kindes) dort die Inhalte prüfen. Alternativ werden per Filter alle Mails an das Kind weitergeleitet und vorher eine Kopie gemacht.

Hab ich was vergessen?

Foto
1

Hi Stephan,

danke für die schnelle Antwort und Mithilfe.

Als Rückfrage(n):

  • wenn der Vater die Domains einbindet, dann kann er ja sagen, ob nur er weitere Aliase anlegen kann, oder auch die "Team/Familien-Mitglieder" über den DNS-TXT-Record (kann man das im Nachgang einfach nochmal ändern, oder ist das fix gesetzt?)
  • was passiert wenn "Member" dann selbst in Ihrer Oberfläche das Feature "externe Adresse hinzufügen" wählen? Können die dann von den Domains auch weitere Mail-Adressen einbinden/setzen?
  • bzw. was ist, wenn sie das als "Alternative Absender" machen/versuchen, oder wo genau ist da der Unterschied?
  • bzgl. mail@familie.de ist klar, dass das so mit dem Verteilen geht > aber können denn die anderen Familien-Mitglieder auch als "mail@familie.de antworten? Falls ja, wie genau?
  • Bzgl. Kind: Verstanden > was passiert wenn das Kind aber sein Passwort selbst ändert? Da kommen die Eltern nicht mehr drauf, oder?

Grüße und nochmal Danke

Foto
1
  • Aliasse für Domains kann jeder nach Belieben anlegen, solange "sein" TXT-Record im DNS gesetzt und der Team-Account entsprechend konfiguriert ist. Der Record kann nach der Einrichtung entfernt werden, dann können zwar keine neuen Aliase registriert werden, die bisherigen bleiben aber erhalten. Falls es hier ein Vertrauensproblem gibt, kann ja auch eine Person das Setup einrichten, danach die Passwörter verteilen mit der Bitte, die danach zu ändern. Eine Übersicht, wo welcher Alias registriert ist, gibt es leider nicht.
  • Sicher bin ich mir nicht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass ein Alias nur von einem Account aus verwendet werden darf.
  • Achtung, diskussionswürdig: Ganz generell sollte niemand vom Account "mail@familie.de" antworten. Soweit ich verstanden habe, ist die Adresse als Verteiler gedacht. Eine einzelne Person repräsentiert aber nicht den Verteiler, als Antwortadresse sollte man daher immer die eigene, etwa mutter@familie.de, nutzen.
  • Zum Thema "Kind ändert Passwort" gibt es den tollen Spruch "soziale Probleme lassen sich nicht technisch lösen". Hier muss dem Kind ganz klar vermittelt werden, dass die Nutzung ein Privileg ist, die an bestimmte Voraussetzungen gebunden ist. Mein Kind ist noch nicht in der Schule, ich habe also noch etwas Zeit, bevor das auf mich zukommt. :)

Foto
1

Bzgl. Aliasse:

  • ich habe das in der Hilfe anders verstanden. Sprich, dass man es aussuchen kann, wie man es macht?!
  • vgl. https://kb.mailbox.org/de/privat/e-mail-mit-eigener-domain/e-mail-adressen-mit-eigener-domain-nutzen
  • Wenn ich die Hilfe lese, dann sollte doch nach dem Löschen der Records auch die Möglichkeit verloren gehen, dass man weiterhin Aliasse über eigene Domains nutzen kann, oder? > Man muss das ja auch irgendwie wieder löschen können und das soll/kann ja nicht für ewig gelten, oder doch?
  • Was ist in diesem Setup der Unterschied zwischen Alias und "Alternative Absender", wenn es um eigene Domains geht?
  • Bzgl. mail@familie > gute Idee - daran habe ich so bisher noch nicht gedacht
  • bzgl. Kind: Wenn man doch Admin eines Teams ist, sollte man doch auch Admin-Rechte haben und einen Account (Member) entspr. zurücksetzen können?! Oder?

Foto
1

Was genau meinst Du mit "aussuchen"?

Wenn der Record gelöscht wird, heißt das nur, dass keine neuen Aliasse mehr angelegt werden können. Bisherige bleiben bestehen. Du kannst sie weder zurückrufen noch einsehen, wer welchen registriert hat.

Zum Unterschied: Einen Alias legst Du an, um Mails, die an diese Adresse gehen, zu empfangen. Danach kannst Du diesen Alias auch beim Verfassen als "alternativen Absender" auswählen.

So etwas wie "Admin-Rechte" gibt es in einem Team nicht. Für mehr Verwaltungsfunktionen bräuchtest Du dann wirklich einen Business-Account.

Foto
1

Finde gerade das nächste Problem:

  • als Team Admin kann man ja wie Du auch schreibst die Domains einbinden. Hier hat er die Möglichkeit zu sagen (mit dem TXT Record), dass nur er als Admin eine Domain nutzen kann, oder halt das ganze "Team"
  • entsprechend muss ich jetzt natürlich den TXT Record für das Team nutzen
  • PROBLEM: nun kann jeder in der Familie sich beliebige Mail-Adressen von den anderen Familien-Mitgliedern bauen und man kann es quasi nicht verhindern... Das ist ja äußerst gefährlich und nicht wirklich gut!

Foto
1

Ich habe es gerade einmal probiert: Ein Alias, der bereits auf einen Account registriert ist, kann nicht zusätzlich für einen anderen angelegt werden.


Eine andere Möglichkeit hatte ich ja bereits erwähnt: Du legst alle Zugänge und Aliase an und löschst dann die TXT-Records. Danach verteilst Du die Passwörter und niemand kann mehr neue Aliasse anlegen.

Foto
1

Das mit dem Alias und anderer Account ist schonmal super, dass das nicht geht.

Wenn jemand jetzt noch einen weiteren Alias haben mag, muss ich dann quasi diesen als Administrator selbst anlegen, den TXT DNS Record entspr. erneut neu eintragen und danach dann wieder löschen, oder? Das ist ganz schön viel "Arbeit" - dass das nicht einfacher umgesetzt werden kann?


Und noch eine Frage, da ich die "Catch-All" Beschreibung nicht ganz verstehe.

Mailbox.org schreibt ja:

Catchall-Aliase bei mehreren BenutzernLink to Catchall-Aliase bei mehreren Benutzern

Nur einer der Benutzer kann in diesem Fall den Catch-All-Alias verwenden: Teilen sich mehrere Benutzer die gleiche Domain, dann wird der mailbox.org-Mailserver zunächst die Zustellung aller in Postfächern angelegten E-Mail-Adressen und Aliasse übernehmen. Erst danach übergibt unser System alle verbleibenden E-Mails, die nicht konkret zugeordnet werden konnten, dem Catch-All-Postfach, also dem Account, der für den Catch-All-Alias definiert ist.

Heißt das, wenn jemand Catch-All haben mag (z.B. Mutter), muss sie selbst in Ihrem Member-Account den Catch-All setzen, oder? Ich als Administrator kann ja keine "Zuordnung" machen, wenn ich das richtig verstehe/sehe.


Und generell wenn man das als Administrator ja alles für die Member einstellen will, kommt man ja irgendwann selbst schnell an das Account-Limit des jeweiligen Vertrages und bei den Membern wird das nicht erreicht, obwohl diese ja dann entspr. die Accounts nutzen - oder habe ich das auch falsch verstanden?

Foto
1

Wenn jemand nach der initialen Einrichtung einen weiteren Alias haben möchte, muss zuerst der DNS-Eintrag erneut gesetzt werden. Danach kann der Alias angelegt und der DNS-Eintrag wieder gelöscht werden.

Das mit Catch-All würde ich so verstehen, dass genau ein Nutzer den Catch-All hinzufügen kann.

Was genau meinst Du mit "Account-Limit"?

Foto
1

Weißt Du, ob der DNS-TXT-Eintrag pro Domain immer gleich ist oder ändert der sich?


Catch-All sehe ich ähnlich wie Du.

Account Limit: Im Standard Tarif gehen 50 Aliasse für eigene Domains, Im Light Tarif wenn als Team eingebunden gehen nur 3 pro User.

Foto
1

Nein, das weiß ich nicht. Aber als ich den Test vorhin durchgeführt habe, klappte es noch mit dem vor Jahren angelegten TXT-Record. Insofern scheint das recht stabil.

Das Limit an Aliassen gilt pro Account, d.h. wenn die Großeltern jeweils im Light-Tarif sind, darf jeder von ihnen drei Aliasse anlegen. Oder habe ich Dich falsch verstanden?

Foto
1

Falls einzelne Member Standard-Accounts haben, können diese ihre eigene Domains doch auch selber hinzufügen, würde ich vermuten.

Ich bin mir da aber nicht sicher, da ich mit Team-Accounts keine Erfahrung habe.

Foto
1

ich stehe auch vor einem ähnlichen Setup. Die meisten Fragen wurden beantwortet - eine Frage zur Migration habe ich aber noch. Wir haben aktuell drei alte "Mail"-Tarife je mit eigener Domain (@Vater.de, @Mutter.de, @Schwester.de). So wie es in der Dokumentation gelesen habe, kann ich die zwei Account @Mutter.de und @Schwester.de nicht in einen Light-Tarif mit Team-Domain wandeln sondern muss einen neuen Account anlegen. Ist das wirklich richtig? Das wäre migrationstechnisch natürlich ein Alptraum ...


Für Erfahrungen wäre ich hier dankbar.

Ich dachte ich wandele @vater.de in Standardaccount, entferne die Domains aus den verbleibenden Alttarifen und für sie dem @vater.de account hinzu. Dann stelle ich die verbleibenden Alttarife auf Light um und lade sie in mein Team ein und weise ihnen wieder die Domains zu. Aus der Dokumentation interpretiere ich aber dass dies so funktionieren wird ... ist das richtig? Wenn ja, wie wäre das richtige Vorgehen?

Foto
1

Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man diese Art von Migration nicht selbst durchführen, aber der Support kann da vermutlich behilflich sein.

Foto
1

Es ist derzeit nicht möglich, bestehende Accounts in Teamaccounts zu bringen. Ein Account kann bleiben, die anderen müssen neu angelegt werden. Das ist sehr bescheiden, weil es Migration verdammt aufwendig macht.

Im meines Wissens längstem Thema dieses Forums (Auflassen der alten Tarife, grade keinen Link parat) gibt es die Hintergründe, wieso das so kompliziert ist (Kurzform: jedes Team ein "Tenant") und ob es vllt. in Zukunft (also bezogen auf damals) durch den Support möglich sein wird, ggf. auch nur die Stammdaten (Account + Mail, nicht OX).

Meine letzte Nachfrage diesbzgl. beim Support wurde verneint, ist jetzt aber schon bestimmt einige Monate her (sehe das Ticket wegen der Helpdesk-Migration nicht mehr). Ich denke, man kann mal wieder beim Support nachfragen.

Ich selbst würde 3 aktuell getrennte Accounts gerne in einem Team zusammenfassen.

Foto
Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen