Willkommen im User-Forum von mailbox.org
 

Kann keine Mail wegen Speicherlimit schreiben/absenden

Baltin hat dies geteilt, 8 Monaten her
gelöst

Hallo,


wenn ich auf "Verfassen" klicke und eine Mail schreiben will, erscheint folgende Nachricht:

"Fehler

Der Entwurf kann nicht gespeichert werden. Das Speicherlimit wurde überschritten."


Für eine Zehntelsekunde erscheint davor noch irgendwas mit "maximale E-Mail Speicherkapazität...", mehr kann ich nicht entziffern, dann ist es schon weg... Mein Emailspeicherplatz ist angeblich zu 100% besetzt; als ich aber alle Emails von 2 Jahren (im Eingang und Ausgang) gelöscht habe, hat sich nichts an dem Balken geändert, es sind immer noch 100%... Beim Helpdesk kann ich mich auch nicht einloggen. Kann es eine versäumte Zahlung sein? Die war vor zwei Tagen fällig, aber die habe ich gezahlt. Und das hat ja auch nichts mit meinem Speicherplatz zu tun...


Herlichen Dank schon mal und schönen Gruß,


Alex

Antworten (4)

Foto
1

Auch den Papierkorb geleert?

Foto
1

Hallo Baltin, wir haben deinen Account eben wieder freigeschaltet und das Speicherlimit aufgehoben. Wenn keine Zahlung eingeht, wird das Speicherlimit auf 100 MB begrenzt und das hat in deinem Fall zu dieser Meldung geführt. Am besten immer 3-4 Tage für den Zahlungseingang einplanen, dann bist du beim nächsten Mal auf der sicheren Seite :)

Liebe Grüße von deinem mailbox.org-Team!


---

Nützliche Links:

b69f2e69b1f417811deb42953758b2a2

Foto
1

Das ist mir jetzt auch passiert. Ich hatte schlicht es mir falsch gemerkt und gedacht, dass ich noch bis Ende Mai Zeit habe.

Das mir jetzt aber ohne nochmalige Vorwarnung und auch ohne Meldung das Postfach zugemacht wurde (Speicher runtersetzen = keine Mails mehr empfangen), empfinde ich als absolutes No-Go. Ich bin mehr als gefrustet. Ich habe kurzfristig jetzt Geld eingezahlt und werde mich in Ruhe nach einem neuen Anbieter umsehen. Seit 2015 Kunde bei euch, aber das geht echt nicht!

Foto
1

Ich muss das jetzt auch nochmal schreiben, weil es mich wirklich nevt. Ich hab bis jetzt den ganzen Tag ALLE Mails verloren, weil mir OHNE Meldung der Speicherplatz reduziert wurde. Hätte ich das nochmal als Erinnerng bekommen, hätte ich natürlich eingezahlt. Mal ehrlich.. Was soll das???

Foto
1

Natürlich benachrichtigen wir unsere Nutzer. Das beginnt bereits 2-3 Monate vor Ablauf des Kontos oder Guthabens. Und natürlich senden wir auch Notifications wenn dann wirklich umestellt wird. Natürlich machen wir das nicht kommentarlos - und es wäre ja auch absolut, wirklich absolut nicht in unserem Interesse, dass ohne Notifications zu machen.

Ich kann jetzt nicht sagen, warum Du die nicht bekommen/wahrgenommen hast. Aber ich kann nur sagen, dass wir *natürlich* informieren.

Foto
1

Hallo Herr Heinlein,

laut ihrem eigenen Support, wird das letzte mal 30 Tage vor Ablauf informiert. Wie ihrem Support geschrieben, ich hatte mir das Datum selbst falsch gemerkt, es gab kurz vorher keine Info per Mail. Heute habe ich alle Mails verloren, da es auch hierzu keine Mail gab. Ich habe mich mittags dann eingeloggt, nachdem ich zufällig entdeckt hatte, dass Mails abgelehnt werden. Selbst zu dem Zeitpunkt habe ich nirgendwo nachlesen können, dass es jetzt reduziert wurde und musste auf Fehlersuche per Google gehen. Eine Fehlermeldung a la "Mailbox Volumen voll" reicht nicht aus, um sofort zu verstehen, dass das Guthaben leer ist.


Wünschenswertes Verhalten wäre gewesen:

- Mail am Abend vorher nochmal mit Warnung was dann passiert (nicht 30 Tage vorher)

- Mail am Tag nachdem der Speicher reduziert wurde


Fehler passieren immer auf allen Seiten, aber Mails nicht zu bekommen, kann für den einzelnen Katastrophal sein..

Foto
1

Auch ich finde das ganze leider suboptimal gelöst. Meiner Familie, Bekannten und mir selbst ist es aus den unterschiedlichsten Gründen schon passiert, dass nicht rechtzeitig Guthaben eingezahlt wurde. Und hier im Userforum habe ich es auch oft genug gelesen. Ich habe (im alten Helpdesk, deshalb habe ich den Wortlaut leider nicht mehr) dazu auch mal ein Ticket mit Vorschlägen aufgemacht.

Da war auch drin, dass eine letzte Mail kommen sollte, genau in dem Moment, wo gesperrt wird. Die letzte Mail, die noch durchkommt. Und idealerweise dann alle 1-2 Tage eine Erinnerungsmail (mit Quota Bypass). Die letzte Mail kommt nämlich meines Wissens nach 14 Tage vorher.

Ich verstehe, dass man aus Provider-Sicht etwas tun muss, um die Leute auf das Problem aufmerksam zu machen. Aber das mit dem herabgesetzten Speicherlimit solltet ihr echt nochmal überdenken. Ich habe vollstes Verständnis, wenn ihr den SMTP zumacht. Ausgehende Mails können auch kritisch sein, aber dann ist man aktiv davor und es gibt ja genügend Zahlungsmöglichkeiten, wo direkt verbucht wird innerhalb Sekunden und man die Sperre aufheben kann.

Auch wenn ich auf dem Gebiet sicherlich kein Experte bin, glaube ich eher nicht, dass ihr so viel Geld verlieren würdet (wegen dem Speicherplatz), wenn das Limit nicht herabgesetzt wird. Nach 30 Tage wird doch eh gelöscht. Und es könnte viel Frust bei den Usern vermeiden. Bzw. User, die potentiell nach so einem Ereignis abwandern. Bitte lasst euch das mal ernsthaft durch den Kopf gehen.

@Schneider: Als Trost kann ich dir sagen, dass die Mails zumindest sauber abgelehnt werden, d.h. die Absender Bounces bekommen und wissen, dass die Mail nicht ankam. Hilft natürlich nur bei menschlichen Absendern und ist trotzdem nicht schön...

Und durch die Möglichkeit der Lastschrift wurde das Problem vllt. auch ein wenig entschärft.

(Und auch wenn Peer es mittlerweile wahrscheinlich nicht mehr lesen kann, in der aktuellen Implementierung des Guthaben Auslaufens wäre Mailtrace nützlich. Dann würde man zwar nicht die Inhalte kennen, wüsste aber zumindest die Absender, die einen versucht haben zu erreichen.)

Foto
Hinterlassen Sie einen Kommentar
 
Dateianlage anfügen